Der zweite Tag im Trainingslager neigt sich dem Ende zu. Zumindest hat die Löwenmannschaft bereits Feierabend. Leider gibt es Negatives zu berichten. Beim Nachmittagstraining hat sich der 17-jährige Verteidiger Niklas Lang vermutlich eine schwerere Verletzung nach einem Zweikampf mit Marius Willsch am Knie zugezogen. Er musste vom Platz getragen werden und konnte das Bein nicht belasten. Nähere Informationen dazu gibt es noch nicht.

Die Löwenfans wiederum konnten den Tag gut nutzen …

Wiedersehen mit Vitus Eicher

Nach einer kurzen, feuchtfröhlichen und harten Nacht freuten wir uns auf das Frühstück – am wichtigsten war da die Kanne Kaffee oder frisch gepresster O-Saft. Hauptsache alkoholfrei. Anschließend mussten wir zügig zum Training, das heute schon für 9:30 Uhr angesetzt war und wir eben schon spät dran waren. Es waren deutlich weniger Fans anwesend als am Vortag. Kann sein, dass sie gestern auch etwas länger gefeiert haben und sich eine extra Mütze Schlaf gegönnt haben. Wie dem auch sei – trainiert wurde abermals in 2 Gruppen und im Hintergrund hingen die bekannten Zaunfahnen von Bluetsbrüder, Simbach, Jura-Süd Dietfurt, Pasenbach, Kasing und Nördlingen sowie Mallorca-Löwen. Sah nicht schlecht aus und auch die Übungseinheit ließ auf mehr hoffen. Sogar ein mobiler Getränkewagen schaute vorbei und konnte den ein oder anderen Euro umsetzen.

Foto: D.H.

Über den Mittag war sonnen am Pool angesagt. Perfektes Kurze-Hosen-Wetter und die Liegen komplett in blauer Hand. So lässt es sich wirklich aushalten.

Das anschließende Nachmittagstraining haben wir ausfallen lassen, denn im ca. 40 km entfernten San Pedro del Pinatar testete der FC Heidenheim gegen die Schweizer aus Lugano. Da mussten wir einfach hin und den „alten“ Löwen Vitus Eicher supporten. Spiel ging unterm Strich 4:2 für Heidenheim aus und war deutlich besser, als das gestrige Testspiel. Beim Einlauf der Teams skandierten die 12 anwesenden Löwenfans lautstark: Vitus Eicher. Nach dem Spiel kam er dann zu der Löwengruppe zum shake hands und nahm sich noch Zeit für ein kurzes Gespräch und ein Gruppenfoto mit den anwesenden Löwenfans. Er ist halt doch einer von uns, was sein Grinsen und seine Freude ganz klar verriet. Man hat gesehen, dass er sich über unseren Support sehr gefreut hat. Mei, einmal Löwe – immer Löwe halt. Das ist kein Spruch, das ist Lebenseinstellung!

Findet Vitus Eicher … (Foto: D.H.)

Nach dem Abendessen hieß es wieder ab in den Irish Pub, um gemeinsam den Tag ausklingen zu lassen bei Happy-Hour und sonstigem Schmarrn. Alltag hier…

Prost beieinander und auf die Löwen, logisch.

DH & TF

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
jürgen (@jr1860)
Leser

Hört sich gut an 🍻🍻🍻

#ELiL