Auch vor dem Spiel des TSV 1860 München gegen Hansa Rostock leisten die beiden Platzwarte und die AHD Sitzberger GmbH ausgezeichnete Arbeit. Dem Spiel steht nichts im Weg.

Zahlreiche Spiele der Dritten Liga fielen in den letzten Tagen wegen Schneefall aus. Auch, wenn eine Rasenheizung vorhanden war. Für die Löwen wird es beim Spiel gegen Hansa Rostock keine Probleme geben. Zum einen erwischte es den Süden Deutschlands im Hinblick auf Schnee nicht derart massiv wie die nördlichen Teile der Bundesrepublik. Zum anderen leisten die Kräfte vor Ort gute Arbeit. Besonders hervorzuheben sind die beiden Platzwarte, die, trotz der hohen Belastung von 3 Heimspiel-Mannschaften, den Rasen immer wieder bespielbar machen.

Die AHD Sitzberger GmbH legt heute noch einmal Hand an und entfernt den Schnee von den Rängen des Block F1. Dies ist notwendig, da dort das Fernsehteam ihre Interviews durchführt.

Schneefall wird in München nicht mehr erwartet.

Anpfiff ist morgen um 14.00 Uhr.

Unsere Vorberichterstattung findet Ihr hier: Der nächste Gegner im Visier – F.C. Hansa Rostock

Die Pressekonferenz des F.C. Hansa Rostock findet Ihr hier: Die Pressekonferenz des F.C. Hansa Rostock vor dem Spiel gegen TSV 1860 München

Die Pressekonferenz der Löwen wird heute Nachmittag veröffentlicht.

Ein virtuelles Public Viewing gibt es morgen seitens unseres Fanzine Löwenmagazin: TSV 1860 München vs. Hansa Rostock – Unser digitales Public Viewing. Stellt schon mal das Bier kalt. Es darf angestoßen werden.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)