Die TSV 1860 Merchandising hatte nach Ostern, während der Coronakrise, eine große Aktion mit Mund- und Nasenmasken begonnen. 1 Euro geht dabei an die Münchner Tafel, so kündigte es Geschäftsführer Anthony Power an.

Die Coronakrise hat auch Auswirkungen auf die Armut in der bayerischen Landeshauptstadt. Angst, Sorge und Unsicherheit spüren die Ehrenamtlichen des Vereins „Münchner Tafel“ durchaus. Besonders die von Altersarmut betroffenen Rentner, physisch und psychisch Kranke sowie Alleinerziehende haben oftmals kein finanzielles Polster. Hilfe gab es vor allem auch durch den Großmarkt München. Der stellte seine geräumige Fläche am Westtor zur Verfügung. Damit man die Abstände zwischen Tafelgästen und Mitarbeitern einhalten konnte. Für die Hilfsaktionen bedarf es nicht nur ehrenamtlicher Helfer, sondern auch Spender.

1 Euro pro verkaufte Löwen-Maske gehe an die Münchner Tafel, versprach Anthony Power, Geschäftsführer der 1860 Merchandising GmbH im Mai. Und zwar sowohl für bereits verkaufte, als auch zukünftige Masken. Ein durchaus großzügiges Angebot. Und werbewirksam. Denn die Löwenfans wussten damit, dass sie mit jedem Kauf auch etwas Gutes tun.

Innerhalb des ersten Tages wurden laut der Merchandising GmbH bereits 2000 Masken verkauft und es musste nachbestellt werden. „Innerhalb von sechs Stunden war die erste Charge (2000 Stück) ausverkauft“, schrieb man auf Twitter. Und die Nachfrage sei riesengroß, erklärte man. Es dürfte also mittlerweile ein Vielfaches mehr sein. Und damit ist aktuell mit einer hohen Spende zu rechnen.

Eine Spende sei noch nicht geflossen, erklärt die Münchner Tafel am heutigen Mittwoch. Wenn der Fanshop der Löwen diese Spende jedoch versprochen hat, dann freue man sich natürlich darüber. Abgesprochen sei die Aktion nicht gewesen. Gerade auch jetzt während der noch anhaltenden Coronakrise wird jeder Euro dringend gebraucht. Wenn Ismaiks Merchandising-Firma die Spende überweist, kommt in jedem Fall eine Menge Geld in die Spendenkasse der Münchner Tafel.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 2 votes
Article Rating
25 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Serkan
Leser
Serkan (@serkan)
20 Tage her

Es schadet sicher nicht, auf das gegebene Versprechen noch einmal aufmerksam zu machen. Sowas gerät sonst gern mal in Vergessenheit. Jetzt nicht mehr!

AllgäuLöwe
Gast
AllgäuLöwe (@guest_47717)
21 Tage her

Mir erschließt sich der Artikel nicht, da er zwischen den Zeilen jegliche Objektivät vermissen lässt. Ist das Löwenmagazin nicht selbsternannt „objektiv“?
Warum stellt man dann nicht einfach eine offzielle Anfrage an die Merchandising GmbH und fragt nach, ob und wann die Spenden geflossen sind, bzw. wann diese fließen werden?

Blue Power
Leser
Blue Power (@blue-power)
21 Tage her
Reply to  AllgäuLöwe

Wenn die Gelder geflossen wären, hätte dies die Münchener Tafel auf Anfrage positiv bejaht. Da dies nicht so ist sind auch keine Gelder geflossen, was traurig ist, denn insbesondere in der Pandemiephase sind Hilfsorganisationen sehr betroffen und auf solche Spenden angewiesen, da es hier kaum Hilfsprogramme durch den Staat gab.

Last edited 21 Tage her by Blue Power
nofan
Leser
nofan (@nofan)
21 Tage her
Reply to  AllgäuLöwe

@guest

Ist eigentlich Ihr Kommentar objektiv?

Medienarbeit hat doch die Aufgabe Missstände aufzudecken. Würde über die Nichterfüllung einer gebrochenen Zusage nicht berichtet, wem würde das helfen? Soll nach Ihrer Meinung über gebrochene Zusagen der Mantel des Schweigens gehüllt werden?

Aber vielleicht ist das ja Teil der Geschäftskultur. Da gibt es einen Investor, der hat 2011 den Fans versprochen, ihnen eine Arena zu schenken. Was ist daraus geworden? Er hat Ihnen 2011 versprochen, dass es bei der KGaA keine wirtschaftlichen Missstände mehr geben wird. Soll darüber auch nicht mehr berichtet werden?

nofan
Leser
nofan (@nofan)
21 Tage her
Reply to  ArikSteen

 ArikSteen

Für mich ist das schon jetzt ein Missstand, eine Peinlichkeit. Wollen wir hoffen, dass nicht mehr darauf wird.

Vielleicht sollte sich Anthony Power weniger als Zuschauer auf den Tribünen rumtreiben und sich mehr um seine Aufgaben als Geschäftsführer kümmern. Ich erinnere nur an das Auto-Lotterie-Debakel, der Peinlichkeit mit den falsch angekündigten Trikots …

Blue Power
Leser
Blue Power (@blue-power)
21 Tage her
Reply to  ArikSteen

Wäre auch äußerst dreist, wenn die Spendengelder nicht fließen würden und nach den Gewinnen laut Billanz der ehemalige Milliadär den größten Teil vom Gewinn abgreift.

Last edited 21 Tage her by Blue Power
tsvmarc
Leser
tsvmarc (@tsvmarc)
21 Tage her
Reply to  AllgäuLöwe

Ich fand den Artikel schon sachlich geschrieben, Konnte da auch nirgendwo eine parteiliche Seite sehen. Da gibt es hier schon ganz andere Artikel,Kommentare ect.😉
Ich persönlich hätte jeden Monat bei Kassensturz das versprochen Geld überwiesen. Warum nach 2 Monatsenden immer noch nichts geflossen ist, erschließt sich mich nicht wirklich. Halte den Power auch für den falschen in der Merch. Da sollte jemand rein, der natürlich Kaufmann ist aber auch eine Fannähe besitzt und etwas mit dem Verein anfangen kann. Fand damals die Vorstellung von ihm bei der Pressekonferenz schon grauselig. Aber so ists halt jetzt.

Blue Power
Leser
Blue Power (@blue-power)
21 Tage her
Reply to  tsvmarc

100% Zustimmung 👍

Blue Power
Leser
Blue Power (@blue-power)
21 Tage her

Gerade in der jetzigen Pandemiephase in der es viele sehr hart erwischt hat, sollten die zugesagten Gelder ausgezahlt werden. Wer selber in einer Hilfsorganisation tätig ist, weiß von was und welchen Finanzlücken ich spreche. Ich bete für die Betroffenen, dass es kein Image Bla, Bla der Merchandising GmbH war um im bessern Licht zu stehen. Sollte das Geld fließen, muss man dann auch einen sehr großen Dank aussprechen. Wir werden es sehen!

Last edited 21 Tage her by Blue Power
tsvmarc
Leser
tsvmarc (@tsvmarc)
22 Tage her

Sollte schon noch zügig ausgezahlt werden. Gerade in der jetzigen Zeit müssten Bedürftige schnellen Zugang zu Hilfen haben können.

Bine1860
Bine1860 (@bine1860)
22 Tage her

hoffentlich dauernd die Auszahlung der Spende nicht solange wie das versprochene Mehrgehalt für GG, da wartet man und wartet und wartet…

Chemieloewe
Leser
Chemieloewe (@chemieloewe)
22 Tage her
Reply to  Bine1860

Also, Ismaik hat versprochen, naja, also der Powertony hat versprochen, dass…., ja, das ist so eine Sache bei Hasi u. seinen Vertretern… Liebe „Münchner Tafel“, ich…wir alle hoffen, dass das Versprechen zu 100% eingehalten wird u. nicht, wie bei unserem 60, nur ein „Versprecher“ vom Grölfaz seinem Powertony war, ein Verspreche(r)n, dass nie erfüllt wird. 🤔☝️😉

Last edited 22 Tage her by Chemieloewe
DaBianga
Leser
DaBianga (@dabianga)
22 Tage her
Reply to  Bine1860

Ich habe heute ein vertrauliches Gesprüch belauscht. Anscheinend hat sich der Kraft Anton die Auszahlung auf Termin gelegt.
Wann ist denn dieser St.Nimmerleinstag?

anteater
Leser
anteater (@anteater)
22 Tage her
Reply to  DaBianga

30ter Februar!

DaBianga
Leser
DaBianga (@dabianga)
22 Tage her
Reply to  anteater

Danke, das wusste ich nicht. Das ist ja garnicht mal so lang bis dahin.

anteater
Leser
anteater (@anteater)
21 Tage her
Reply to  DaBianga

Unendlich lang halt…

Reinhard Friedl
Reinhard Friedl (@reinhardfriedl)
22 Tage her

Eigentlich hätte die Spende vor dem Geschäftsjahresende der Merchandising GmbH zum 30.6.2020 fließen müssen, da die Einnahmen im Geschäftsjahr 2019/2020 aus dem Maskenverkauf verbucht wurden. Ein redlicher Kaufmann hätte dagegen die Spendenzahlung in Abzug gebracht.

anteater
Leser
anteater (@anteater)
22 Tage her

Offenbar hat die Merchandising GmbH keinen redlichen Kaufmann in den eigenen Reihen. Dafür aber eine Luftpumpe. Immerhin.

Snoopy.
Leser
Snoopy. (@snoopy)
22 Tage her
Reply to  anteater

damit kommen wir dann zum Spruch des Tages:

einmal mit Profis arbeiten

😉

Loewenfan66
Leser
Loewenfan66 (@loewenfan66)
21 Tage her
Reply to  Snoopy.

Profis – bei Hi und Gefolge? Zwei Welten prallen aufeinander.

Chemieloewe
Leser
Chemieloewe (@chemieloewe)
22 Tage her
Reply to  anteater

…die Luftpumpe mit Power, die sich ja auch noch mit den „ungeheuerlichen Frechheiten“ der „Löwenfans gegen Rechts“ u. anderer Ultras herumärgern muss. 😜🤣👺😈🔥🙈🙉🙊

DaBianga
Leser
DaBianga (@dabianga)
22 Tage her

Meine Rede, St.Nimmerleinstag!