Die U21 des TSV 1860 musste heute zuhause gegen den SV Pullach antreten. Er wurde letzte Saison Zweiter, verzichtete allerdings auf den Aufstieg in die Regionalliga, da das eigene Stadion dafür nicht geeignet ist.

Löwen mit glücklicher Führung zur Pause

Gleich in der Anfangsphase hatten beide Teams die ersten Chancen, jedoch wurde es für die Torhüter nicht wirklich gefährlich. In der 12. Minute musste Tom Kretschmar im Tor der Löwen eingreifen, doch er hielt den Schuss der Gäste ohne Probleme. In der 16. Minute fiel das 1:0 für die Löwen durch ein Eigentor von Pullach. Ein Pullacher Verteidiger versuchte einen Ball von Dennis Dressel zu klären und fälschte ihn dabei ins eigene Tor ab.

Doch Pullach ließ sich vom Rückstand nicht beeindrucken und drückte auf den Ausgleich. In der 26. Minute bewahrte Kretschmar die Löwen mit einer Glanzparade vor dem Rückstand. In der 32. Minute hatte Semi Belkahia per Kopf die nächste Gelegenheit für den TSV 1860, doch der Ball ging über das Tor. In der 37. Minute schoss Löwen-Neuzugang Severin Buchta aus etwa 35 Metern auf das Tor, doch der Schuss war etwas zu hoch.

Pullach stürmte zwar, war aber vor dem Tor zu ungenau. In der 45. Minute wurde Freistoß für die Gäste in etwa 25 Meter-Torentfernung gepfiffen, doch der Schuss war keine Gefahr für Kretschmar. Somit ging Sechzig mit einer 1:0-Führung in die Pause.

Löwen vergeben Führung in Unterzahl

Gleich eine Minute nach dem Wiederanpfiff hatte Cotrell Ezekwem per Kopf die erste Gelegenheit der Löwen in der zweiten Hälfte, doch der Pullacher Torwart konnte den Kopfball halten. Die nächste Chance für Pullach in der 49. Minute konnte Kretschmar klären. Fünf Minuten später kamen gleich drei Spieler des TSV 1860 nacheinander zum Abschluss, die Pullacher konnten alle drei Schüsse klären.

In der 57. Minute zeigte Kretschmar die nächste Glanzparade und verhinderte so den Ausgleich. In den nächsten Minuten hatte Pullach einige Chancen, doch die Schüsse gingen alle am Tor vorbei. In der 67. Minute gab es nach einem Foul an Ugur Türk größere Tummulte auf dem Feld. Dabei sah Türk die rote Karte. Mit seinem Ausraster nach dem Foul an ihm schwächte Türk die Mannschaft unnötig. Für ihn war es bereits der zweite Platzverweis in dieser Saison.

In Überzahl drängten die Gäste noch mehr als vorher auf den Ausgleich. Zum Glück für die den TSV 1860 waren ihre Schüsse weiterhin zu unplatziert. In der 75. Minute bewahrte Kretschmar Sechzig erneut vor dem Ausgleich. Doch in der 80. Minute fiel dann der längst fällige Ausgleich.

Auch nach dem 1:1 drängte Pullach weiter nach vorne. In der 88. Minute erzielte Pullach dann das 2:1. In der Nachspielzeit gab es noch zwei Ecken für Sechzig, doch zu einem Tor reichte es nicht mehr für die U21.

Nach der heutigen Niederlage liegt die Elf von Trainer Sebastian Lubojanski nun nach sieben Spielen mit sieben Punkten auf Platz elf der Tabelle.

Aufstellung TSV 1860: Kretschmar – A. Spitzer (84. Stefanovic), M. Spitzer, Belkahia, Klassen – Dressel, Türk, Ekin – Helmbrecht, Ezekwem (60. Ngounou Djoya), Buchta (78. Bilgen)

Tore: 1:0 Eigentor (16.), 1:1 Bauer (80.), 1:2 Dotzler (88.)

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Leser

Schwaches Spiel von uns, viele Fehler, wenig Glanz.
Da muss deutlich mehr kommen wenn die II. für die jungen Talente wieder interessant werden soll.
Aufstieg in die RegBayern ist zwingend erforderlich.
Hab mich auch gewundert, dass kaum Reservisten der 1. spielten.

Leo Nero
Leser

Dr. Klothilde Rumpelschtilz

Aufstieg in die RegBayern ist zwingend erforderlich.

Und wie soll das gehen, solange die 1. Mannschaft in der 3. Liga spielt?

Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Leser

Niemand zwingt uns NICHT in die 2.Liga aufzusteigen.☝️

Serkan
Leser

Die Statuten des DFB sehen vor, dass zweite Mannschaften von Drittligisten nicht in der Regionalliga (4. Liga) spielen dürfen.