Der TSV 1860 München empfängt am kommenden Freitag (6. August 2021) den SV Darmstadt 98. Anpfiff ist um 20.45 Uhr. So läuft die Ticketvergabe für das DFB-Pokalspiel im Grünwalder Stadion.

Nehmt euch die Zeit und lest die Meldung genau durch!

Die Ticketvergabe für das Spiel am Freitag

Originaltext übernommen von: https://www.tsv1860.de/de/Aktuelles_News/5851.htm

Auch zum Heimspiel gegen Darmstadt 98 ist es wieder notwendig, sich in Gruppen zusammen zu schließen, damit möglichst viele Fans ins Stadion kommen können. Da eine Verlosung unter allen Käufern eines „Pokaltickets“ aufgrund behördlicher Vorgaben nicht möglich ist, werden wir die Eintrittskarten unter den „Pokalticket“-Käufern nach dem bewährten Motto „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ vergeben.

Schritt 1: Die Rudelbildung:

Um möglichst viele Löwenfans beim Pokalspiel ins Grünwalder Stadion zu bringen, ist eine Gruppenbildung (unsere sogenannte „Rudelbildung“) unabdingbar. Damit dies möglichst reibungslos funktioniert, bittet der TSV 1860 München alle Löwenfans bereits im Vorfeld ein Löwenrudel (diesmal ausschließlich unter den „Pokalticket“-Käufern) zu bilden. Folgende Löwenrudel, unterteilt nach Steh- und Sitzplatz sind für das Pokalspiel vorgesehen:

Westkurve

  • Block F2: 2er-Rudel
  • Block G: 4er-Rudel
  • Block H: 1er- und 2er-Rudel
  • Block J: 5er- und 6er-Rudel

Stehhalle

  • Block L: 4er-Rudel
  • Block M: 1er- und 2er-Rudel
  • Block N: 3er-Rudel
  • Block O: 4er-Rudel

Haupttribüne

  • Block D: 4er-Rudel

Zur Rudelbildung benötigt ihr Name, Vorname und Kundennummer (mit der die Pokaltickets gekauft wurden) aller Rudelmitglieder, die ihr anmelden wollt.

Start der Rudelbildung ist am Montag, 2. August 2021 um 16 Uhr unter www.tsv1860-ticketing.de. Die verfügbaren Plätze sind direkt in den jeweils freigegebenen Blöcken und Gruppengrößen buchbar. Wer sich erfolgreich als Gruppe registriert, ist am Freitag gegen Darmstadt dabei (Bestätigungsmail = erfolgreiche Rudelbildung). Wenn keine Rudelplätze mehr verfügbar sind, ist das Stadion ausverkauft und es können keine weiteren Plätze vergeben werden.

Sollte es Probleme bei der Rudelbildung geben oder nicht ausreichend Rudelmitglieder gefunden werden können, unterstützen wir gerne mit der Fanbetreuung oder dem Ticketing-Team.

Schritt 2: Die vorgeschriebene Personalisierung der Tickets (“Rudel benennen, Tickets drucken”)

Nachdem die „Rudelbildung“ erfolgreich durchgeführt wurde, bereiten wir die finale Belegung des Stadions im Ticketing vor.

Im Anschluss geben wir Euch den Startschuss und ihr seid wieder an der Reihe. Eure bei der „Rudelbildung“ registrierten Plätze sind – wie gewohnt – direkt in eurem Kundenkonto im Ticketshop unter „Reservierte Karten“ hinterlegt. Nachdem ihr eure Tickets in den Warenkorb übertragen habt, könnt ihr diese personalisieren. Gemäß den strengen Vorgaben der Behörden muss jedes Ticket einzeln personalisiert werden. Es muss also für jede Löwin und jeden Löwen Name, Vorname sowie eine sichere Kontaktinformation (E-Mail-Adresse oder Telefonnummer) hinterlegt werden.

Wenn ihr das geschafft habt, könnt ihr eure Tickets für das Spiel gegen Darmstadt 98 im Grünwalder Stadion direkt via print@home ausdrucken.

WICHTIG: Bitte druckt die Tickets alle in DIN A4 aus und bringt diese mit zum Stadion.

Unter folgendem Link findet ihr den Ticketvergabe-Prozess nochmal visualisiert und mithilfe eines Beispiels näher erläutert: ERLÄUTERUNG TICKETVERGABE

Alle „Pokalticket“-Käufer, die 7 oder mehr Pokaltickets gekauft haben, werden manuell gebucht und gesondert informiert. Zusätzlich stellt der TSV 1860 München gesonderte Kontingente für Rollstuhlfahrer, VIP-Gäste und Gästefans zur Verfügung. Diese Personengruppen werden ebenfalls gesondert informiert.

Verhaltens- und Hygienehinweise:

Wer ein Ticket erhalten hat und ins Stadion kommt, der hat aufgrund der behördlichen Vorgaben einen sogenannten „GGG-Nachweis“ („geimpft“, „genesen“ oder „getestet“) zu erbringen. Eine vollständige Impfung nach RKI-Vorgaben, ein „Genesen-Status“ ebenfalls nach RKI-Vorgaben oder ein am Spieltag durchgeführter negativer Test ist genauso vorgeschrieben wie das Tragen einer FFP2-Maske im kompletten Stadionbereich außer am eigenen Platz.

Daher bitten wir euch:

  • Kommt frühzeitig zum Stadion, da die Kontrollen umfangreicher und länger dauern werden als im „Normalbetrieb“.
  • Kommt nicht alkoholisiert – ihr erhaltet ansonsten keinen Einlass.
  • Bringt eine FFP2-Maske mit.
  • Bringt einen Nachweis über den GGG-Status mit.
  • Bringt einen Lichtbildausweis mit.
  • Nutzt die Corona-Warn-App (insbesondere auch für die GGG-Nachweise, die hier alle digital hinterlegt werden können)
  • Bleibt auch im Stehplatzbereich sitzen. Bringt dafür gerne ein stadiontaugliches Sitzkissen mit.

Und ganz wichtig: Ihr kommt nur mit einem gültig erworbenen und personalisierten print@home-Ticket ins Stadion!

Liebe Löwen-Fans, wir wissen, dass es keine Lösung gibt, die jedem gefällt solange wir nicht endlich wieder alle ins Stadion lassen dürfen. Bitte bringt Zeit und Verständnis für die Abläufe vor Ort mit. Wir versuchen alles um die behördlichen Vorgaben und das so vermisste Stadionerlebnis bestmöglich miteinander zu vereinbaren und freuen uns auf euch.

Endlich heißt es wieder #GemeinsamFürSechzig, auch wenn es noch nicht alle sein können.

Titelbild: (c) imago images/ActionPictures

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Jörg

Würde gerne mit meinem Sohn aufs Heimspiel gehen

Maximilian

Würde gerne mit meinem Vater aufs Heimspiel gehen

3und6zger

Diese Rudelverlosung ist ein rechter Sch….ck. Da hat man jahrelang in einer Gruppe Dauerkarten gekauft, die einer verwaltet hat mit einem festen Platz und jetzt muss diese beknackte Rudelbildung stattfinden, wo der eigene Platz keine Rolle mehr spielt. Jetzt wird für Pokalspiel wieder der gleiche Mist gemacht. Gorenzel und Köllner können mit ihrem Gepreise der “tollen Löwenfans” aufhören und mir gescheiter meinen gekauften Platz in der Stehhalle geben. Wenn man zum Vergabebeginn vielleicht arbeiten muss (damit man sich das Löwenherz-Ticket leisten kann), bleibt einem später nur ein Platz in den gesch…..en ersten fünf Reihen in der Stehhalle. Und hört bloß auf, mir das Ganze jetzt schönzureden….

Snoopy.

Man kann’s auch kompliziert machen.

Wird Zeit, dass wir nach jetzt nach über eineinhalb Jahren wieder ein “normales” Leben führen können. Allerdings befürchte ich, dass es noch dauern wird, bis es so weit ist. So vergeht einem (mal mir) die Lust, überhaupt noch was zu machen, zu unternehmen.