Vereinspolitischer Machtkampf beim TSV 1860 München: Günther Gorenzels Umdenken

32

Günther Gorenzel hatte sich in den vergangenen Monaten mehrfach zu vereinspolitischen Themen geäußert. Dabei auch in einigen Fällen Druck gemacht was die Gesellschafter anbelangt. Bei Telekom Sport hatte er in der Halbzeitpause Investor Hasan Ismaik verteidigt und massiv Kritik an den öffentlichen Grabenkämpfen geübt. Seines Wissens nach habe Ismaik bislang jede Zahlung geleistet. Dass manche Vorgänge überhaupt in die Medien gelangen würden und dadurch bewusst für Unruhe sorgen, halte er für kontraproduktiv. Mehrfach hatte er in den letzten Monaten Druck ausgeübt. Die Gesellschafter sollen zueinander finden, sagte er bei Pressekonferenzen. Seine ausstehende Beförderung zum Geschäftsführer Sport hat er immer wieder betont. „Es müssen Entscheidungen fallen“, so Gorenzel.

Nun denkt der Sportchef der Löwen um. Gegenüber der Abendzeitung stellt er klar, dass er momentan einen Vertrag als Sportlicher Leiter habe. Auf diese Rolle wolle er sich nun konzentrieren. „Es ist so, dass ich mich in den vergangenen Monaten sehr stark zu Dingen geäußert habe, die sehr stark in den Bereich eines Geschäftsführers Sport hineingehören: Das sind vereinspolitische Dinge, wirtschaftliche Dinge und Zusammenhänge.“ Das möchte er zukünftig nicht mehr tun. Er habe dies bislang nur getan, weil der „Öffentlichkeit seit zwei Monaten suggeriert wird, dass alles klar ist und Gorenzel Geschäftsführer Sport werden soll.“ Gorenzel betont, dass er deshalb in den verschiedensten Bereichen Verantwortung übernommen habe.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

32
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
6 Comment threads
26 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
13 Comment authors
ChemieloeweunvoreingenommenReinhard Friedl1860SolutionBaum Recent comment authors

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
unvoreingenommen
Leser

Lautern braucht 12 Millionen Euro: Hoffen auf Investoren.
Schauen wir was nun mit dem FCK passiert, wenn kein Investor einspringt.
Insolvenz?
Kreisliga?
Mal sehen

Reinhard Friedl
Leser

Was hat eigentlich Gorenzel in den vergangenen Monaten der Öffentlichkeit (also uns) mitgeteilt, dass so weltbewegend gewesen wäre? Ist da etwas an mir vorbei gegangen? Wo hat er in den verschiedensten Bereichen Verantwortung übernommen? Er ist der sportliche Leiter und unterstützt derzeit Bierofka, wenn dieser auf Lehrgang ist. Zugegeben ist dies leider oftmals der Fall. Aber dafür muss er doch nicht in die Geschäftsleitung rücken? Seine Aufgabe ist die sportliche Planung und muss diese dem Geschäftsführer darlegen, der dann aufgrund der finanziellen Möglichkeiten entscheidet. Ist er selbst in der Geschäftsleitung, dann spart er sich den Part der Abstimmung. Er muss jedoch dann selbständig entscheiden, ob seine sportlichen Planungen mit den finanziellen Mitteln zu erreichen sind. Er kann sich dann nicht hinstellen und jammern und sagen: „Das was ich möchte bekomme ich nicht, weil sich keiner um das nötige Geld kümmert.“ Wenn er es dann als Geschäftsführer schaffen würde, dass Ismaik die Taschen aufmacht und sponsert (nicht Kredite), dann wäre es ja recht und er hätte als Geschäftsführer eine Berechtigung. Aber sich über den e.V. ausweinen, dass geht werder als sportlicher Leiter noch als Geschäftsführer.

Buergermeister
Leser

er wäre meiner Ansicht nach Geschäftsführer Sport und nicht Finanzen

Serkan
Leser

Die Passage

„Seines Wissens nach habe Ismaik bislang jede Zahlung geleistet. Dass manche Vorgänge überhaupt in den Medien gelangen würden und dadurch bewusst für Unruhe sorgen, halte er für kontraproduktiv“

checke ich nicht. Was will Gorenzel damit sagen? Ismaik hat mitnichten bislang jede Zahlung geleistet, sonst wäre der TSV gar nicht in die 4. Liga gefallen. Stimoniaris benutzt Gorenzel/Bierofka und die Medien fortlaufend für die politische Agenda seiner Auftraggebers. Das fällt einem sogar als Beobachter aus der Ferne auf. Aber Gorenzel hält das dann vermutlich für produktiv?

unvoreingenommen
Leser

Herr Hasan Ismaik ist ein kluger Geschäftsmann. In einem Jahr 9 Mio. sparen , zeugt von Weitblick für seine KgaA, denn das wären weitere 11 Mio Schulden gewesen.
11mio. nicht bezahlen für die 3 Liga Lizenz. – 2 Mio zahlen für eine konkurenzfähige Mannschaft in der 3 Liga = 9 Mio gespart

Chemieloewe
Leser

….o. anders gesagt: „eiskalt u. berechnend….“ u. nicht der „liebe Onkel aus Jordanien, der Retter mit der Geldgeschenkwundertüte“. Darlehen, Schuldschein für „dies u. jenes des Vereins, das ist dann meins“, sonst tschüß o. wer nicht hören kann muss fühlen…u. wenn ich meinen Willen nicht erfüllt bekomme, wird eben mal nicht gezahlt. Aus dem Schreckenszenarium müssen wir irgendwie raus!

Serkan
Leser

Würdest du dir bitte mal ganz „unvoreingenommen“ den Geschäftsbericht 2016/2017 aus dem Bundesanzeiger zu Gemüte führen? Du weißt wo du den findest? Der ist im Detail sehr interessant. Als Appetitanreger hier schon mal der Jahresfehlbetrag: -21.974.788,77 EUR

Buergermeister
Leser

Sonstige betriebliche Aufwendungen -25.213.219,06

Das ist das Highlight smile

Serkan
Leser

Du weißt aber, woher das kommt? „Dies resultiert im Wesentlichen aus den infolge des Abstiegs ungültigen Spielerverträgen und den daraus folgenden Abgängen aus dem Anlagevermögen.“

Buergermeister
Leser

nein habe ich nicht gewusst. Kann ich Spielerwerte auf der AKTIVA Seite verbuchen!?

Buergermeister
Leser

Bierofka und Gorenzel hielten die 2 Millionen für notwendig um eine konkurrenzfähige Mannschaft aufzustellen, da es keine anderen Finanzierungsmöglichkeiten gab, wurden HI gefragt.
Für die 4te Liga war er nicht verpflichtet die 11 Millionen zu zahlen.

1860Solution
Leser

Das ist nicht richtig Buergermeister . Der Etat war bereits geplant. Dann bot Ismaik zusätzliche Gelder an. Wäre das nicht passiert, dann hätten Gorenzel und Bierofka eben mit dem zurechtkommen müssen, das zur Verfügung stand.

Buergermeister
Leser

ja das war halt ohne die Spieler die oben genannt wurden. Moll, Lex und Grimaldi. Wäre vielleicht auch ohne gegangen, allerdings hätten wir dann fast keine Stürmer.

Tami Tes
Redakteur

Nochmals … Grimaldi war vor den 2 Millionen bereits im Budget eingeplant.

Buergermeister
Leser

ok smile

Serkan
Leser

Er hat mit seinem und seiner Berater Mist in der 2.-Liga Abstiegssaison eine verheerende finanzielle Bilanz hinterlassen und war nach dem bitteren Ende nicht bereit für seine teuere Partie zu bezahlen. HI wurde auch nicht „gefragt“, sondern hat die 2 Mio selbst ins Spiel gebracht, weil er wieder dabei sein wollte. Das ist OK und sein Recht, schließlich gehört ihm der Laden zu 60%. Nicht OK ist, wie er dann bei der Einlösung seiner Zusage alle verarscht und ins Schwitzen bringt.

Baum
Leser

Also mal ehrlich. Es wurden nach der Zusage der 2 Mio noch Lorenz, Moll und Lex verpflichtet. Ob man jetzt ohne die 3 sehr viel schlechter da stehen würde? Und deshalb rennen die beide flennend zum Onkel Hasan und betteln um Geld? I woas ned…

Chemieloewe
Leser

Sieht leider so aus, als werden leider wieder „Einige“, trotz der haarsträubender Tatsachen von Finanzierungsturbulenzen von HI, sorry, zu „kritikfreundlichen Marionetten(???)“ für die Investorenseite hinfinanziert!? Hoffentlich bewahren sich Biero, Gorenzel & Co. in Zukunft Realitätsbewußtsein, Objektivität u. gebührende Zurückhaltung bei Gesellschafterfragen, denn die sind nun mal extrem kompliziert…! Da brauchen wir nicht noch mehr, die Öl ins Feuer gießen!!!

unvoreingenommen
Leser

Marius Willsch, da geb ich dir Recht

unvoreingenommen
Leser

Efkan Bekiroglu hat potensial

unvoreingenommen
Leser

ohne Lorenz, absolut sicher
ohne Moll, ziemlich sicher
ohne Lex, in Zukunft ziemlich sicher.

Buergermeister
Leser

und grimaldi auch oder? vermutlich auch die Vertragsverlängerung von Biero. Lorenz finde ich sehr gut, Grimaldi hatte bislang auch seinen Anteil zumindest am guten Start.

Tami Tes
Redakteur

Nein – Grimaldi war schon vorher eingeplant bzw. verpflichtet.

MalikShabazz
Leser

ganze ehrlich! dieses öffentliche Rumposaunen und Druck ausüben von GG ist mir schon lange ein Dorn im Auge. Vor allem auch mit welcher Berechtigung? Warum bedarf es dieser Beförderung?

Tami Tes
Redakteur

Weil das der Wunsch vom Mitgesellschafter war. Man will ihn wohl doch ein bisschen mitreden lassen.

Landshuter Löwe
Leser

Einsicht ist der erste Weg zu Besserung …

Tami Tes
Redakteur

Mal ne Frage … es heißt in den Medien, Gorenzels Gehaltsaufstockung wird von Ismaik (gehe davon aus die HAM) übernommen und bezahlt. Man weiß ja, was dies in der Vergangenheit bedeutete. Am Ende war es doch der TSV bzw. es lief über irgendwelche Darlehens, Genussscheine oder weiß was ich. Ne Ahnung, was es diesmal ist?

Chemieloewe
Leser

Keine Ahnung, aber höchstwahrscheinlich mal wieder kein Sponsoring, sonst wäre das Thema bestimmt schon durch u. Gorenzel Sportgeschäftsführer, wie es ja auch der Verwaltungsrat befürwortet haben soll. Aber genau an dem Thema Finanzierungsform, Robert Reisinger hat sich ja dazu dankenderweise eindeutig positioniert, wird die Umsetzung bisher gescheitert sein….!?

bluwe
Leser

… ich sehs eher so, dass er sich damit wieder einen Funktionär „gekauft“ hat und er sich damit wieder Einfluss v.a. auf sportl. Dinge verspricht 😬

United Sixties
Leser

So muss man es wohl betrachten. GG und Biero wollen aus ihrer Sicht so schnell als möglich sportlichen Erfolg, sprich berühmt werden per Wiederaufstieg in die 2. Liga. Das ist ja auch was sich eine große Fanmehrheit wünscht. Dass dies angeblich nur mit teuren Spielern mit Erfahrung aus der 2. oder 3. Liga erreicht werden kann, hatten wir uns ja schon jahrelang in der AA vorgaukeln lassen. Ohne Erfolg .
Daher bleibt wirtschaftliche Vernunft und Geduld bei der Teamentwicklung bitte oberstes Gebot und dies gilt auch für GG und Biero!

Leo
Leser

Das ist ja das Schlimme bei unserem ‚Investor‘. Da wird erst mal irgendetwas medienwirksam rausposaunt, bevor man ins Detail geht.
Mich würde es nicht wundern, wenn er mit 3%-Rabatt-Coupons von Drogerie Müller bezahlt grin

Tami Tes
Redakteur

grin … Ich glaube, die müssen echt die Taktik ändern bei den Sonderwünschen, die wir uns nicht leisten können. „Du willst Gorenzel? Zahl in Voraus sein Jahresgehalt“ (also die Differenz). Du willst einen Spieler? Zahl in Voraus. Vielleicht ändert sich dann was?