Wie bereits in den vergangenen Jahren veranstaltete der Löwensponsor Hacker-Pschorr auch dieses Jahr kurz vor dem Start des Oktoberfestes die „Hacker-Pschorr Wiesn-Champions“. Dabei treten Vereine aus München und Umgebung in den Disziplinen Anzapfen, Maßkrugtragen und Herzenmalen gegeneinander an.

Für die Profis des TSV 1860 trafen die beiden Verteidiger Felix Weber und Eric Weeger sowie Mittelfeldspieler Quirin Moll an.

Bei der ersten Disziplin musste Felix Weber seine Künste im Anzapfen unter Beweis stellen. Dabei zeigte Weber eine überzeugende Leistung. Bereits mit dem ersten Schlag zapfte er das Fass an, der zweite Schlag folgte nur noch zur Sicherheit.

Live von den Hacker-Pschorr Wiesn-Champions: Felix Weber am Bierfass.

Gepostet von TSV 1860 München am Dienstag, 18. September 2018

Anschließend musste sich Quirin Moll im Maßkrugtragen beweisen. Mit zehn Maßkrügen und damit über 20 Kilogramm Gewicht auf den Armen lief er die rund 30 bis 40 Meter lange Strecke in unter elf Sekunden.

https://www.facebook.com/TSV1860/videos/656306814769966/

Zu guter Letzt durfte Eric Weeger seine künstlerischen Fähigkeiten beim Verzieren von Oktoberfest-Herzen unter Beweis stellen.

Live von den Hacker-Pschorr Wiesn-Champions: Eric Weeger am Wiesn-Herzl.

Gepostet von TSV 1860 München am Dienstag, 18. September 2018

Auch die Futsal-Abteilung der Löwen nahm am Wettbewerb teil. Für sie traten Andreas Antoniol, der für Marketing und Presse zuständig ist, sowie Trainer Edin Kulasic und der Spieler Karlo Lujic an.

Obwohl der TSV 1860 gleich mit zwei Mannschaften antrat, konnte er den Wettbewerb nicht gewinnen. Den Sieg holte der EHC RB München. Weber, Weeger und Moll holten sich den zweiten Platz. Die Futsal-Löwen belegten hinter den Volleyballern des TSV Herrsching den letzten Platz. Es war jedoch ein enges Rennen zwischen den Teams.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: