Dass Verena Dietl ihre Wählerinnen und Wähler über Facebook auf dem Laufenden hält, ist bekannt. Neu ist, dass nun auch die TSV München von 1860 GmbH & Co KGaA öffentlich per Facebook mit der Sportbürgermeisterin der Stadt kommuniziert.

Verena Dietl:

“Morgen findet wieder die Vollversammlung des Münchner Stadtrates statt. Auf der Agenda steht unter anderem auch die Bestätigung des Beschlusses des Sportausschusses für die weiteren Arbeits- und Vorplanungsschritte bei der Sanierung des Grünwalder Stadions.

Ich möchte betonen, dass dieses Vorhaben ein investiver Kraftakt für die Stadt ist. Daher ist es mir äußerst wichtig, gute Lösungen für alle Beteiligten zu erreichen. So soll bei der Stadionertüchtigung insbesondere der Anwohner*innen-Schutz verbessert werden. Mit Blick auf die Situation der Nutzervereine werden wir alle zu klärenden Punkte in den bevorstehenden, vertiefenden Gesprächen aufgreifen. Dabei stehen selbstverständlich und auch bereits seit geraumer Zeit die vom TSV 1860 München angesprochen Themen wie zum Beispiel Bundesligatauglichkeit, Marktüblichkeit der Stadionkonditionen und Herausforderungen bei der Ligalizenzierung auf der Agenda.

Ich bin zuversichtlich, dass offene Fragen erklärt und beantwortet werden können, und dass wir gemeinsam eine Regelung finden werden, die die sportlichen Ambitionen der Löwen ebenso berücksichtigt wie das Interesse der Stadt an der längerfristigen Bespielung des Grünwalder Stadions.”

Der TSV 1860 München:

“Liebe Frau Bürgermeisterin Dietl,

wir freuen uns und sind Ihnen und dem gesamten Stadtrat sehr dankbar für den Beschluss zum Grünwalder Stadion morgen! Vor allem sind wir froh, dass Sie unsere Punkte berücksichtigen und sich dafür einsetzen, im Status Quo Verbesserungen zu erreichen.

Unabhängig von der Zukunft sind uns die aktuell marktunüblichen Konditionen im Stadion eine große Herzensangelegenheit und von entscheidender Bedeutung. Hier wünschen wir uns in den kommenden Gesprächen Veränderungen und Optimierungen.

Herzlichen Dank für Ihre Mühe, herzlichen Dank auch an Ihre Kolleginnen und Kollegen im Stadtrat, der Verwaltung der Landeshauptstadt München zusammenfassend für den politischen Willen, uns zu unterstützen.

Ihre TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA”

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
18 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

serkan

Sie machen einen Diener. Ob das über Facebook sein muss, sei dahingestellt. Aber ist wohl auch für die Öffentlichkeit bestimmt. Etwas Kompensation für den brüsken Ton, den sie in ihrer letzten Mitteilung angeschlagen haben.

United Sixties

Ich finde das nicht gut dies so öffentlich zu posten. Hoffe sehr, dass dies kein Auftrag des Mehrheitsgesellschafters an den GF war.
Heute Mittwoch 28.4.2022 müssen aber nun die Weichen endlich gestellt werden und ein Stadtratsbeschluss her zur schnellstmöglichen Ertüchtigung des Sechzger-Stadions ..im Idealfall mit Erweiterungsoption . Her mit der Entscheidung und spätestens 2025 mit dem Umbau starten, denn bis dahin sind wir sicher wieder Zweitligist.😊

maximus Löwe

Begonnen hat das Frau Dietl…

drew60

Ein Käse, Reiter selbst hat damals den ersten Stein geschmissen.

maximus Löwe

Wie Politiker mit den Wählern kommunizieren steht hier erstmal im Hintergrund!
Ein solches Thema hat von keiner Seite in die Öffentlichkeit getragen zu werden. Außer es gibt den Bescheid, dass der Mietvertrag nicht unterschrieben wird, oder doch.
Es reicht wenn wir Fans das Thema
öffentlich diskutieren.

anteater

Und man kann einfach besser diskutieren, wenn man ein paar Hintergrundinformationen hat. Sonst stochert man komplett im Nebel und es kommen “Verschwörungsmythen” auf.

Snoopy.

Auch wenn der Mittwoch der 27.4. ist, bin ich da komplett bei dir.

chemieloewe

Naja, wenn alle Seiten guten Willens sind u. an gemeinsamen, positiven, nachhaltigen, zukunftsträchtigen/-fähigen, einvernehmlichen u. allseits nutzbringenden, zufriedenstellenden Lösungen arbeiten, diese finden u. in vertretbarem(!!!) Zeitraum umsetzen, wirds schon werden, hoffe u. glaube ich. Verena Dietl sollte uns Sechzgern ja freundschaftlich, offen u. gutgesinnt u. nicht kühl u. abweisend gesinnt sein, wenn man an ihre Vergangenheit mit u. bei Sechzig denkt. Das sollte uns zusätzlich positiv stimmen, mit ihr u. der Stadt gute Lösungen für den Sechzgerumbau zu erreichen. Gute Lösungen wären Win-Win-Ergebnisse für alle beteiligten Seiten. Das geht nur gemeinsam! Ich hoffe auf solch ein weiteres Vorgehen u. Miteinander! 60 ist Giesing u. München! Gemeinsam für 60, Giesing u. München u. das Sechzger!!!😉🤝💙🦁💙
…u. das Alles bitte im direkten, engen Austausch u. in enger, direkter Zusammenarbeit u. nicht Information/en/saustausch über Dritte, Facebook o. sonstige öffentliche Medien!!!😉 Ansonsten geht wieder viel schief u. verloren, wird Vieles missgedeutet, kommt es zu fatalen Irrtümern u. Missverständnissen u. wilden Spekulationen…usw., was eine gute, vertrauensvolle, partnerschaftliche Zusammensrbeit u. einen schnellen lösungs-u. ergebnisorientierten Fortschritt des Sechzgerumbaus erschwert, behindert u. torpediert!

Last edited 20 Tage her by Chemieloewe
maximus Löwe

In einer solchen Frage ist eine Kommunikation per Facebook an Niveaulosigkeit nicht zu unterbieten. Nehmt das Telefon in die Hand und sprecht miteinander. Kindergarten…

francis-underwood

Naja, Pfeifer ist eben irritiert bzw möchte damit wohl darauf hinweisen, dass mit 60 immer noch niemand gesprochen hat…
Die Antwort zeigt doch klar auf, wie der Stand der Dinge ist: Bei Null…
Wäre vielleicht gut gewesen, wenn Frau Dietl ERST mit 60 gesprochen hätte und dann auf Facebook geschrieben hätte…

chemieloewe

👍Eben, wenn direkt miteinander gesprochen wurde u. es Übereinkommen u. Ergebnisse gibt, kann man das veröffentlichen u. nicht umgekehrt!😜😉

francis-underwood

Der Beschluss morgen ist doch ohnehin erstmal nur eine “tolle” Show nach außen.. denn ohne mit den Beteiligten Vereinen eine IM VORFELD eine Vereinbarung
zu den ganzen Konditionen getroffen zu haben bringt der ganze Beschluss nix…
Handwerklich ist das ganze Vorgehen dermaßen schlecht..
Dazu der heutige Facebook-Post von Frau Dietl… Verstehe nicht, wie man einem solchen Vorgehen noch zujubeln kann… (damit meine ich jetzt nicht explizit dich, sondern ganz allgemein). Aber dieses Vorgehen ist schon wirklich stümperhaft

siggi

Das sind die Leute, die WIR (die Bürger) wählen. Wir bürgen für das, was die veranstalten. Manche sagen auch: “Jedes Volk hat die Politiker, die es verdient”.

Andi_G

Ich glaube, dass das ein Versuch ist, ein wenig Wiedergutmachung zu betreiben, nach dem doch sehr harschen Statement zuletzt