Osayamen Osawe (Nr. 35) – 1. FC Kaiserslautern, Saison 2017/18 Bild: Thomas Hilmes von https://www.der-betze-brennt.de

Mit Mittelstürmer Osayamen Osawe vom FC Ingolstadt 04 hat der KFC Uerdingen am heutigen Mittwoch einen neuen Spieler verpflichtet. Die große Frage für viele Löwenfans und auch für den TSV 1860 München: Bleibt das Interesse an Adriano Grimaldi bestehen?

Der 25-jährige Nigerianer Osawe ist ein in England ausgebildeter Stürmer. Er ist schnell und technisch versiert. Im Sommer war er vom 1. FC Kaiserslautern nach Ingolstadt gekommen. Dort hatte er dann 16 Einsätze.

Mit Stefan Aigner und Maximilian Beister könnte Osayamen Osawe gemeinsam für Akzente im Kampf um den Aufstieg sorgen – das erklärte Ziel des KFC Uerdingen.

Was ist mit Adriano Grimaldi?

Laut Medien in Nordrhein-Westfalen gab es heute bereits Gerüchte, dass Grimaldi schon am Nachmittag am Mannschaftstraining teilgenommen hatte. Doch das stellte sich als nicht richtig heraus.

Dass nun ein anderer Stürmer verpflichtet wurde, kann durchaus heißen, dass der KFC das Interesse an Grimaldi verloren hat. Bitter für den Italiener, der laut Gorenzel in jedem Fall den TSV verlassen möchte. Ob Uerdingen dennoch Interesse hat, bleibt aktuell unbeantwortet.

Presseberichte

RP Online: Uerdingen holt Torjäger Osawe vom FC Ingolstadt

Mitteldeutsche Zeitung: Osawe wird HFC-Gegner im Aufstiegskampf

Auch interessant

Beim 1. FC Kaiserslautern ist der Stürmer übrigens wegen einem dämlichen Fehler in Erinnerung. 2016 hatte er sich krank gemeldet und war mit dieser Begründung dann auch nicht zum Testspiel gegen Großaspach angetreten. In der gleichen Nacht postete er dann im sozialen Netzwerk Snapchat ein Bild von sich. Um 2.44 Uhr nachts. Mit Zigarette im Mund und nicht von Zuhause sondern aus einem Nachtlcub aus dem 500 Kilometer entfernten Paris. Der Stürmer hatte scheinbar völlig vergessen, dass zahlreiche Follower natürlich Lautern-Fans sind. Vom Verein wurde er daraufhin suspendiert.

Bitte Anmelden um zu kommentieren
- Werbung unseres Partners -
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
8 Kommentar Themen
8 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
9 Kommentatoren
MalikShabazzjürgen (jr1860)tomandcherryBanana JoeDr. Klothilde Rumpelschtilz Letzte Kommentartoren

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
jürgen (jr1860)
Leser

Ich versteh eh nicht ganz was das Ganze soll…

eigentlich gibts nen von den Gesellschaftern abgesegnetes Budget für die ganze Saison und jetzt im Winter wird schon von klammen Löwen geschrieben. Oder aber es hält sich irgendwer nicht an das Budget und die Vorgaben, was ich mir bei Scharold nicht vorstellen kann. Vielleicht ist ja das arabische Geld (mal wieder) nicht wie abgesprochen gekommen…

Für mich war die Ankündigung von GG eher auf die nächste Saison bezogen…

1860Solution
Leser

jürgen (jr1860) 14416

„Für mich war die Ankündigung von GG eher auf die nächste Saison bezogen…“

Nicht nur „eher“ sondern damit ist ausschließlich die kommende Saison gemeint. Sonst hätte der DFB die aktuelle Saison nicht abgesegnet. Einzig und allein die Nichtzahlung der 1,5 Millionen Euro hätte hier auf die aktuelle Saison Einfluss gehabt. Die wurden aber gezahlt.

„Vielleicht ist ja das arabische Geld (mal wieder) nicht wie abgesprochen gekommen“

Die 1,5 Millionen sind gekommen. Wo ein Fragezeichen dahinter steht, ist die Umwandlung der 5,2 Millionen Darlehen in Genussscheine. Die würden aber „nur“ eine Geldstrafe mit sich ziehen und hätten auf das aktuelle Budget keine Auswirkung. Da schweigen allerdings aktuell überraschend beide Seiten.

jürgen (jr1860)
Leser

naja… zeitlich würde es ja gut passen jetzt schon die Diskussion fürs Budget der nächsten Saison anzufangen, da das ja immer sehr zäh bei uns geht und ich glaube Ende März stehen muss zur Lizensierung.

tomandcherry
Leser

Sollte der Grimaldi-Transfer zu Uerdingen durch die Osawe-Verpflichtung gescheitert sein, braucht Biero ihn eigentlich nicht mehr zu berücksichtigen.

Eine Versetzung zur 2. Mannschaft wäre evtl. ein probates Mittel um zu zeigen, dass ein Spieler sich nicht so egoistisch verhalten und mehr als überdeutlich zeigen sollte, dass ihn verbindliche, länger laufende Verträge schon ein paar Wochen später nicht mehr interessieren.

Andererseits wird‘s natürlich dadurch auch nicht einfacher, eine halbwegs passable Ablöse für den Wandervogel zu erzielen.

Am Ende gibt‘s wahrscheinlich nur Verlierer.

Banana Joe
Leser

HA-HA! (Man stelle sich das mit der Nelson Stimme aus den Simpsons vor)

Ich will Grimaldi hier nicht mehr sehen, er hat bewiesen, dass er charakterlich nicht zu den Löwen passt und soll verschwinden, egal wohin. Wenn ihn niemand will, dann halt in irgendeine Regionalliga oder in die Serie C, weil für mehr reicht’s in seiner Heimat sicher auch nicht.

Sollte es mit einem Transfer zu Uerdingen nun doch nix mehr werden, wohin soll er dann noch hin? Ok Ausland, aber hierzulande hat doch jeder mitbekommen, was man an Grimaldi „hat“. Unterschreibt einen Dreijahresvertrag, schwärmt von Fans, Stadion und dem Potential des Vereins und will sich nach 3 Monaten wieder verp*ssen, wenn ein direkter Ligakonkurrent mehr Gehalt zahlen will? Nein danke! Mal abgesehen davon, dass das Uerdinger Gebaren unter aller Sau war/ist und womöglich nicht den Statuten der DFL oder des DFB entsprechend. Da ist doch was von wegen, man dürfe nicht außerhalb der Transferperioden offen an einen Spieler rantreten, der einen Vertrag hat. Oder täusche ich mich da?

Es ist vollkommen ok, wenn sich ein Spieler mit den Optionen beschäftigt, die er eventuell noch hätte, dass er dann aber seine Leistung einstellt, geht überhaupt nicht! Man kann das auch mit Anstand handhaben und seine Leistung abrufen, bis man woanders unterschrieben hat. Wenn’s dumm läuft, hat Grimaldi jetzt ein Problem. Uerdingen könnte ihn plötzlich nicht mehr wollen, bei 60 ist er unten durch (außer bei ein paar Naivlingen in the other Blog) und irgendein anderer Verein will ihn aufgrund seines Verhaltens auch nicht mehr, er könnte ja nach 3 Monaten die gleiche Show bei denen abziehen. Kann mir nicht vorstellen, dass dieses Risiko jemand eingehen will, v.a niemand, der mit den Gehältern von Uerdingen oder 60 annähernd mithalten kann. Denn auch bei uns und unseren klammen Kassen dürfte Grimaldi ein Topverdiener in der 3. Liga sein.

Bye Bye Grimaldi, es hätte so schön werden können, aber ein Vertrag, ein Wort zählt heute im Profifußball wohl gar nichts mehr, die Leidenschaft der Fans sowieso nicht! Und des Grissens treudoofer Stuhlkreis will ja genau das, was sie jetzt bekommen: Investoren, die ihr Wort nicht halten und Spieler, für die Loyalität und Treue Fremdwörter sind und sich im schlimmsten Fall vergoldete Steaks in die Fresse ziehen! Pfui Teufel!

Pro Reisinger! Pro 1860! Pro 50+1!

Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Leser

Die Außendarstellung die der SD Gorenzel liefert sehe ich sehr kritisch.
Sollte ein Transfer Grimaldi nicht zu Stande kommen ist er für mich dauerhaft beschädigt.

MalikShabazz
Leser

dem kann ich nur zustimmen, und möchte noch ein „wiederholt“ ergänzen. Tatsächlich hab ich schon von mehreren Spieler gehört, dass eine Kommunikation mit Bierofka quasi nicht stattfindet und die Spieler schlicht nicht wissen, wie sie dran sind. Moderne Mitarbeiterführung sieht anders aus.

HHeinz
Leser

Ich hatte eigentlich gehofft dass alles fix ist ansonsten muss ich leider sagen dass das kleine Interview von unserem Sportdirektor evtl. massiv geschadet hat.
Ein Stürmer welcher einen Verein unbedingt verlassen will gewinnt dadurch nicht gerade an Marktwert.
Mal abwarten was da rauskommt.

1860Solution
Leser

HHeinz 14407 Ich habe allgemein ein schlechtes Gefühl bei der Außendarstellung der sportlichen Leitung. Ich weiß nicht so Recht, aber Gorenzel wirkt ein wenig selbstverliebt und wenig selbstkritisch. Das kommt unglaublich unsympathisch rüber. Und taktisches Geschick bewies er damit auch nicht.

HHeinz
Leser

Ich kann Dir nur zustimmen, hoffe aber trotzdem dass hinter den Kulissen schon alles in trockenen Tüchern ist.

Tami Tes
Redakteur

Warum hat er beim Testspiel nicht gespielt?

1860Solution
Leser

Meine Meinung: weil Biero das sehr persönlich nimmt und eingeschnappt ist. Das wird nie wieder was zwischen den beiden.

MalikShabazz
Leser

was aber auch alles andere als professionell wäre… angeblich haben Biero und Gorenzel doch auch stark nach „Charakter“ ausgewählt… Sollte sich kein Abnehmer finden, dann versauert AG demnach auf der Tribüne.

Loewen1860
Leser

Es wäre schön, wenn Grimaldi bleibt, sich profihaft verhält indem er sich bis Saisonende richtig reinhängt. Dann wird ihm auch keiner böse sein. Danach kann er immer noch wechseln oder wird festgestellt haben: 60 ist der geilste Club der Welt…

jürgen (jr1860)
Leser

Da kann ich nur zustimmen.
Hoffe die raufen sich zusammen…
halte Grimaldi für einen der fähigeren Spieler in unserem Kader
… muss sich halt wieder ganz hinten anstellen und hochkämpfen; vielleicht hat er ja was daraus gelernt

ELiL

1860Solution
Leser

Ich dachte, die wollen Grimaldi unbedingt und wir könnten dadurch hoch pokern. So sieht das natürlich schlecht aus. Charakterlich hat Grimaldi sich nicht als Löwe gezeigt. Ich weiß nicht ob der noch einsetzbar ist. Alles sehr schlecht für uns gelaufen diese Sache.

 - Werbung unseres Partners -