Es ist keine schöne Geschichte, die von der tz München heute beschrieben wird. Nach dem Wechsel von Leon Klassen von der WSG Tirol zu Spartak Moskau fragen sich viele, warum Klassen bei den Löwen nicht durchschlagen konnte. Schuld sollen nicht nur sportliche, sondern auch soziale Komponenten gewesen sein.

Das sich Klassen “nur bedingt” in der 3. Liga bei den Löwen duchsetzen konnte, soll dabei auch an der “ruppigen Gangart in der Löwen-Kabine” gelegen haben. “Einmal, so erzählt man sich, sei Klassen von den (Ex)- Platzhirschen gefesselt und eine Stunde lang im Fahrstuhl hoch- und runtergefahren worden”, schreibt die tz München. Moderne Menschenführung sieht freilich anders aus. Wer die Platzhirsche gewesen sein sollen, das lässt die Boulevard-Zeitung zwar offen. Gemeint sind aber wohl, nach Informationen des Löwenmagazins, vorrangig Sascha Mölders und auch Aaron Berzel. Mit Berzel hatte man im Sommer 2020 nicht mehr verlängert. Bei Mölders hat man nun im Dezember die Reißleine gezogen.

Und Leon Klassen? An ihm verdient sich die WSG Tirol nun eine goldene Nase. 900.000 Euro, die auch der TSV 1860 gut hätte brauchen können. Doch den Löwen bleibt nur eine geringe Ausbildungsentschädigung. Klassen sei mental nicht stark genug gewesen, so wird Köllner zitiert. Er habe ihm deshalb gesagt: “Du musst Sechzig verlassen.” Sicherlich auch aus sportlichen Gründen, so die tz, weil der Trainer links auf Steinhart setzte. Außerdem ließ Köllner damals keine Fünferkette spielen, in der Klassens Qualitäten am besten zur Geltung gekommen wären.

Der Bericht der tz München findet ihr hier: Krasse Fehleinschätzung: 1860 entgehen 900.000 Euro bei Klassen-Wechsel

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 1 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
35 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
8 Tage her

Wenn das wirklich so stimmt, ist so ein Verhalten von irgendwelchen “Platzhirschen” mit Leon o. auch mit jedem Anderen einfach abgrundtief schäbig, schändlich u. asozial!!! Solche menschenverachtenden u. die Menschenwürde verletzenden “Spielchen” kann man nur auf das schärfste verurteilen u. müssen vom Trainer, sollte er was davon mitbekommen, rigoros unterbunden werden u. die Täter ​von ihm bestraft werden!!!

Ich habe sehr viel von Leon Klassen gehalten u. tue es noch immer, dass er ein sehr gutes fußballerisches Talent besitzt, was drauf hat u. hatte die große Hoffnung, dass er sich bei uns zu einem starken Stammspieler entwickelt u. durchsetzen kann. Es hat mich immer sehr gewundert, dass er bei unseren Trainern Biero+ Köllner nie so richtig durchstarten konnte u. sich meine Hoffnung nicht erfüllt hat. Ich habe mich immer gefragt, woran das wohl gelegen hat? Es wurde in Diskussionen zu ihm öfter geschrieben, dass seine Entwicklungsstagnation auch sehr an seinem Lebenswandel liegen würde. Weiß nicht, ob das evtl. auch mit eine Rolle gespielt hat u. ob das stimmt? Wenn ich allerdings nun von solchen erniedrigenden, traumatisierenden u. höchst empörenden Mobbingpraktiken von irgendwelchen “Platzhirschen” lese, wundert mich sein Entwicklungsknick überhaupt nicht mehr. Wenn ich über solchen Mobbingterror lese o. höre, bekomme ich übelst Wut auf die Täter u. es ärgert mich maßlos!!! Leute, die sowas machen, verletzen mit ihren blöden Streichen Menschen in ihrem Inneren zutiefst u. können Menschen zerstören. Solche Typen haben im Sport, in einem Team u. auch anderswo, absolut nichts zu suchen, gleich garnicht bei 60!!! Mit Spaß hat das bei Weitem nichts mehr zu tun!!!

Dass Leon großes Talent besitzt u. sich bei WSG Tirol hervorragend entwickelt hat, kann man nun an seinem Wechsel zu Spartak Moskau sehen. Leon ist uns als hoffnungsvolles Talent damit natürlich durch die Lappen gegangen. Sehr schade, wie ich meine!

​Ich kann nur hoffen, dass sich so Etwas in Zukunft nicht wiederholt, sonst platzt mit schlichtweg der Zwirn samt Kragen, denn das zerstört Spieler+Teamgeist!

Last edited 8 Tage her by Chemieloewe
_flin_
_flin_(@flin)
Leser
8 Tage her

Unterste Kanone.
Mobbing pur.
Wie soll sich da ein Teamgeist entwickeln?

Wenn die größten Schwachköpfe die Platzhirsche sind?

Friedrich Hegel
Friedrich Hegel(@leviatan)
Bekannter Leser
8 Tage her

Wenn das stimmt – und bei Uli Kellner bin ich sicher, dass es stimmt – stellt sich für mich die Frage nach der Integrität und Sozialverhaltenskompezenz des Trainers: Diese Enthüllung über primitive Initiationsriten, die der Trainer offenbar gewusst hat und stattdessen gegenüber der Presse etwas von “fehlender Mentalität und Nervenstärke” Klassens geschwurbelt hat, werfen ein katastrophales Licht auf die pädagogischen Fähigkeiten eines Trainers, der junge Spieler hochziehen soll.
Ich habe den Eindruck, die Causa Mölders ist mindestens so sehr eine Causa Köllner. Wer solche erniedrigenden Praktiken bei jungen Spielern zulässt und nicht sanktioniert, ist pädagogisch eine Katastrophe und für einen Ausbildungsverein untragbar.

Last edited 8 Tage her by Friedrich Hegel
andi
andi(@andi)
Leser
Reply to  Friedrich Hegel
8 Tage her

Steht das irgendwo dass das unter Köllner stattgefunden hat?

Friedrich Hegel
Friedrich Hegel(@leviatan)
Bekannter Leser
Reply to  Andi
8 Tage her

Du hast natürlich recht: das steht nicht im Artikel. Aber bei Daniel Bierofka, da bin ich mir sicher, wäre so etwas nicht durchgegangen. Dafür ist er zu anständig.
Aber generell muss ich zugeben, ich weiß es nicht. Man sollte entweder bei U. Kellner nachfragen oder bei Klassen. Vielleicht kann Arik dies tun.

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Friedrich Hegel
8 Tage her

Grundsätzlich bin ich bei Dir, aber wir müssen jetzt aufpassen, dass wir keine unbewiesenen Verdächtigungen raushauen. Denn, wenn Du schreibst, dass das Initiationsritus gewesen sein könnte, dann muss das zwangsläufig unter Bierofka und nicht unter Köllner passiert sein, denn Klassen stieß zu den Profis unter Bierofka. Und dann weiß natürlich momentan keiner, bei welcher Gelegenheit das stattgefunden hat und ob der Trainer überhaupt was mitbekommen hat. Aus meiner eigenen Fußballerzeit kann ich Dir versichern, dass Trainer nicht immer alles mitbekommen.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
8 Tage her

Wenn das je stimmen sollte alles frage ich mich, warum ein mölders nicht viel früher rausgeflogen ist.

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Dennis312
8 Tage her

Das ist allerdings eine gute Frage. Ich hoffe, es kommen nicht noch mehr solcher Eskapaden an die Oberfläche, sonst geht mir der Rest an Hochachtung vor Mölders Leistung auch noch flöten.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
8 Tage her

Mir geht’s genauso.. Bin ihm dankbar für seine Leistungen, mehr aber auch nicht. Menschlich gesehen sage ich zu solchen Dingen mal nichts. Ich weiß nicht, ob es stimmt, aber was da seit Mitte Dezember alles ans Tageslicht kam kann nicht alles an der Nase herbeigezogen sein. Solche Geschichten sind eigtl schwer auszudenken. Wenn das alles stimmt oder auch nur die Hälfte sind koellner und gg auch fragwürdig. Ich schätze beide zwar gut in der Menschenführung ein, aber sowas mit einem sensiblen Spieler zu veranstalten, da hätte es bei mir geknallt. Und bei der Summe an Vorkommnissen bei mölders hättest ihn schon längst in die Wüste schicken müssen. Echt peinlich das Ganze.

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
9 Tage her

Fesseln und eine Stunde lang im Fahrstuhl hoch und runterfahren? Wie muss man sich das vorstellen? Stand da einer von diesem beiden Vollpfosten ganz oben und schickte den Aufzug wieder runter und der von unten den Aufzug wieder hoch? Und in der Kabine saß Klassen gefesselt? Ich kapier die ganze Aktion nicht. Soll das lustig sein oder eine Bestrafung? Aber eins ist sie auf jeden Fall: hirnverbrannt.

Warum lässt sich das der Klassen gefallen? Und die anderen haben das alle mitbekommen? Da ist aber dann einiges im Argen gewesen. Bin ja gespannt, was da noch alles ans Licht kommt. Ja, so ein peinlicher Schwachsinn …  😒 

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  arik
8 Tage her

Intellektuell Schwache, die ihr Ego so aufpolieren müssen.

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  arik
8 Tage her

Da muss noch irgendwas im Hintergrund gelaufen sein, sonst kommst Du nicht auf so eine Idee. Hat der Klassen vielleicht gesagt, dass er sich im Lift unwohl fühlt und Platzangst bekommt? Und die beiden Brachial-Pädagogen haben vielleicht gemeint ihm was Gutes anzutun?

Das wäre vielleicht auch eine Erklärung dafür, warum das so lange ging …

Last edited 8 Tage her by Alexander Schlegel
anteater
anteater(@anteater)
9 Tage her

“Einmal, so erzählt man sich, sei Klassen von den (Ex)- Platzhirschen gefesselt und eine Stunde lang im Fahrstuhl hoch- und runtergefahren worden”

What? Da würde wohl in jedem Unternehmen der/die Täter mindestens eine Abmahnung bekommen.

Angeblich Mölders und Berzel. Letzteren fand ich immer sympathisch, aber bei beiden hatte ich bei Interviews in der Regel den Eindruck, dass sie nicht die schärfsten Messer in der Schublade sind. Erinnert mich an die Schulzeiten, da war es mit den “Bullies” ganz genau so. Die Fieslinge waren immer die intellektuell Schwächsten. Aber gut, tz ist Boulevard, will da jetzt niemanden wegen so einem Artikel verurteilen.

Klassens Weggang fand ich schade, sehr schade. Schön für ihn, dass es anderswo offenbar besser geklappt hat.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  anteater
8 Tage her

Schau dir das mölders Video mit maxi welzmüller an, kotzt 2 mal aufn Boden und sagt zu ihm spacko und dass 60 nächste Saison in Liga 2 spielt (große Klappe und ansagen +Gegner motiviert und nix dahinter)… Oder das Abkleben des Schalke Logos aufm Pokaltrikot… Oder eben, was ja auch einige Spieler anscheinend störte die Mitnahme seiner Familie bei jeden Interviews (und das ist nur das was man alles weiß….).. intern wirds glaube ich so viel gewesen sein. Manche mögen das alles lustig finden, ich finds zwar amüsant, aber auch sehr daneben. Zumindest ists absolut richtig in der Personalie endlich den Schlussstrich gezogen zu haben. Stefan Lex ist für mich ein wahrer Kapitän. Zwar introvertierter, aber er nimmt alle mit ins Boot und gibt allen Selbstvertrauen. Chapeau, Stefan. Obwohl ich fan von 60 München bin und mir da einzelne Spieler eigtl eher egal sind, da es mir um den Verein geht und da der komplette Kader dazugehört waren mir Spieler wie Lex oder hiller schon immer vllt ein kleines Stück noch sympathischer aufgrund ihrer Art.

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Dennis312
8 Tage her

Das mit dem Welzmüller sehe ich nicht so dramatisch, der provozierte schon auch ordentlich.

Das mit der großen Ansage war natürlich Bullshit. Und das mit dem Überkleben des Logos, na ja, kindisch?

Generell finde ich es etwas affig, die eigenen Kinder mit auf den Rasen zu holen, aber was weiß ich schon. Oder diese Daumennuckeltorjubel.

Ja, Lex finde ich auch bodenständiger und das passt mir besser in den Kram.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  anteater
8 Tage her

Klar provozierte Welzmüller auch und man kann bestimmt auch nicht alles jetzt an mölders festmachen. Auffallend ist aber, dass es halt zumeist mölders war mit dem sowohl Mitspieler als auch Gegenspieler sehr oft aneinandergeraten sind. Nachdem, was da jetzt alles so rauskam muss ich sagen zurecht. Natürlich im Falle dessen es stimmt alles.

Ich empfand das Abkleben des Wappens von Schalke auch als kindisch. Manche mögen es gefeiert haben, ich fands iwie weniger lustig und respektlos. Und große Ansagen gehen meist nach hinten los und erzeugen Motivation beim Gegner.

Zumal kein anderer Spieler seine Kinder aufs Feld gebracht hat bei 1860 und auch generell macht das im Fußball eigtl niemand.

Ich war schon immer n großer Fan von Stefan Lex und finde ihn als Kapitän auch sehr geeignet für uns. Seitdem mölders weg ist spielen er und Bär auch echt gut. Aber wie man gelesen hat hatte es mölders ja mit fast allen… Klassen, salger, belkahia, knöferl und so weiter

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Dennis312
8 Tage her

Hm, meine mich zu erinnern, dass Kollege Steinhart das auch schon gemacht hat, das mit den Kindern, aber ich kann mich auch täuschen, da ich natürlich die Spielerkinder ebensowenig zuordnen kann wie die Spielerfrauen.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  anteater
8 Tage her

Aber selbst wenn dem so sei, dann hat er es einmal oder so gemacht. Da wir beide es nicht mehr wissen ists auch nicht nachhaltig in Erinnerung geblieben… Bei mölders ists einfach die Summe aller Geschehnisse finde ich. Da wirkten manche Dinge dann auch einfach nicht mehr lustig, sondern nervig und vor allem intellektuell fragwürdig. Das Abkleben eines Fußball Wappens finde ich einfach kindisch als erwachsener Mensch eines Profivereines (wenn das ein Landesligaspieler macht, der Dortmund Fan ist okay, aber nicht so…), das auf den Boden kotzen da ständig beim interview etc… Darüber kann man ja evtl sogar noch drüber hinwegsehen, aber jemand eine Stunde lang mit dem Aufzug hoch und runterfahren zu lassen, obwohl man weiß, dass derjenige sensibel ist, spätestens da fange ich an am Intellekt zu zweifeln. Auch das Schläge androhen an Salger oder seine vermeintlichen Ansagen an Bär und Knöferl etc. Dass die eigene Mannschaft auch kein Bock mehr auf sowas hatte sah man ja am intakten Verhältnis und Auftreten. Seitdem mölders weg ist wirkt die Mannschaft geschlossen

Last edited 8 Tage her by Dennis312
Bine1860
Bine1860(@bine1860)
Reply to  anteater
8 Tage her

Ja so manch einer hat seine Kinder schon am Spielfeld dabei gehabt, aber doch eher kleine Kinder keine Teenager, irgendwann is dann auch genug. Schlimmer fand ich aber das Wegstossen von Linsbichler als der mit Mölders übers Tor jubeln wollte.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Bine1860
8 Tage her

Das hatte ich jetzt bei meiner Aufzählung gar nicht auf dem Schirm, das gabs ja auch noch. Auf so ne Idee musst erstmal kommen deinen Mitspieler beim torjubel wegzuschucken. Unglaublich alles eigentlich und man weiß denke so einiges nicht.

andi
andi(@andi)
Leser
Reply to  Bine1860
8 Tage her

bei welchem Spiel war das denn?

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Andi
8 Tage her

60-Viktoria Berlin glaube ich.. Mölders wird eingewechselt und staubt ab

brunnenmeier66
brunnenmeier66(@brunnenmeier66)
Leser
9 Tage her

Wird Zeit das der Spielbetrieb wieder losgeht, die Medien wärmen die alten Eintöpfe wieder auf.

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Brunnenmeier66
9 Tage her

Diesen Eintopf kannte ich noch gar nicht.

Drew60
Drew60 (@guest_65213)
Gast
Reply to  arik
9 Tage her

Vor allem warum das nicht sofort personelle Konsequenzen gegeben hat frag ich mich .

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  arik
8 Tage her

Das sehe ich als ehemaliger Zivi genauso … 😉

Ich befürchte das ist auch noch nicht genügend aufgearbeitet worden. Denn so etwas passiert nicht einfach so. Da haben einige Entscheidungsträger wohl gehörig weggeschaut. Das sind ja schon richtiggehend sadistische Anwandlungen.

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  arik
8 Tage her

Das sollte nicht nur bei Offizieren so sein, sondern generell bei Führungspersonal. Ist hier im Betrieb (zumindest in “meinem” Team) auch nicht gegeben.

lustiger_hans
lustiger_hans (@guest_65234)
Gast
Reply to  arik
8 Tage her

Gerade dadurch weisst du aber sicherlich auch, wie bekoppt mache Leute (vor allem, wenn sie sich für “eltiär” halten) sich verhalten können, wenn man ihnen einen jungen Menschen ungeschützt überlässt. Gerade, wenn die Führung sowas freundlich übersieht, weil “es hier halt rau zugeht”. Da räumt dann auch lange keiner auf, weil die Führung erst nix macht und dann mit drinnen hängt.

Kranzberg
Kranzberg(@kranzberg)
Reply to  Drew60
8 Tage her

Und wer damals in der Verantwortung war. Mölders und Berzel gab es als Gespann ja auch schon unter Bierofka.

Bine1860
Bine1860(@bine1860)
Reply to  Drew60
8 Tage her

Ich denke, dass das eventuell (Biero oder Köllner) nicht unbedingt mitbekommen haben und Klassen wird nicht zum Trainer gerannt sein und sich beschwert haben. Jetzt im Nachhinein sagt er es halt wie schwer es für ihn war.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Bine1860
8 Tage her

Wenn man das so annehmen würde spricht es auf jedenfall für Klassen