Der TSV 1860 München musste gegen den VfL Osnabrück eine Niederlage hinnehmen. Es war das erste Heimspiel seit längerer Zeit, bei dem es organisierten Fan-Support in der Westkurve gab.

Choreographie

“WESTKURVE 1860 MÜNCHEN”

(c) Imago / Ulrich Wagner

Banner

“SOKO NIGHTLIFE HAT ES WIEDER GEZEIGT – IHR SEID KEIN FREUND UND HELFER – NUR ZUGEKOKSTE, KORRUPTE SCHWEINE ACAB”

(c) imago / foto2press

“SCHWARZER PETER HIN UND HER – HÖREN KANN ES KEINER MEHR. STADIONAUSBAU GEMEINSAM VORANTREIBEN”

(c) imago / foto2press

Titelbild: Imago / Wagner

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
42 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

DjangoNY

Hatten nicht die Ultras selbst “Keiner steht über dem Verein” beworben ? Mal selber an die Nase fassen 🙂 . Das Plakat über die Polizei ist, gerade aus der Ecke wo es kommt, unterirdisch. Den Support wegen der Corona – Maßnahmen einzustellen und danach einen auf “verlorener Sohn” machen… naja , mein Geschmack ist es nicht. Mir ist´s aber auch egal ob die Jungs da sind oder nicht, wie hier schon paar mal geschrieben wurde, die Ultra Sache wird generell zu wichtig genommen.

tsvmarc

Ich persönlich bin der Meinung , dass es gar nicht um gut oder böse geht sondern einfach darum , den Support zu unterstützen.
In meiner aktiven Zeit gab es so etwas nicht. Der Verein wurde bedingungslos unterstützt und nicht von irgendwelchen Regeln abhängig gemacht.

_Flin_

Tja, wenn hier die Überschrift “die Ultras sind zurück” steht, dann kann man schon mal fragen “Warum waren sie denn weg?” und “was ist so Ultra daran, nicht ins Stadion zu gehen?”.

Mein kleines Kind ist 1.5 Jahre mit Maske in die Schule gegangen. Und die Herrschaften schaffen das nicht für 1.5 Stunden für den Verein, den sie doch angeblich so lieben. Dann müssen sie halt auch mal aushalten, dass man sagt, dass sie Idioten sind.

“wegen Vorgaben des Gesundheitsamtes der Stadt/des Landes gehen wir nicht zu 1860 ins Stadion”. Das ist durchaus fragwürdig. Wenn sich einer verhält wie ein Idiot, dann sind mir seine Botschaften erst mal wurscht.

Ist ja schön, dass die Kinders wieder mit ihren Buntstifte und Fähnchen spielen. Und rumkrakeelen. Mach ich auch gern. Aber dass ich irgendwelche Botschaften aus der Richtung wieder ernst nehme, dafür wird erstmal wieder einiges an Zeit ins Land gehen müssen.

Andi_G

Der vergleichst grad die Schulpflicht mit einer Freizeitbeschäftigung. Ich glaube manche von euch machen die Ultras wichtiger als sie sind.

dennis312

Da ist halt alles wichtiger als der Verein und der Fußball. Hauptsache Selbstinszenierung. Auch beim Torjubel fällt mir das oft auf. Da geht in anderen kurven ganz anders der Punk ab. Nehmen sich wichtiger als sie sind halt…

Last edited 2 Monate her by Dennis312
dennis312

Der Satz :”Die Ultras sind die Bösen” ist für mich Schwarz Weiß Denken, Arik. Das ists selbe wie HI ist alleine Schuld, RR ist alleine Schuld, GG ist alleine Schuld, MK ist alleine Schuld oder Person xy ist alleine verantwortlich. Ich denke niemand hier will den Ultras zu nahe gehen, aber kritisieren darf ja noch erlaubt sein. Zu den viel wichtigeren Fragen, die du richtigerweise angeführt hast gibt’s ja keine Neuigkeiten? Die Anhänger werden einfach im Regen stehen gelassen und nichts geht vorwärts. Ob man so mit dem treuen Anhang umgeht, indem man von einem Stillstand zum nächsten kommt muss jeder für sich selbst beantworten.

anteater

Unter einem Artikel zum Budget wird sicher auch eben dazu kommentiert. Hier ist ein Artikel zu den Ultras und die Leute geben ihre Meinung eben zu dem Artikelthema zum Besten. Sehe nicht, was daran verkehrt ist.

Panthera Leo

Diese dümmlich peinlichen Hasstiraden gegen die gesamte Polizei zeigen einmal mehr den fragwürdigen “Charakter” derer, die solche Transparente pinseln. Es geht um Sechzig, um nix anderes. Einfach nur asozial, solche Typen, eine Schande in der Außendarstellung für den gesamten TSV 1860.

anteater

In meiner Stadionclique sind zwei Polizisten. Die nehmen das eher sportlich. Allerdings ist die Pauschalisierung in der Tat dümmlich, wobei ich mich bisweilen selbst bei so dümmlichen Äußerungen ertappe. Aber halt nicht als Transparent.

Gerade bei Spielen wie in Halle, Magdeburg, Cottbus, Rostock, Dresden, Mannheim, Saarbrücken, da bin ich als Fan, der keine aufs Maul möchte und eben nicht gewaltaffin ist, ganz froh dafür, dass sich die Polizei im Zweifel dazwischen stellt. Uerdingen war auch nicht ohne. So wie ich gestern bei Lok Leipzig als Gästefan froh war, dass die Cops uns da hin und zurück begleitet haben, da habe ich ganz böse Erinnerungen an 1991.

Andi_G

So ein blödsinn. Mit der außendarstellung hat das rein gar nichts zu tun. Wenn du dich nur einen Hauch mit der ultrabewegung auseinander setzen würdest, würdest du auch dieses Banner einzuordnen wissen. Ich empfehle dir das Buch Kurvenrebellen von Christoph Ruf. Das ist kompakt geschrieben und man erhält viele Einblicke in die Szenen.

Ich weiß gar nicht woher das kommt, dass man auf die eigenen Fans immer so draufhauen muss. Ich war mal auf der Haupttribüne gesessen. Was da gegen alles und jeden gelästert wird ist kaum auszuhalten, da wurden sogar eigene Spieler als „H***sohn“beschimpft. Das sieht nur keiner.

Ines

Die Choreo war wie so oft bei unsren Ultras Gänsehaut, ansonsten haben Sie sich in der Performance und Aussendarstellung unseren Verantwortlichen einfach angepasstY

stefan87

Bin ich eigentlich der einzige, der den Rechtschreibfehler sieht? „Korrute Schweine“

Andi_G

Nen schönen Schreibfehler gibts auch im Akt brunnenmeier, dort wird beim Blogger Beitrag von der abstiegssaison 26/17 gesprochen. Aber alles gut, zum Glück sind die Ultras zurück!

anteater

Ja, es ist durchaus bitter, aber auch bekannt, dass wenn man als (irgendeine!) Gruppe zu häufig in welcher Form auch immer negativ auffällt, dass man dann eben auch nicht mehr mit seinen berechtigten Anliegen wahrgenommen wird.

_Flin_

Können sich von mir aus schleichen. Wer seinen Querdenker Quatsch über den Verein stellt, ist nlcht ultra, sondern höchstens lauwarm.

dennis312

Stimmung war gestern auch wieder nicht so, wie man sie gebraucht hätte. Bin schon sehr enttäuscht von den Ultras im Allgemeinen…

DaBrain1860

Also wenn du statt Block Y eher J meinst, ja, da war meine Wenigkeit.
Wir stehen immer eher direkt bei H, und ja, da ist die Stimmung noch gut aber je weiter man Richtung Stehhalle geht wird es der bald ziemlich leise, wobei es immer wieder Momente und Situationen gibt in denen fast alle in J mitmachen.
Meines Erachtens ist der gesamte J Block einfach einfach etwas zu groß und dafür etwas zu weit weg von Stimmungszentrum.
Wobei es immer wieder auffällt, das die die zu weit weg sind von H eher auf die anfeuerungsrufe aus der Stehhalle einsteigen!
Super das die Münchner Löwen wieder zurück sind aber wenn bei einem Lied 90% der Westkurve nicht mehr mitsingen, dann sollte man nicht weitere 5 Minuten probieren dieses Lied nochmals weiter zu singen!

Aber wie gesagt, gut das unsere Ultras Zuhause wieder geschlossen auftreten!

Sechzig

Du warst doch nicht mal im Stadion..

dennis312

Wenn du das meinst :)…

Sechzig

Schön mit Sitzkissen auf der Haupt 😉

dennis312

Ne, dafür sind mir die Preise auf der Haupt ehrlich gesagt zu teuer… War nur einmal auf der Haupttribüne im DFB Pokal gg Schalke

anteater

Habe es neulich schon einem Freund geschrieben: Bei St. Pauli haben die Ultras sich dafür stark gemacht, dass weiterhin 2G gilt, bei Babelsberg 03 drängen sie darauf, dass man sich vor dem Stadionbesuch freiwillig selbst testet. Das ist Solidarität mit anderen, nicht das, was unsere Ultras da zuletzt an Verlautbarung rausgehauen haben. Allerdings bin ich mir recht sicher, dass es auch da innerhalb der Szene ein durchaus diverses Meinungsbild gibt.

Aymen1860

Ultras für 2G und Selbsttests, bin ich froh daß sich die Münchner Ultras nicht für so einen Schmarrn hergeben.

anteater

Tja, die einen zelebrieren halt ihre rücksichtslose Selbstbezogenheit, die anderen erkennen, dass die Gemeinschaft zählt.

_Flin_

Nein. Hat es nicht. Nur wird man halt dann nicht als Spitze der Bewegung wahrgenommen, sondern als Clownfiesta, der im Zweifelsfall alle möglichen anderen Dinge wichtiger sind als die Löwen.

Und es ist ja noch nichtmal wie bei den Allianz Arena Verweigerern, dass der Verein da in irgendeiner Form für die Situation verantwortlich gewesen wäre. Sondern es wird der Mannschaft und dem Verein die Unterstützung entzogen, weil er sich an gesetzliche und Verwaltungs-Vorgaben hält.

Und wenn man dann sich im ersten Spiel im Stadion wieder ganz wichtig macht mit seinen Transparenten, dann muss man damit leben, dass man nicht ernst genommen wird. Erst abhauen, und sich dann ganz besonders wichtig machen, das kommt halt nicht gut an.

anteater

Nein? Es ist eine ganz klare Entscheidung gegen die Problemstellungen, die uns die Pandemie vorgesetzt hat. Deshalb finde ich, dass  _Flin_ nicht unrecht hat, wenn er von “Querdenker-Quatsch” schreibt. Die Tendenz ist scheinbar schon da.

tsvmarc

Das Eigenwohl scheint einigen der Damen und Herren wohl wichtiger zu sein als das Wohl des Vereins. Anders kann ich mir die nicht Unterstützung in einigen Spielen nicht erklären. Aber so sind se halt unsere Superfans……. 🤔 

Sechzig

Dann bleib daheim 🤦‍♂️

anteater

Ich soll daheim bleiben, weil ich solidarisch und respektvoll versuche mit anderen umzugehen, anstatt z.B. ein komplett egoistisches, rücksichtsloses Arschloch zu sein? Oder wie soll ich das verstehen?

Sechzig

Genau 👍

anteater

Sie sind also für ein Sechzgerstadion voller komplett egoistischer, rücksichtsloser Arschlöcher. Na, dann wäre das natürlich nicht mehr mein Verein und wohl auch nicht derer, die ich sonst in Bezug auf Sechzig kenne. Viel Spaß damit, für die Bayernliga Süd könnte es reichen.

_Flin_

Du meinst so wie die sog. “Ultras” den Großteil der Saison?

dennis312

Das ist dein Argument, oder?? 1860 München ist größer als nur Ultras.

Sechzig

😂😂😂

dennis312

Lachsmileys sind kognitiv höchstes Niveau 🙌

Sechzig

😁😁😁

Bine1860

Sehr geile Choreo, hat super schön ausgesehen