Die B-Jugend der Löwen hat die gestellte Aufgabe mit Bravour gemeistert und gegen Greuther Fürth einen 4:0-Sieg erspielt. Damit ist für die Löwen im Rennen um den Aufstieg noch alles drin.

Sieg zu keinem Zeitpunkt gefährdetU17 gg. Greuther Fürth

Die ersten zehn Minuten haben sich beide Mannschaften noch ein wenig beschnuppert, bis dann die Gastgeber das Zepter in die Hand nahmen, wodurch sich schnell ein-zwei gute Möglichkeiten ergaben. In der 21. Minute folgte dann ein schöner Angriff von rechts und Sechzig ging mit 1:0 in Führung. Löwen übernahmen gänzlich das Spiel und netzten kurz darauf zum 2:0 ein. Löwen-Keeper musste nur selten den Ball berühren. In der 32. Minute feierte die Lubojanski-Elf erneut und so ging es mit 3:0 in die Pause.

U17 gg. Greuther Fürth
Torjubel nach dem 2:0

Auch im zweiten Durchgang hatten die Löwen die Nase vorn und die besseren Torchancen. Die Fürther waren zwar stets bemüht, aber eher ungefährlich. Deren Torhüter hatte einige Bälle rausgeholt und dadurch eine Klatsche der Kleeblättler verhindert. In der 77. Minute fiel dann noch das 4:0 zum Endstand.

„Sektion Nachwuchs“

Die Junglöwen haben nun offiziell ihre eigenen Supporters unter dem Namen „Sektion Nachwuchs„, die meistergültig ihre Aufgabe erfüllt haben. Gestartet haben sie mit einem 40-Mann-Fanmarsch vom Wettersteinplatz bis zum Trainingsgelände – mit Gesängen, Klatschen und wehenden Fahnen. Volle 80 Minuten unterstützten sie lautstark die Junglöwen, so wie man es aus der Westkurve kennt: Trommel, Megaphon, Banner – alles war dabei. Sogar in der 60. Minute wurden die Schals gehoben und „Mit Leib und Seele“ gesungen… Und so wie sich das gehört – wenn die eigene Mannschaft gewinnt – mussten sich die Junglöwen nach dem Spiel den Fans „stellen“, auf die Knie gehen und mit ihnen feiern.

Sektion Nachwuchs
„Sektion Nachwuchs“

Großes Kompliment an die Jungs und Mädels von „Sektion Nachwuchs“. Die Junglöwen haben jegliche Unterstützung verdient. Weiter so.

In Ingolstadt geht es um Alles oder Nichts

Die Schanzer haben heute ebenfalls ihre Partie gegen den FSV Bruck gewonnen und stehen immer noch mit zwei Punkten Vorsprung auf dem ersten Rang. Am nächsten Samstag, 16. Juni, empfangen sie dann den TSV 1860. Während dem FC Ingolstadt 04 auch ein Unentschieden reicht, müssen die Löwen alles auf Sieg setzen, denn es geht um Alles oder Nichts. Bei einem Sieg können nämlich gleich zwei Löwen-Mannschaften aufsteigen: die U17 in die U17-Bundesliga und die U16 in die U17-Bayernliga.

Es ist Gästen gestattet Kommentare abzugeben. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass diese erst durch einen Moderator freigegeben werden müssen. Mit der Abgabe eines Kommentars willigst du in unsere Regeln für den Kommentarbereich ein. Eine gültige eMail-Adresse ist erforderlich, sonst landet der Kommentar leider im Spam-Ordner. Bei Fragen wendet euch bitte an redaktion@loewenmagazin.de

Eine Übersicht über die letzten Kommentare findet ihr hier: Kommentare
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
60zga Monsta
Leser

Ich kann mich dem Komentar des Löwenmagazins nur anschließen, die Sektion Nachwuchs ist auf einen guten Weg. Machts weiter so und unterstützt sie wo Ihr nur könnt. Ladet ruhig weiter Altgediente ein um zu lernen bzw. auch sie lernen von Euch. Die Jugend hat es ebenfalls verdient gepusht zu werden und ich würde mich über einen Aufstieg sehr freuen. ELIL

swaltl
Redakteur

Wenn die Jungs nächste Woche in Ingolstadt so spielen wie heute gegen Fürth, dann haben sie meiner Meinung nach gute Chancen, dass sie mit einem Sieg den Aufstieg schaffen. Dann könnten wir nach fünf Abstiegen in der letzten Saison diese Saison vier Aufstiege feiern. 😀