Der TSV München von 1860 e.V. plant den Bau einer neuen Dreifachturnhalle. Nun lässt man für das geplante Parkdeck einen neuen Standort prüfen.

Es ist ein großes Projekt, das der TSV München von 1860 e.V. vor hat. Auf den Parkplätzen neben dem Trainingsgelände soll eine Dreifachturnhalle entstehen. Geplant sind neben der Sporthalle dort auch die Geschäftsstelle des e.V., Crossfit-Räume, ein Stüberl, ein Museum und ein Parkdeck mit 126 Stellplätzen.

Bisheriger Plan

Für das Parkdeck wird nun ein alternativer Standort geprüft. Und zwar auf dem vorderen Parkplatz zwischen der Grünwalder Straße und dem Trainingsgelände. Geplant ist zudem, dass dort auch Kartenverkauf, Fanshop und das Löwenstüberl neu entstehen.

Neuer möglicher Plan

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 2 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
9 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

United Sixties
United Sixties (@guest_52979)
Gast
10 Monate her

Wunderbar zu hören und auch zu lesen, dass es endlich voran geht und konkret wird. Was lange währt und diskutiert wurde, kann nun mit einem gesunden e.V. verwirklicht werden. Drücke allen Beteiligten weiter alle Daumen und wünsche baldmöglichstes Gelingen. Dazu dann der ligaunabhängige Umbau am Stadion und Sechzig darf sich mit seinen treuen Mitgliedern und Fans auf eine solide und tolle Zukunft freuen.

serkan
serkan(@serkan)
Leser
10 Monate her

Ist es hilfreich, sowas in diesem Stadium der Planung öffentlich zu diskutieren?

blueberry
blueberry(@blueberry)
Leser
Reply to  Serkan
10 Monate her

Absolut. Ansonsten bekommen wir auf der nächsten MV dann wieder alternativlose Entscheidungenzum Abnicken vorgesetzt.

Wenn ich was am digitalen, agilen Arbeitsmodus der 20er Jahre wirklich mag, dann dass Geheimniskrämerei undselektive Information nicht mehr akzeptabel sind.

tsv1328
tsv1328(@tsv1328)
Leser
10 Monate her

Es ist absolut sinnvoll, in Alternativen zu denken.
Es geht ja nicht nur um das Löwenstüberl und dessen Nähe zur Mannschaft.
Verkehr aus der Stichstraße herauszuhalten, ist beispielsweise nur sinnvoll.
Gute Architektur und guter Städtebau wägen alle Parameter (funktionale und emotionale) in der Konzeptionsphase gewissenhaft ab.
Wir befinden uns in einem sehr frühen Stadium der Projekts.
“Verkauft” wurde mir hier bis dato noch gar nichts.
Es geht voran und der Standort an der 114 ist ideal.

Last edited 10 Monate her by TSV1328
juergen
juergen(@jr1860)
Bekannter Leser
Reply to  TSV1328
10 Monate her

“Verkauft” wurde uns bis dato nur der Standort am TG.
Und die Idee und den Standort finde ich genial 😀

juergen
juergen(@jr1860)
Bekannter Leser
10 Monate her

Naja… beim bisherigen Entwurf war ALLES unter der Fuchtel des eV. Also damit alles klar getrennt… so wurde es uns auch vorgestellt.

Der “neue” Parkdeck-Ticketing-Fanshop-Stüberl-Komplex ist wieder eine Mischung aller “Gesellschaften”:
eV: Parken und evtl Stüberl
KGaA: Ticketing
Merch: Fanshop

nachdem die KGaA kaum das Geld für solch ein Bauvorhaben aufbringen wird, seh ich hier schon wieder unnötige Reibungspunkte.

juergen
juergen(@jr1860)
Bekannter Leser
Reply to  jürgen
10 Monate her

… ausserdem war es immer schön beim Stüberl die Mannschaft zu sehen, sei es beim Training oder auch beim Einsteigen in den Bus zum Spiel. Diese Fan-Nähe verschwindet dann 🙁

bine1860
bine1860(@bine1860)
Redakteur
Reply to  jürgen
10 Monate her

Ich denke eher beim neuen Entwurf ist die Trennung besser vorhanden. Merch, Tickets, Stüberl ist ja alles KGaA.

juergen
juergen(@jr1860)
Bekannter Leser
Reply to  Bine1860
10 Monate her

naja…
Merch ist Merchandising GmBH
Tickets ist KGaA
Stüberl wird wahrscheinlich vom Besitzer verpachtet

Beim ersten Entwurf war alles eV in den neuen Gebäuden…

… aber lassen wir uns überraschen, sind alles noch ungelegte Eier 😉

#ELiL