Die Staatsanwaltschaft hat Büroräume des Deutschen Fußball-Bundes durchsuchen lasen. Es geht um den Verdacht der schweren Steuerhinterziehung.

Der Deutsche Fußball-Bund ist der Dachverband von 26 Fußballverbänden, denen wiederum mehr als 25.000 Fußballvereine angehören. Auch der TSV 1860 München. Fans der aktiven Szene kritisieren immer wieder den Verband. Wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung in besonders schweren Fällen ermittelt nun die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main. Es wurden Geschäftsräume des DFB durchsucht. Rund 200 Beamte waren bei der Durchsuchung in Hessen, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfals beteiligt.

Es geht um Einnahmen aus der Bandenwerbung von Heimländerspielen der Fußball-Nationalmannschaft aus den Jahren 2014 und 2015. „Die wegen des Verdachts der fremdnützigen Hinterziehung von Körperschafts- und Gewerbesteuern in besonders schweren Fällen geführten Ermittlungen richten sich gegen sechs ehemalige bzw. gegenwärtige Verantwortliche des DFB“, erklärt die Staatsanwaltschaft.

Presseberichte

Spiegel: Durchsuchung der Staatsanwaltschaft beim DFB

Focus: Verdacht der schweren Steuerhinterziehung: Razzia beim DFB

NTV: Steuerrazzia bei DFB-Verantwortlichen

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 vote
Article Rating
2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

anteater
Gast
anteater (@guest_51196)
1 Monat her

Ist jemand noch genauso wenig überrascht wie ich?

vinzv
Leser
vinzv (@vinzv)
1 Monat her

Verdacht der Steuerhinterziehung? Beim DFB?

Ich bin schockiert.