– Ein Kommentar –

Der TSV 1860 München nervt. Der Klassenerhalt ist geschafft. Sportlich ist das durchaus als Erfolg zu verbuchen. Doch als Fan konnte man keinen Tag diesen Zustand genießen. Das Feld in der Dritten Liga ist derart eng. Es ist sogar noch ein einstelliger Tabellenplatz möglich. Der Sport wurde jedoch schnell verdrängt und es wurden vorrangig vereins- und klubpolitische Themen in den Vordergrund gestellt. Wahlkampf statt Funktionärsarbeit.

Es fehlt dem TSV 1860 München an Perspektiven. Konzepte und Vorschläge gibt es zwar. Aber keine Ergebnisse. Aktuell hat Hauptsponsor „Die Bayerische“ ein regionales Investment als dritte Säule ins Gespräch gebracht. Ein dritter Gesellschafter neben dem TSV München von 1860 e.V. und HAM International. Man baut damit auf die bereits vorgeschlagene Kapitalerhöhung. Ob dieses Konzept überhaupt diskutiert wird? Was ist mit dem Vorschlag von sofortausgezahlten Genussscheinen? Was mit einem Sponsoring durch HAM International? Wird das überhaupt diskutiert? Oder ist man doch zu sehr damit beschäftigt, Wahlkampf zu betreiben?

Den Fans ist man Antworten schuldig und keine Parolen. Klar vorgelegte Konzepte und Ideen. Zielführende Ergebnisse aus Sitzungen. Ergebnisorientierte Kompromisse. Keine populistischen Phrasen.

Wer sich ständig im Wahlkampfmodus befindet, der kann eines nicht: arbeiten.

4
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
anteaterBine1860tomandcherry Recent comment authors

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Bine1860
Leser

und wer ständig nur rumgorenzelt arbeitet leider auch nicht sad

tomandcherry
Leser

Bine1860
👍

tomandcherry
Leser

„Wer sich ständig im Wahlkampfmodus befindet, der kann eines nicht: arbeiten.“

Und dieser eine Satz sagt alles über den TSV 1860 München, seine Profi-Fußball KGaA und unzählige „Besser-Wisser“ bzw. „(Pseudo-)Besser-Macher“ aus.

anteater
Leser

An ihren Taten sollt ihr sie messen, nicht an ihren Worten.

Bezüglich der Taten des e.V. verweise ich als Ansatz auf den Beitrag von Thrueblue im Thread zur Erhöhung des Sponsorings.

Bei Herrn Stimoniaris gibt es bislang nur Versprechen, mit Schmutz werfen, keine Inhalte und alles nur Worte.