Marco Mannhardt hat bei den Löwen einen Profivertrag unterschrieben. Dabei wurde sein bereits bestehender NLZ-Fördervertrag in einen Vertragsspielervertrag umgewandelt. Seit Sommer gehört der 18-Jährige zum Kader der Drittliga-Mannschaft der Löwen.

(Pressemitteilung des TSV 1860 München)

„Die Identität von Sechzig ist es, junge Talente an den Profifußball heranzuführen“, sagt Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel. „Diesen Weg gehen wir gemeinsam mit unserem Trainer Michael Köllner und dem gesamten Trainerteam konsequent. Marco, der in dieser Spielzeit noch für die U19 spielberechtigt ist, gehört zur nächsten Generation, mit der wir gemeinsam dieses Ziel verfolgen. Daher freute es uns, dass wir ihn langfristig für 1860 gewinnen konnten.“

Für Marco Mannhardt ist der TSV 1860 „mein Verein seit knapp drei Jahren und ich hatte bisher eine tolle Zeit im Klub – als Spieler wie als kaufmännischer Auszubildender auf der Löwen Geschäftsstelle. Ich danke den Verantwortlichen für das große Vertrauen, das sie mir mit der Vertragsverlängerung entgegenbringen. Ich möchte meinen Teil zu einer erfolgreichen Zeit in den kommenden Jahren für den TSV 1860 München beitragen.“

Marco Mannhardt, der am 4. Juli 2002 in Trostberg geboren wurde, wechselte am 1. Dezember 2017 zu den Löwen, spielte dort bisher für die U16, U17 und U19. Seit diesem Sommer trainiert der defensive Mittelfeldspieler mit den Profis, gehörte beim 2:0-Auswärts­sieg am 7. Spieltag bei der SpVgg Unterhaching erstmals zum 18er-Kader, kam aber nicht zum Einsatz.

Bild: TSV 1860 München

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)