Am gestrigen Mittwoch hat der Bayerische Fußball-Verband die 1. Hauptrunde für den Toto-Pokal ausgelost.

Seit 1998 wird der Toto-Pokal in Bayern ausgespielt. Dabei geht es nicht nur um die bayerische Ehre, sondern auch um einen Startplatz im DFB-Pokal. Amtierender Titelträger ist der TSV 1860 München, der sich gegen die FC Würzburger Kickers durchsetzte.

Die 1. Hauptrunde findet vom 7. bis zum 14. Oktober statt. Dabei gehen die 22 Kreissieger und die 26 Bayern- und Landesligisten an den Start. In der Finalrunde kommen dann die Drittligisten Türkgücü München, TSV 1860 München, die SpVgg Unterhaching und der FC Ingolstadt 04 hinzu. Zudem kommen noch einige Regionalligisten dazu. Und zwar aus dem neu geschaffenen Ligapokal der Regionalliga Bayern – der dortige unterlegene Finalist, die zwei unterlegenen Halbfinalisten und der Sieger der Trostrunde.

Die Paarungen der 1. Hauptrunde

Gruppe Nordwest:

SG Schleerieth – Würzburger FV

SV Rödelmaier oder 1. FC Westheim – TSV Abtswind

TSV Lohr – TSV Unterpleichfeld

TSV Heimbuchenthal – DJK Don Bosco Bamberg

Gruppe Nordost:

TSV Bad Berneck – FC Eintracht Bamberg

SpVgg Selbitz – SV Mitterteich

SV 08 Auerbach – VfL Frohnlach

FC Mitwitz – SpVgg Jahn Forchheim

Gruppe Mitte West:

SC Aufkirchen – SV Seligenporten

FC Wendelstein – 1. SC Feucht

ASV Weisendorf – SpVgg Ansbach

Gruppe Mitte Ost:

SpVgg Ruhmannsfelden – FC Tegernheim

FC Walkertshofen – SC Ettmannsdorf

SV Breitenbrunn – DJK Ammerthal

FC OVI-Teunz – DJK Gebenbach

Gruppe Südwest:

VfR Jettingen – FC Pipinsried

SVO Germaringen – TSV Landsberg

TSV Bobingen – SV Egg a.d. Günz

1. FC Sonthofen – Türkspor Augsburg

Gruppe Südost:

SV Bruckmühl – SpVgg Landshut

FC Spfr. Schwaig – FC Ismaning

1. FC Penzberg – TuS Geretsried

SV Waldeck-Obermenzing – SV Pullach

TSV 1880 Wasserburg – SV Kirchanschöring

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)