Die SPD München sieht eine Entschärfung der neuesten Fassung der Stadionordnung für das Grünwalder Stadion. Das ist irritierend, denn es lenkt von der Frage ab: musste die Verordnung überhaupt verschärft werden?

Auf Antrag der Fraktion “Die Grünen – Rosa Liste und SPD/Volt wurde der Begriff des “friedensstörenden Handeln” aus dem neuen Regelwerk entfernt, so die SPD auf ihrer Homepage. Eine Entschärfung der neuen Regelung ist das allerdings nicht. Denn der Begriff existierte bereits in der alten Version.

Außerdem, so die SPD, wurde der Standort des Busses des Fanprojekts “vom Geltungsumgriff der neuen Verordnung ausgenommen”. Eine politisch verständliche Änderung, die keineswegs auf der Kritik der Fanszene oder des Fanprojekts München basiert. Man wollte damit der Gefahr aus dem Weg gehen, dass sich die Fanszene woanders hin verlagert. Es war eine Forderung des Bezirksausschusses Obergiesing-Fasanpark.

Am Ende bleibt die Tatsache: Zukünftig sind alle Spiele des TSV 1860 München wie bisherige Risikospiele zu bewerten. Der Begriff “Risikospiele” wurde hingegen einfach gestrichen.

Die detailierte Änderungen findet ihr hier: Verschärfung der Stadionordnung – so hat der Kreisverwaltungsausschuss heute entschieden

Kommentare politischer Vertreter

Christian Vorländer, Sprecher der SPD/Volt-Fraktion im Kreisverwaltungsausschuss: “Wir hatten einen sehr intensiven Austausch mit dem Kreisverwaltungsreferat, der Polizei und den Fanvertretungen. Herausgekommen ist ein sehr guter Ausgleich zwischen den Interessen der Anwohnerinnen und Anwohner und den Fans. Gleichzeitig geben wir den Sicherheitsbehörden und der Polizei die notwendigen Instrumente an die Hand, um Gefährdungen von vorneherein zu verhindern. Nun freuen wir uns, wenn wir alle bald wieder den Fußball unbeschwert, gesund und sicher genießen können.”

Dominik Kraus, stellvertredener Vorsitzender der Fraktion “Die Grünen”: „Der heute gefasste Beschluss kommt dem Wunsch der Polizei nach, nimmt aber gleichzeitig die Kritik von Fanverbänden auf, die eine Überregulierung und eine Ausweitung polizeilicher Eingriffsrechte auf diffuser Grundlage befürchtet haben.“

Quelle: SPD Homepage – https://spd-rathausmuenchen.de/news/neue-stadionverordnungen-beschlossen/

Mehr Informationen zu diesem Thema:

14. Juni 2020 Polizei München fordert: Jedes Spiel des TSV 1860 München soll Risikospiel werden

14. Juni 2020 Löwenfans gegen Rechts mit Stellungnahme gegen geplante Verschärfung der Stadionordnung

15. Juni 2020 Sechzger Stadion an der Grünwalder Straße: Änderung der Stadionverordnung vertagt

18. Juni 2020 Stellungnahme der Polizei München zur Stadionordnung und Risikospielen

23. April 2021 Kreisverwaltungsausschuss stimmt am 4. Mai 2021 über Verschärfung der Stadionverordnung ab

23. April 2021 Informationen zur Berichterstattung „Bannmeile rund ums Grünwalder Stadion“

26. April 2021 Stellungnahme der Löwenfans gegen Rechts zur geplanten Verschärfung der Stadionordnung

26. April 2021 Ein Kommentar zur Posse rund um die Stadionordnung des Grünwalder Stadion

3. Mai 2021: Verschärfung der Stadionordnung kommt (vorerst) nicht

21. Juli 2021: Verschärfung der Stadionverordnung: Bezirksausschuss Obergiesing-Fasangarten lehnt Ausweitung der Risikoverordnung ab

27. Juli 2021: Verschärfung der Stadionordnung – so hat der Kreisverwaltungsausschuss heute entschieden

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments