Das Team Profifußball wird heute im “Hans im Glück” die Wahlkampftour für ihre Kandidatur im Verwaltungsrat abschließen. In der Sonnenstraße haben rund 300 Gäste Platz.

Laut dem Team ist es keine Veranstaltung der ARGE 1. Der Dachverband hatte diese Veranstaltung ursprünglich auf Facebook als eigene Veranstaltung beworben. Dies ist jedoch nicht korrekt, es ist eine reine Veranstaltung des Teams, wie man uns gegenüber klarstellt. Hierzu hat Thomas Hirschberger die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. “Was irgendjemand von der Arge schreibt ist seine Sache”, erklärt Klaus Ruhdorfer.

Welcher Personenkreis nun eingeladen ist, ist nicht bekannt. Klar ist, dass es keine öffentliche Veranstaltung wird. Es sind geladene Gäste und es gibt eine Gästeliste. Darunter in jedem Fall die Presse. Zudem Thomas Miller, Peter Grosser und Michi Hofmann.

Die Veranstaltung findet in der Isarpost in der Sonnenstraße 24 statt. Dort befindet sich das Burger-Lokal “Hans im Glück” von Thomas Hirschberger, Kandidat des Team Profifußball. Beginn ist heute um 19.00 Uhr.


Titelbild: Isarpost in der Sonnenstraße, (c) Nothere

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
9 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

juergen
juergen(@jr1860)
Bekannter Leser
3 Jahre her
juergen
juergen(@jr1860)
Bekannter Leser
Reply to  jürgen
3 Jahre her

… ist OG wieder bei der AZ?

tami-tes
tami-tes(@tamites)
Leser
Reply to  jürgen
3 Jahre her

Tja – zum Schluß hauen sie noch alles raus… So viel über Wahlen der Einzelkandidaten.

lnhrt
lnhrt(@lnhrt)
Leser
3 Jahre her

Leider bin ich selbst in der blöden Situation, dass ich mich nur anhand der durchgeführten Interviews über die Kandidaten informieren kann. Dennoch finde ich die Art und Weise der Veranstaltungen des Team Hund extrem unglücklich. Es wird erwartet, die Stimmen von e.V. Mitgliedern zu bekommen, genau diese oder zumindest den größten Teil lässt man aber gar nicht auf die Veranstaltung, um sich ein Bild zu machen. Ein wenig Transparenz sollte schon zu erwarten sein. Egal wie kompetent einzelne Kandidaten auch sein mögen, macht es diese Art jedoch für mich unmöglich auch nur einen davon zu wählen. Das ist natürlich äußerst schade und ärgerlich. Sollte das Ergebnis nicht wie erwartet ausfallen, bin ich auf die Erklärungen gespannt. Wünsche uns allen einen langen Atem und gute Nerven für Sonntag.

serkan
serkan(@serkan)
Leser
3 Jahre her

Die Veranstaltungen in den Regionen waren auch alle ohne Zutun der ARGE-Vorstandschaft? :-))) Der Beisitzer in der ARGE-Vorstandschaft, Franz Hell, hat auch nur “zufällig” alle Kandidaten des “Team Profifußball” namentlich vorgeschlagen? Da muss man doch nicht groß rumlavieren.

Stefan_Kranzberg
Stefan_Kranzberg(@kranzberg)
3 Jahre her

Schon schade, wenn man nur geladene Gäste zulässt und sich somit unangenehmen Fragen nicht zu stellen braucht.

da-bianga
da-bianga(@dabianga)
Reply to  Stefan_Kranzberg
3 Jahre her

Ich denke mal dass sich doch der Ein oder Andere Kritische Besucher dort einfinden wird.

stehhallez
stehhallez(@stehhallez)
Leser
Reply to  da-bianga
3 Jahre her

Durchaus möglich…