Die TSV 1860 Merchandising GmbH gehört seit Januar 2012 der Firma H.I. Squared International, einem Unternehmen von Hasan Ismaik. Die Merchandising GmbH hat nun eine Anwaltskanzlei beauftragt um Fanclubs und Fanorganisationen zwecks der Nutzung des 1860-Logos abzumahnen.

Wie viele Fanclubs betroffen sind, ist nicht bekannt. Aktuell wurde ein Fall eines Fanclubs bekannt, der seit nunmehr 40 Jahren besteht. Der Fanclub ist in der ARGE gelistet ist und zeigt sich seit vielen Jahren sehr engagiert. Jährlich unterstützt man den TSV München von 1860 e.V. zudem mit einer Fördermitgliedschaft. Über 200 Fans gehören dem Fanclub laut eigener Aussage an.

Die Abmahnungen kommen von der Anwaltskanzlei „von appen|jens legal„, die sich auf die Beratung im professionellen Sport spezialisiert hat. In dem Abmahnungsschreiben heißt es, dass man „die rechtlichen Interessen der TSV 1860 Merchandising GmbH, Kolpingring 18, 82041 Oberhaching“ vertritt. Es bestehe eine legimitierende Vollmacht, die anwaltlich versichert wird. Geschäftsführer der Merchandising GmbH ist Anthony Power.

Wer als ehrenamtlicher Fanclub abgemahnt wird, kann sich bei uns melden. Wir möchten dieses Thema gerne näher erörtern. Welche Fanclubs und Organisationen sind betroffen? Wie ist die Sache rechtlich einzuordnen? Wie sollen Fanclubs reagieren? Diesen Fragen möchten wir uns widmen.

Schreibt eine Mail an redaktion@loewenmagazin.de

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 vote
Article Rating
69 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

DaFranz
Leser
DaFranz (@dafranz)
1 Jahr her

Bin jetzt aber schon gespannt auf einen db24 Artikel, indem mir die Welt erklärt und zurecht gebogen wird (wie bei Pippi Langstrumpf). Aber bisher nix. Schade. Und das obwohl es ja sofort einen Artikel gibt, wenn dem Zeugwart die Waschmaschine kaputt geht oder die Christl aus Versehen Salz in Zuckerhaferl getan hat. Ich will endlich die exklusive „Wahrheit“ von Olli über den schamlosen Wappenklau. Wie viele Millionen gingen dem armen Power schon flöten? Kann er sich deshalb dieses Jahr keine neue Langhantel aus Diamant mehr leisten?

Baum
Leser
Baum (@ewald)
1 Jahr her

Anscheinend geht es ja um die Verwendung des „Logos“ (für mich heißt das eigentlich immer noch Wappen) auf den „verdammt ich lieb dich…“ Bannern und den Shirts. Aber wenn meine alten Augen das nicht falsch sehen ist das doch das alte, oder? Und das wiederum ist nicht geschützt sondern es liegt nur eine Anmeldung vor (von jemandem der sicherlich nicht als „investornahe“ zu bezeichnen wäre).
Kann mich da jemand mal aufklären?
Nichts desto trotz, was für eine perfide scheiss Aktion von der Investorenseite!
Ohne Hasan! Scheiß auf den Scheich!
Hoffentlich gibts morgen so oder so eine angemessene Reaktion! Das geht definitiv zu weit.

Bine1860
Bine1860 (@bine1860)
1 Jahr her
Reply to  Baum

Das ist denke ich falsch, wird von der AZ jetzt so hingestellt aber es geht doch um Fanclubs und das aktuelle Logo!?

BAUMI
Gast
BAUMI (@guest_20113)
1 Jahr her
Reply to  Bine1860

Laut AZ geht es um das alte Logo.

Selbiges soll beim Markenamt durch den E.V. geschützt werden. Nachdem die Einspruchsfrist noch nicht abgelaufen ist wurde es weder abgewiesen noch eingetragen. Wobei nur die eigene Tochter (KG) Einspruch einlegen kann, da sie die Markenrechte an einem ähnlichen Logo hat.

https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/3020182371470/DE

Und da sind wir beim Merchandising Vertrag dessen kompletten Inhalt keiner von uns kennt. Die KG sieht kaum was vom Umsatz der Fanartikel da der Gewinn durch überbezahlte geparkte Mitarbeiter in der Merchandising GmbH von HI geschmälert wird.

Die FA Merchandising Aktivitäten sind dem Investor schon sauer aufgestossen. Falls jetzt das alte Logo rechtmässig als Marke eingetragen wird……..

….. darum gehts.

Alles andere ist wie immer Bodennebel aus dem mittleren Osten.

Baum
Leser
Baum (@ewald)
1 Jahr her
Reply to  Bine1860

Das ist nur meine Meinung, aber für mich geht es darum gegen die „verdammt ich lieb dich…“ Banner und Shirts vorzugehen. Er (der Investor) kann sich als großer Held darstellen wenn er die Fanclubs „begnadigt“ aber die Bösen von der LFgR und die gemeinen „Bannerhochhalter“ müssen bestraft werden. Das hat er sich (oder wer auch immer) ja ganz schön ausgedacht… eine extrem perfide Aktion.

BAUMI
Gast
BAUMI (@guest_20115)
1 Jahr her
Reply to  Baum

Sorry, aber das geht ihm am Arsch vorbei.
Es geht um Markenrechte und um das Geld das man damit verdient.
Der EV hat Markenrechte angemeldet die HI’s Merchandising GmbH empfindlich stören könnten eine schwarze Null zu schreiben.
Die schwarze Null ergiebt sich aus dem Parken von Mitarbeitern die rein garnix mit der GmbH zu tun haben aber fett Salär beziehen und den Lemmingen die fleißig einkaufen.
In der Bilanz bleibt dann halt nix übrig für den Lizenzgeber GmbH und co KG.
Der Move seitens des EV das alte Logo (bis 1973) für sich zu schützen ist daher schon bedrohlich.
Direkt angehen kann man den EV nicht.
Aber die LFgR als Benutzer des vom EV angemeldeten Logos kann man doch schonmal testweise abmahnen um eventuell feststellen zu lassen wie ein Gericht über die Ähnlichkeiten des Logos befindet.

Perfide Aktion? Geb ich dir Recht. Die Beweggründe sind aber nicht persönlich.

Übrigens sind die ‚Müncher Löwen‘ auch beim Markenamt geschützt und Teil des Imperiums.

Wird Zeit das jemand zurück schlägt….

anteater
Gast
anteater (@guest_20118)
1 Jahr her
Reply to  BAUMI

Vielleicht sollte ich mir das durchgestrichener-Hasan-Logo schützen lassen, einfach um es bundesweit zu vermarkten, als Modelabel zum Beispiel. Es laufen ja auch tausende Leute mit „Camp David“-Schriftzug rum, ohne irgendetwas darüber zu wissen…

Alex Huber
Leser
Alex Huber (@mgl1860)
1 Jahr her

Der Power ist und bleibt ein Feinmotoriker 😆

Er hat jetzt wohl mitbekommen, was das bedeutet sich mit Fanclubs der ARGE anzulegen und rudert zurück, indem er wohl die Forderung zurück zieht. Die letzten Unterstützer des Hasan Ismaiks sind ja in der ARGE noch zu finden und Anthony Power mahnt sie ab. So etwas kannst man sich nicht mal ausdenken.

Und wenn jetzt noch die Leute die offiziellen Artikel boykottieren, dann kann der Power seine Umsätze vergessen. Was für eine lose-lose-Situation 🙂

Alexander Schlegel
Alexander Schlegel (@a-schlegel)
1 Jahr her

In der AZ ist gerade dazu ein Artikel erschienen, der von einem einzelnen Fanclub spricht, der sich zudem mit Powers außergerichtlich geeinigt habe. Es soll sich um den Fanclub „Donau-Löwen ’79“ handeln. Der wird aber im weiteren Text mit „LfgR“ tituliert, was doch die Abkürzung der „Löwenfreunde gegen Rechts“ ist, wenn ich mich nicht irre. Also, entweder kann ich nicht mehr richtig lesen oder der Text ist nicht ganz logisch. Und kein Wort darüber, dass es sich, wie hier berichtet wurde, um mehrere Fanclubs handelt. Lest selbst, ich werde nicht so ganz schlau daraus:

https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.anthony-power-ist-der-boss-irrwitzig-1860-firma-verklagt-loewen-fans.78a9b951-3db4-4763-84c5-af3cb8268a4b.html

Bine1860
Bine1860 (@bine1860)
1 Jahr her

Ich lese das so, dass auch die lfgr abgemahnt worden wären und überhaupt sind eher die Schuld an dem ganzen Mist wegen dem Shirt. Wieder mal, bis auf die Überschrift, ein sehr schlechter Artikel der AZ

Alexander Schlegel
Alexander Schlegel (@a-schlegel)
1 Jahr her

Aha, jetzt haben sie den Text noch mal etwas überarbeitet. Jetzt ist es etwas klarer, was gemeint ist.

Dutch1860
Gast
Dutch1860 (@guest_20094)
1 Jahr her

11.09.2017 kam folgende Antwort von der Arge:

Meine Frage:
Wir möchten gerne T-Shirts / Aufkleber / Schals etc. für den Fanclub erstellen: Darf hierfür das offizielle Logo von TSV 1860 verwendet werden?

Antwort Arge:
ist als offizieller Fanclub für den Eigengebrauch erlaubt – bitte nur Originallogo verwenden und ok über  Huber Karl Heinz.de">jutta.schnell Huber Karl Heinz.de einholen.
Sie schickt Euch das Logo zu.

Bine1860
Bine1860 (@bine1860)
1 Jahr her
Reply to  Dutch1860

Dann müsste die Jutta ja eine Liste haben, wer die letzten 100 Jahre um Erlaubnis gefragt hat.

Bine1860
Bine1860 (@bine1860)
1 Jahr her

Ab wann ist es alles dann mal so geschäftsschädigend, dass es sittenwidrig ist und man vielleicht doch die Möglichkeit hätte, sich von HI zu trennen? Diese Aktion können sich die Fans/Fanclubs nicht gefallen lassen! Fanshop/Merchandising Boykott ist noch das Mindeste..

Löwe
Gast
Löwe (@guest_20087)
1 Jahr her
Reply to  Bine1860

Rein rechtlich verstehe ich die Aufregung nicht.

Vor einiger Zeit wurde publik gemacht, dass Fanclubs ausschließlich über die Merchandising GmbH Artikel mit 1860-Logo produzieren dürfen.
Wenn sich einige Fanclubs nicht daran halten ist doch klar, dass das nicht folgenlos hingenommen wird.

Bine1860
Bine1860 (@bine1860)
1 Jahr her
Reply to  Löwe

Ersten es ist halt nicht ok, dass man sich gleich aufs Recht beruft (wenns denn überhaupt das Recht ist) und Dinge mit Androhungen und Zahlungsaufforderungen regeln möchte. Das ist macht man nicht bei langjährigen Kunden, Fans, Freunden…. Das ist einfach nicht der richtige Weg, im Gegenteil!
Zweitens muss man sich wirklich fragen wos Hirn ist, was glaubt man wird durch dieses Aktion erreicht?
Die Fanclubs zahlen und entschuldigen sich und alle anderen sagen nix? Das kann doch nur in die Hose gehen! Und es kostet Anwaltskosten die man gar nicht hat.
Ich für meinen Teil kauf da nix mehr, werde aber weiterhin das Logo meiner großen Liebe mit Stolz tragen (kann mir ja nicht den Fuß abhacken), denn 1860 wird Leute wie HI, OG und Power auch überleben (dafür kämpf ich)!

anteater
Gast
anteater (@guest_20104)
1 Jahr her
Reply to  Bine1860

Wir Fans scheinen manchen Personen in der KGaA vollkommen egal zu sein.

Richard
Gast
Richard (@guest_20077)
1 Jahr her

Wie sollen Fans oder Fanclubs da wohl reagieren? Weg mit diesem
Möchtegern-GF und unangenehmen Zeitgenossen mit unbekannter Herkunft
ohne jeden Respekt vor unserer Tradition.
Und weg mit einem Gesellschafter ohne Fingerspitzengefühl und ohne Zukunft
in unserem München! Wir Mitglieder und treue Fanbasis vergessen nichts.

Und für den musste unser Magic Kneissl seinen Posten räumen..unfassbar.

Löwe
Gast
Löwe (@guest_20088)
1 Jahr her
Reply to  Richard

Sind Markenrechtsverletzungen bei uns Tradition?

Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Gast
Dr. Klothilde Rumpelschtilz (@guest_20072)
1 Jahr her

Es bleibt ein Spielchen auf Kosten des Vereins und seiner Fans und wird auch immer so weiter gehen.

Man muss ihm klar machen, undzwar so, dass es auch seine Kumpels in Abu Dhabi mitbekommen, dass er hier nicht mehr erwünscht ist.
#Lösunsansatz

Banana Joe
Leser
Banana Joe (@banana-joe)
1 Jahr her

Hasan, verp*ss dich endlich und nimm deinen vertrottelten Kirmesboxer und ********* mit! Euch braucht hier echt niemand mehr!

Baum
Leser
Baum (@ewald)
1 Jahr her

Das neue Banner vom Löwenmagazin gefällt mir sehr. 😉

LNHRT
Leser
LNHRT (@lnhrt)
1 Jahr her
Reply to  Baum

Ja, mir auch. Gute Reaktion

Landshuter Löwe
Leser
Landshuter Löwe (@landshuter-loewe)
1 Jahr her
Reply to  Baum

Mir ist das gleich negativ aufgefallen – bräuchte es wegen mir nicht.

Baum
Leser
Baum (@ewald)
1 Jahr her

Wieso das, wenn ich fragen darf?

Landshuter Löwe
Leser
Landshuter Löwe (@landshuter-loewe)
1 Jahr her
Reply to  Baum

Keine Ahnung, Gefühl, Gewohnheitstier. Irgendwie halt nicht mein LM.

Aber keine Angst, ich konvertiere trotzdem nicht zum OG 😉

Baum
Leser
Baum (@ewald)
1 Jahr her

Achso. Dann alles gut. Ich dachte nur dich würde dieses „Statement“ stören. Man (ich) wird empfindlich, heutzutage.

Landshuter Löwe
Leser
Landshuter Löwe (@landshuter-loewe)
1 Jahr her
Reply to  Baum

„Ich dachte nur dich würde dieses „Statement“ stören.“
Nein, auf keinen Fall!

anteater
Gast
anteater (@guest_20111)
1 Jahr her
Reply to  Baum

Offenbar nur auf der Desktopseite zu sehen, nicht mobil…

Erkenne ich das richtig, dass da kurz das Wappen eingeblendet wird? Ihr Provokateure. Gefällt mir! Wir treffen uns auf den Barrikaden.

Serkan
Leser
Serkan (@serkan)
1 Jahr her

Denn sie wissen nicht was sie tun. Schießen sich mit Ansage selbst ins Knie. Hi und sein Power werden diesen Kampf verlieren, weil am Ende niemand mehr in ihren Fanshops einkauft. Wenn die Boykottwelle erstmal rollt, ist sie nicht mehr aufzuhalten.

Landshuter Löwe
Leser
Landshuter Löwe (@landshuter-loewe)
1 Jahr her

Ich bin ja gespannt, ob und wann sich der ARGE-Vorstand öffentlich schützend vor seine Fanclubs stellt. Wenn die bisher davon nichts gewusst haben sollte, scheinen die Verbindungen zu HI doch nicht mehr so gut zu sein.

Serkan
Leser
Serkan (@serkan)
1 Jahr her

Natürlich wissen die davon. Maulen auch hintenrum. Aber keiner von ihnen wird sich gerade machen.

Landshuter Löwe
Leser
Landshuter Löwe (@landshuter-loewe)
1 Jahr her
Reply to  Serkan

Also nichts neues.

Landshuter Löwe
Leser
Landshuter Löwe (@landshuter-loewe)
1 Jahr her

Die nächste Provinz-Posse. Wie peinlich!

Leute, kauft nur noch bei den Amateuren.

Jay1860
Leser
Jay1860 (@hauptstadtloewe)
1 Jahr her

Wo ist denn da das Problem???
Das ist ein völlig normaler Vorgang, wenn man einem gewissen Herren neutral gegenüber stehen würde, was ihr ja nicht wollt/könnt.
Wenn man als Fanclub das 1860 Wappen nutzen möchte muss man in die ARGE eintreten, dann darf man das, kennen wir selbst.
Schön, dass es diesen anderen Fanclub schon so lange gibt und sie sich so für 1860 einsetzen, trotzdem gibt es Regeln.
Man kann natürlich auch ne riesen Story draus machen…

Alexander Schlegel
Alexander Schlegel (@a-schlegel)
1 Jahr her
Reply to  Jay1860

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil:

Der Fanclub ist in der ARGE gelistet und zeigt sich seit vielen Jahren sehr engagiert.

… Eine kleine grammatische Korrektur stammt von mir, ist aber auch so zu verstehen …

Jay1860
Leser
Jay1860 (@hauptstadtloewe)
1 Jahr her

Oha, stimmt, habe ich überlesen.
Schön, dass es dich gibt!

Wolli1860
Gast
Wolli1860 (@guest_20064)
1 Jahr her
Reply to  Jay1860

Bist du dir sicher, dass man als ARGE Fan-Club das Logo nutzen kann? Wo steht das?

Landshuter Löwe
Leser
Landshuter Löwe (@landshuter-loewe)
1 Jahr her
Reply to  Wolli1860

Es wurde früher mal publiziert, dass von Fan-Clubs erstellte Fan-Artikel, die ein offizielles Löwenlogo verwenden, ein OK von Roland Kneisel brauchen. Das lief allerdings formlos. Kurzes Mail, wir wollen das machen, soll so ausschauen, ist das OK? Und das hat so geklappt.

Landshuter Löwe
Leser
Landshuter Löwe (@landshuter-loewe)
1 Jahr her
Reply to  Jay1860

Das Problem ist, dass das seit Jahrzehnten toleriert und auch gewünscht wird, 60 nach Außen zu vertreten, sofern kein Geschäft damit gemacht wird. Und jetzt auf einmal die Keule rausholen, typisch Bauer Toni.

toni.bauer
Leser
toni.bauer (@toni-bauer)
1 Jahr her

 Landshuter Löwe Was kann ich denn dafür? Bin doch (nur) Kassenprüfer vom e.V. … ??

Landshuter Löwe
Leser
Landshuter Löwe (@landshuter-loewe)
1 Jahr her
Reply to  toni.bauer

Wenn Du gemeint wärst, würde ich höchst hochachtungsvoll von Herrn Toni Bauer sprechen. 😉

anteater
Gast
anteater (@guest_20045)
1 Jahr her

AZ und TZ schweigen darüber, Stand jetzt. Dabei greifen die doch jede Story auf.

Meine Prognose: Wenn das einem größeren Kreis publik gemacht wird, dann wird das Logo der Fußballabteilung häufiger zu sehen sein.

Wolli1860
Gast
Wolli1860 (@guest_20065)
1 Jahr her
Reply to  anteater

Das Shirt der FA hab ich Gott sei Dank vor 3 Tagen schon bestellt…

anteater
Gast
anteater (@guest_20098)
1 Jahr her
Reply to  Wolli1860

Meins liegt grad daheim, aber morgen ist eh kei T-Shirt-Wetter.

Pudlnudl
Gast
Pudlnudl (@guest_20043)
1 Jahr her

Was wird dem Fanclub vorgeworfen?

Pudlnudl
Gast
Pudlnudl (@guest_20047)
1 Jahr her
Reply to  ArikSteen

Danke! Würde HI und Co. raten, sich mit der hiesigen Fussballkultur auseinandersetzen

Peter
Leser
Peter (@dieschlauebierundgrantig)
1 Jahr her
Reply to  Pudlnudl

Das hat 8 Jahre nicht geklappt und wird nicht mehr passieren. Obwohl er seinen Löwenverein doch so liebt

Lothar Wollenweber
Lothar Wollenweber (@wolli1860)
1 Jahr her

Na dann lasst uns ALLE, egal ob Einzelpersonen, Fan-Clubs oder Organisationen Shirts mit dem Löwen machen um zu zeigen dass wir mehr sind. WIR sind sechzig!!!

Landshuter Löwe
Leser
Landshuter Löwe (@landshuter-loewe)
1 Jahr her

Ganz im Gegenteil, sollen alle mal in Zivil hingehen.

anteater
Gast
anteater (@guest_20040)
1 Jahr her

Ob jetzt bei den letzten der Groschen fällt hinsichtlich des „Wohlwollen“ des Herrn Ismaik?

Banana Joe
Leser
Banana Joe (@banana-joe)
1 Jahr her
Reply to  anteater

Vergiss es! Reisinger ist schuld!

Landshuter Löwe
Leser
Landshuter Löwe (@landshuter-loewe)
1 Jahr her
Reply to  Banana Joe

Ich warte schon auf die Schlagzeile.

Baum
Leser
Baum (@ewald)
1 Jahr her

Wahnsinn der Typ. Stimmt es eigentlich, dass das alte Löwenwappen davon nicht betroffen wäre?

Wolli1860
Gast
Wolli1860 (@guest_20066)
1 Jahr her
Reply to  Baum

Soviel ich weiß ja, kann es aber nicht belegen

Tami Tes
Tami Tes (@tamites)
1 Jahr her

So was lässt mich sprachlos. Das führt zu noch größerer Spaltung.

Klar ist das Löwenlogo „im Besitz“ der Merchandising GmbH, ABER bei Fanclubs nun wegen Verwendung des Logos abzukassieren ist unschön. Man will die Zugehörigkeit zum Klub nach außen tragen. Womit soll mal das sonst zeigen? Abgesehen davon, lassen die Fans ja genug Geld da – ob über die Besuche im Stadion oder über die Käufe unterschiedlicher Artikel im Fanshop.

Sicher ist der richtige Weg erst nach Genehmigung zu fragen und Unwissenheit schützt vor Strafe nicht (denn die Wenigsten sind sich dessen bewusst). Aber Jahrzehntelang hat keiner danach gefragt und einen Schaden für die Merchandising GmbH erkenne ich einfach nicht. Es scheint nur ein Weg zu sein, bisschen mehr „Umsatz“ zu machen. Traurig!

Alexander Schlegel
Alexander Schlegel (@a-schlegel)
1 Jahr her
Reply to  Tami Tes

Ich glaube, dass das sogar eher die Gräben wieder zuschüttet, weil vielleicht einigen Hasan-Anhängern (gerade in der ARGE, die ja auch von den Abmahnungen betroffen ist) nun ein Lichtlein aufgeht, wie diese Herrschaften in Wirklichkeit ticken. Denn Fanclubs abzumahnen, nur weil sie ein Wappen ihres Vereins nutzen (ja, was denn sonst?!?), das fällt mir jetzt irgendwie schwer zu glauben. In welcher Form wurden denn da Markenrechte verletzt? Um eigene Geschäfte damit zu machen, in dem man z. B. eigene T-Shirts drucken lässt? Oder wie muss man sich das vorstellen? Und selbst wenn: man kann diese Leute erst mal freundlich anschreiben und auf die Markenrechte hinweisen. Abmahnen ist das Letzte.

Aber ich nehme jetzt schon Wetten an: wenn der mediale Super-GAU eintritt, wird Herr Ismaik begütigend eingreifen und seinen Wadlbeisser Power wieder zurückpfeifen. Und sich damit als großer Freund der Fans präsentieren. Sollte mich nicht wundern, wenn das letztendlich nicht vielleicht doch nur ein durchsichtiges Spielchen ist.

Tami Tes
Gast
Tami Tes (@guest_20056)
1 Jahr her

Ich denke, wenn es darum geht z.B. ein T-Shirt zu bedrucken und man verkauft es unter den eigenen Mitgliedern (um natürlich die Kosten zu decken) ist es Vertrieb/Verkauf. D.h. Damit machst du Kohle. Dann kann der Lizenzbesitzer halt dagegen vorgehen. Bei einer Zaunfahne werden sie sich sicher nicht aufregen.

Alexander Schlegel
Alexander Schlegel (@a-schlegel)
1 Jahr her
Reply to  Tami Tes

Das ist doch jetzt was anderes als wenn ich T-Shirts mit dem Coca-Cola-Logo verkaufe. Natürlich hätten sie nachfragen können, vielleicht sogar müssen, aber das sind doch keine Experten in Sachen Urheber- und Markenrecht und haben auch mit Sicherheit keine Gewinnabsicht damit verbunden. Außer vielleicht ein Runde Weißwurscht für die nächste Weihnachtsfeier. Wer solche Leute per Rechtsanwalt verfolgen lässt, hat wieder einmal bewiesen, dass er nichts, aber rein gar nichts von Fußball, Fankultur und 1860 im Speziellen verstanden hat. Ich kann diesen Herrschaften nur raten: Verkauft endlich Eure Anteile an jemanden, der nicht die nächsten 8 Jahre wie ein wild gewordener Elefant im Porzellanladen wütet.

Tami Tes
Tami Tes (@tamites)
1 Jahr her

Ich sehe es, wie du und gehe mit allem, was du schreibst mit!
Wir (Löwenmagazin) sind mit sowas vorsichtig, aber wir beschäftigen uns auch mit dem Thema, weil wir es müssen… es bleibt dennoch immer gültig, dass Unwissenheit vor Strafe nicht schützt. Wer weiß, wie oft das auch schon vorgefallen ist. Dass es jetzt öffentlich wurde, kann nur positiv sein. Jetzt können wir nur hoffen, dass daraus was Gutes rauskommt.

roloewe
Gast
roloewe (@guest_20080)
1 Jahr her
Reply to  Tami Tes

Wir haben Anfang der 90er Jahre beim Verein angefragt, ob wir das Löwenlogo auf Schals verwenden dürfen. Damals war das noch in Unterhaching angesiedelt. Haben das Bild des Schals sowie die Anzahl zugesandt. Danach erhielten wir die Erlaubnis, 30 Schals herstellen zu dürfen. Beim Eishockey hatten wir auch mal vor Ort angefragt, jedoch hier eine Absage erhalten und zugleich den Hinweis erhalten, dass wenn wir es trotzdem machen, wir strafrechtlich verfolgt würden. Es ist sicherlich nicht einfach das Thema, jedoch wenn ein Logo bzw. auch Name gesichert ist, sollte man dies akzeptieren.
In dem Sinne „ELIL“ und auf zum Spui morgen gegen den KSC

Tami Tes
Tami Tes (@tamites)
1 Jahr her
Reply to  roloewe

Darum geht es nicht. Natürlich müssen die Lizenzrechte akzeptiert werden. Was anderes habe ich ja auch nicht behauptet. Es geht mir dabei um das WIE?

Man kann doch erst den Fanklub auf den Verstoß hinweisen und bitten, sich beim nächsten Mal an die Regeln zu halten und sich eine Genehmigung holen. Wenn es dann erneut passiert, dann kann man gerne eine Uterlassungsklage oder was auch immer raushauen.
Das im Moment scheint jedoch eine Aktion von Power zu sein, der über diese Kanzlei nun nach allen „Sündern“ sucht und abmahnt. Das hat System. Und das gefällt mir nicht.