Vor rund 50 Zuschauern haben die Ama-Löwen heute ihr Testspiel gegen den FC Pipinsried unter Flutlicht absolviert. Ein temporeiches und spannendes Spiel, das mehr Tore verdient hätte.

Spannung vom Anfang bis zum Schluss

Das erste Tor fiel bereits früh – nach vier Minuten. Den Angriff der Gäste konnte Torwart Hipper noch zur Ecke klären, die jedoch ebenfalls torlos blieb. Der Ball blieb allerdings im Besitz der Gäste, die zur 1:0-Führung trafen. Danach entwickelte sich ein schnelles und agiles Spiel, bei dem sich beide Mannschaften einige Tormöglichkeiten erarbeiteten. Im Vergleich zum Spiel der Profis um einiges spannender. In der 41. Minute hatten die Löwen dann Glück, als die Pipinsrieder den Ball aus spitzem Winkel an den rechten Pfosten setzten. Im Anschluss hätten die Löwen ausgleichen können, scheiterten jedoch an der Latte. Den Abpraller konnte ein Löwe zwar einnetzen, doch stand er dabei im Abseits. Gleich eine Minute später (41.) war der Ball dann doch drin. 1:1 zum Pausenpfiff dank Durrans Treffer.

Mit gleichem Tempo wurde die zweite Hälfte angegangen, so dass sich wieder schöne Spielzüge und Chancen ergaben. In der 65. Minute wurde Cyriacus im Strafraum runtergezogen, als er alleine aufs Tor zulief. Der Unparteiische pfiff und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Ugur Türk übernahm die Verantwortung und schoss. Leider war der Schuss zu platziert und konnte vom gegnerischen Torhüter abgewehrt werden. Auch die anschließende Ecke brachte keinen Treffer. Zu diesem Zeitpunkt waren die Löwen besser im Spiel und pressten mehr, so dass ein Führungstreffer in der Luft lag. Die Gegner zogen aber in den letzten 10 Minuten nochmals an und sorgten für eine kleine Schrecksekunde, als die Kugel knapp am linken Pfosten vorbei ging. Auch wenn die Löwen viel für einen Führungstreffer gearbeitet haben, konnten sie sich letztendlich nicht belohnen und das Spiel endete mit dem Unentschieden.

Aufstellung TSV 1860 II: Hipper, Stefanovic, Klassen, Metzger, Siebdrat, Sulejmani, Durrans, Buchta, Türk, Ekin, Culjak

Aufstellung TSV 1860 II (2. HZ): Szekaly, Gebhart, Bilgen, Ezekwem, M. Spitzer. A. Spitzer, Durrans, Greilinger, Cyriacus, Türk, Siebdrat

Danke fürs Lesen. Die Reporterin freut sich jetzt auf die heiße Dusche. Kalt war’s.

Bitte Anmelden um zu kommentieren
- Werbung unseres Partners -
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Dr. Klothilde RumpelschtilzStrohgeländer Letzte Kommentartoren

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Gast
Dr. Klothilde Rumpelschtilz

Danke für den Bericht.

Strohgeländer
Leser

Danke Tami für deine Berichte! Die warme Dusche hast du dir jetzt wirklich verdient.

- Werbung unseres Partners -