Der TSV 1860 München plant kommende Saison mit seiner U21 ohne Trainer Sebastian Lubojanski. Für ihn soll vom SV Pullach Frank Schmöller kommen. Er soll den Löwen zukünftig vor allem eines: Talente liefern. Er steht für mutigen und offensiven Fußball. In der Jugend spielte er beim TSV Niendorf, bevor er 1985 Profi beim Hamburger SV wurde. Auch beim SV Waldhof Mannheim, dem SC Fortuna Köln und bei der SpVgg Unterhaching machte er als Spieler Station.

Schittenhelm soll U17 übernehmen

Jonas Schittenhelm übernahm im Herbst 2018 als Interimstrainer die U19 ursprünglich bis zur Winterpause. Im Dezember bestätigte der Klub jedoch, dass er bis zum Ende der Saison auf der Trainerbank sitzen würde. Er soll nun die U17 übernehmen. Damit übernimmt er praktisch den Jahrgang 2003, den er bereits in der U15 als Trainer schon hatte.

Jonas Schittenhelm
(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Tami Tes
Redakteur

Ok. Ich kenne Schmöller nicht. Wird wohl ein Guter sein. Schade für Lubojanski, der bereits bei der U17 guten Job machte, bevor er die U21 übernahm. Für ihn alles Gute.
Was für ne Rotation. Schittenhelm also zu U17 runter. Was passiert dann mit dem jetzigen Trainer Peter Ulbricht? Hoffe er bleibt, denn er hat hervorragende Arbeit geleistet. Und wer übernimmt die U19 dann?

Also same procedure as every year… kaum hat man sich an einen Jugendtrainer gewohnt, schon ändert sich alles.

unvoreingenommen
Leser

Lubojanski ist zu teuer, hatte einen Vertrag aus 2 Liga Zeiten und Niveau. Genau so soll es sein Kosten senken und kreative Antwort mit Schmöller.

HHeinz
Leser

Frank Schmöller ist meiner Meinung nach ein ganz Unbequemer, hat aber eine unglaublich hohe Fußballkompetenz. Einen Ja-Sager hat man sich da sicher nicht ins Boot geholt, insofern wird das entweder großartig oder kurz.

Ich habe immer darauf gehofft dass wir ihn mal holen werden und hoffe jetzt natürlich dass das klappt.

Für jeden Trainer der jetzt eventuell seinen Job verliert tut es mir natürlich sehr leid.

Chemieloewe
Leser

Gut, man braucht halt auch kompetente Leute, die sich nicht verbiegen u. hin-u. herzerren lassen u. kontinuierlich ihr Ding durchziehen, wenn diejenigen denn auch eine hohe Qualität an Fachkenntnissen, Fähigkeiten u. Erfahrungen mitbringen, was dann auch erfolgreiche Früchte trägt! Lubojanski schon wieder weg, war für mich auch schockierend, da er ordentlich erfolgreich mit der U21 war, aber wenn er halt zu teuer ist, wie du schreibst u. man sich nicht finanziell neu einigen kann, dann gehts halt nicht anders…!? Trotzdem schon schade! Aber, wir können uns das Geld nicht drucken o. herbeizaubern, was da ist u. reinkommt, kann ausgegeben werden, mehr nicht, keine weitere Schuldenpolitik mehr. Da müssen eben bei manchen Abstriche gemacht werden, aber das sollte man auch bis zu Gorenzel, Biero u. Scharold durchdenken, ob die Gehälter angemessen sind, das weiß ich nicht, darüber kann ich mir kein Urteil erlauben! Auf den Prüfstand gehört aber auch sowas!

HHeinz
Leser

Was, mein Lieblingstrainer!?
Wie geil ist das denn. Brutale Sportkompetenz.