Am kommenden Samstag, 2. Februar, um 14:00 Uhr findet das erste Heimspiel der Löwen im Jahr 2019 statt. Gegner im Grünwalder Stadion ist am 22. Spieltag der Dritten Liga der derzeitige Tabellenführer VfL Osnabrück.

Die größten Erfolge des Vereins

Der Verein für Leibesübungen von 1899 e.V. Osnabrück, der am 17. April 1899 gegründet wurde, nahm 1939, 1940 und 1950 an der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft teil. 1963 stieg Osnabrück allerdings in die Zweite Liga ab. Der Aufstieg in die Bundesliga gelang nie, obwohl der VfL von 1969 bis 1973 fünfmal hintereinander an der Aufstiegsrunde zur Bundesliga teilnahm. Nach dem erstmaligen Abstieg in die Dritte Liga ging es für Osnabrück mehrfach zwischen der Dritten und der Zweiten Liga hin und her. Zuletzt stieg der VfL 2011 in die Dritte Liga ab, wo er bis heute spielt.

Fußballspiel Holstein Kiel gegen VfL Osnabrück in der Regionalliga Nord, 2:1 am 29.04.1967
CC BY-SA 3.0 DE, Magnussen, Friedrich (1914-1987), Stadtarchiv Kiel

Der Kader

Der Vertrag mit Innenverteidiger Felix Schiller wurde am gestrigen Mittwoch aufgelöst. Der 29-Jährige, der erst im Sommer aus Magdeburg zum VfL gekommen war, musste seine Karriere aufgrund von Knieproblemen beenden. Linksverteidiger Alexander Dercho fällt aufgrund von Sprunggelenksproblemen aus. Gegen die Löwen wird zudem der beste Torschütze des VfL Osnabrück fehlen. Marcos Alvarez, der in dieser Saison in 19 Drittliga-Spielen neun Treffer erzielte und vier Tore vorbereitete, sah im letzten Spiel des VfL gegen den SV Meppen nach einer Schwalbe die fünfte gelbe Karte in dieser Saison und ist somit gegen Sechzig gesperrt.

Auf bislang sechs Tore kommt der rechte Mittelfeldspieler Marc Heider. Der 32-Jährige, der in dieser Saison vier Treffer vorbereitete, ist auch Kapitän des VfL. Auf fünf Treffer kommt Manuel Farrona Pulido, das Pendant von Heider auf der rechten Seite im Osnabrücker Mittelfeld. Sein Einsatz am Samstag ist allerdings aufgrund einer Hüftprellung, die er am Dienstag im Training erlitt, noch ungewiss. Jeweils zwei Tore erzielten der Rechtsverteidiger Bashkim Renneke, der zudem vier Treffer vorbereitete, sowie Innenverteidiger Maurice Trapp.

Den Siegtreffer im letzten Spiel des VfL erzielte Neuzugang Benjamin Girth. Er kam für die Rückrunde per Leihe vom Zweitligisten Holstein Kiel. Dort hatte er in der Hinrunde in sieben Zweitliga-Spielen zwei Tore erzielt. Bei seinem Debüt für Osnabrück gelang Girth, der in der Saison 2017/18 19 Tore für den SV Meppen in der Dritten Liga erzielte, beim 1:0-Sieg des VfL am vergangenen Samstag gegen den SV Meppen der einzige Treffer der Partie.

Der Trainer

Der VfL Osnabrück wird derzeit von Daniel Thioune trainiert, der bereits seit 2013 als Trainer beim VfL tätig ist. Von 2013 bis 2015 betreute Thioune, der als Spieler von 1996 bis 2002 170 Pflichtspiele für Osnabrück absolvierte, die U17 des Vereins. Ab August 2015 war er als Trainer der U19 und als Nachwuchskoordinator tätig. Im Oktober 2017 wurde Thioune Nachfolger von Joe Enochs als Trainer des VfL.

Die letzten Ergebnisse

Der VfL Osnabrück steht nach dem 21. Spieltag mit einem Torverhältnis von 31:15 auf Platz Eins in der Tabelle. Bislang holte man zwölf Siege und acht Unentschieden. Die einzige Niederlage in dieser Drittliga-Saison kassierte man vor rund viereinhalb Monaten am siebten Spieltag im Heimspiel gegen den Karlsruher SC. Seitdem gewann man neun von 14 Drittliga-Spielen.

In der Wintervorbereitung sorgte der VfL durch einen 2:1-Sieg gegen den Schweizer Meister Young Boys Bern für Aufsehen, verlor allerdings gegen den türkischen Rizespor mit 1:2. In der ersten Drittliga-Partie des Jahres 2019 konnte man zuhause gegen den SV Meppen mit 1:0 gewinnen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die bisherigen Duelle

Bislang spielten die Löwen zehnmal gegen den VfL Osnabrück. Davon konnten sie vier Spiele gewinnen, fünfmal spielten sie unentschieden. Der einzige Sieg des VfL Osnabrück gegen Sechzig liegt bereits über elf Jahre zurück. Das Torverhältnis spricht bisher mit 17:14 für 1860. Zuhause konnte der TSV 1860 bislang allerdings erst ein Spiel gegen Osnabrück gewinnen.

Das Hinspiel

Im Hinspiel zwischen beiden Vereinen gingen die Löwen nach 35 Minuten durch Simon Lorenz in Führung. Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte Adriano Grimaldi auf 2:0. In der 77. Minute gelang Manuel Farrona Pulido das 1:2. Nur vier Minuten später kassierte Felix Schiller die rote Karte, wodurch 1860 in den letzten Minuten in Überzahl war. Lange sah es nach einem Sieg für Sechzig aus, doch in der 93. Minute gelang Osnabrück durch Marcos Alvarez noch der Ausgleich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Fans

Derzeit hat der VfL Osnabrück etwa 3.600 Mitglieder. In dieser Saison verfolgten im Schnitt 11.247 Zuschauer die Heimspiele des VfL, womit der Zuschauerschnitt derzeit mehr als 3.000 über dem der letzten Saison liegt. Auswärts wird Osnabrück im Schnitt von 840 Fans unterstützt. Beim TSV 1860 wird der VfL vorraussichtlich mit 1.500 Fans vertreten sein. Die Löwen und das Grünwalder Stadion erweisen sich dabei ein weiteres Mal als Zuschauermagnet. Beim Auswärtspiel in Unterhaching wurde der VfL Osnabrück lediglich von 213 Fans unterstützt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weiterführende Links

Homepage des VfL Osnabrück: https://www.vfl.de/

VfL Osnabrück auf transfermarkt.de: https://www.transfermarkt.de/vfl-osnabruck

Osnabrücker Zeitung: VfL Osnabrück muss im Training auf Farrona Pulido verzichten

VfL-Liveradio: https://www.vfl.de/service/presse/liveradio.html

Fan-Treffpunkt im Internet: https://lilaweiss.net

 

 

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Bluemuckl
Bluemuckl (@bluemuckl)
Leser
2 Jahre her

Yeah, der TSV, das Sechzgerstadion und wir, die Fans und Mitglieder, sind einfach sexy ? und attraktiv. Drum kommens in Scharen, um uns zu bewundern. Ich freu mich auf ein geiles Heimspiel, gute Stimmung und 1500 stimmgewaltige Gästefans, ich „Eventfan“.

1860Solution
1860Solution (@1860solution)
Leser
2 Jahre her

Ich freu mich drauf. Und hab auf einen klaren Sieg getippt.