Nach dem Aufstieg der U17-Löwen in die B-Junioren Bundesliga ist nun auch der Aufstieg der U16-Löwen in die U17-Bayernliga besiegelt.

Aufgrund des Saisonabbruches der Spielzeit 2019/20 hat sich der Bayerische Fußball-Verband (BFV) für die neuen Saison zu einer Neustrukturierung der Juniorenligen – und dementsprechend auch der U17-Bayernliga – entschieden. Bei den B-Junioren wird es eine zweigleisige Liga mit einer Bayernliga Süd und einer Bayernliga Nord mit jeweils neun Teams geben. Die U16-Löwen rutschen aufgrund des Meldeligensystems und des Vorjahresquotienten somit in die Gruppe Süd als Aufsteiger hinein.

Zu den Junglöwen gesellen sich: FC Ingolstadt, FC Augsburg II, FC Bayern II, FC Memmingen, SpVgg GW Deggendorf, SV Wacker Burghausen, FC Stätzling und TSV 1860 Rosenheim. Über eine Auf- und Abstiegsregelung aus dieser Liga wurden noch keine Beschlüsse Bekannt gegeben.

Eine erfruliche Nachricht für das NLZ des TSV 1860 München. Nun befinden sich in der Saison 2020/21 wieder alle Junglöwen-Teams – mit Ausnahme der U19 – in den höchstmöglichen Spielklassen.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 1 vote
Article Rating
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

swaltl
Leser
swaltl (@swaltl)
1 Monat her

Danke für die Aufklärung zur Aufstiegsregelung. Ich hatte mich schon gewundert, wie es sein kann, dass die U16 aufsteigt obwohl sie beim Abbruch der Saison nicht auf einem Aufstiegsplatz lag.

Auf jeden Fall ist es schön, dass jetzt alle Jugendteam des e.V. wieder in der höchsten Liga spielen. Hoffentlich kann man da nächste Saison zumindest in der Rückrunde noch ein paar Spiele anschauen. ✊🙏