Am gestrigen Sonntag fand das Sommerfest vom TSV München von 1860 e.V. statt, das mit der Unterstützung von der Fanorganisation Pro1860 und den Freunden des Sechz’ger Stadions organisiert wurde. Auch drei Mitarbeiter vom Löwenmagazin waren vor Ort und haben beim Fest mitgeholfen.

In den Jahren 2012 bis 2016 hat PRO1860 in Kooperation mit der Fußballabteilung das „Sechzgerfest“ ins Leben gerufen. Letztes Jahr hat dieses Fest aus nachvollziehbaren Gründen nicht stattfinden können. Dieses Jahr wurde das Fest vom TSV München von 1860 e.V. direkt organisiert, damit die Mitglieder aller Abteilungen zusammenkommen können. Leider fiel der Termin mit dem Testspiel der Profi-Fußballer in Bodenmais zusammen. Als der Termin zum Sommerfest festgelegt wurde, waren noch keine Termine der Testspiele bekannt, so dass diese Überschneidung einige Fans leider gezwungen hatte, sich für ein Löwen-Ereignis zu entscheiden.

Besucher hatten Spaß

Nichtsdestotrotz war es ein gelungenes Fest, bei dem den Gästen, außer dem guten Wetter, einiges geboten war.

So konnten die Kinder an unterschiedlichen Mitmachstationen aktiv werden und z. B. bei organisierten Spielen der Löwen-Fußballschule mitmachen oder am Stand der Löwenfreunde gegen Rechts Fahnen selber malen. Auch dieses Mal gab es eine Tombola, die mit wirklich vielen guten Preisen ausgestattet war. Für leibliches Wohl, mit Bier, Kaffee, Kuchen und Pizza, wurde bestens gesorgt. Und an den Ständen der Fußballabteilung vom e.V., der Freunde des Sechz’ger Stadions und den Löwenfans gegen Rechts gab es Merchandising- und Fanartikel zu kaufen.

Bei so einem Fest durfte Fußball natürlich nicht fehlen und so fanden drei Freundschaftsspiele der Löwen statt. Mittags spielten die U15-Löwen gegen den ASV Cham U16. Die Junglöwen gewannen mit 2:0.
Am Nachmittag durften die Amateurmannschaften ran, deren Spiele zu regelrechten Torfesten wurden. Dabei gewann der TSV 1860 IV gegen Wolfratshausen II mit 6:4 und die 3. Mannschaft kam gegen die Sportfreunde Aying zu einem 4:3.

Auch die Blindenfußballer hatten ein Demospiel gegen eine Auswahl von sehenden Spielern organisiert, die mit Augenbinden versehen, sich am Blindenfußball probieren konnten.

Die Erlöse aus dem Sommerfest kommen natürlich dem Verein zu Gute.

 

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)