Personell wird es keine Änderung im Aufsichtsrat der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA geben. HAM International möchte jedoch laut Medienberichten zwei Plätze getauscht wissen. Yahya Ismaik soll zwar Aufsichtsrat bleiben, sein Vorstandsamt jedoch abgeben. Das soll zukünftig Saki Stimoniaris übernehmen. Da er bereits im Aufsichtsrat sitzt, ändert sich außer einer Formalität praktisch nichts. Außer, dass die KGaA erneut eine Änderung beim Handelsregister anmelden muss.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Leon
Gast
Leon

Es klingt nach Trostpreis… „Lieber Saki, vielen Dank für Deinen Einsatz Reisinger abzulösen. Du hast Dein Bestes gegeben. Es hat leider nicht geklappt. Dafür wirst Du jetzt Vorsitzender des AR.“

Reinhard Friedl
Leser

Wenn Saki nun diese Position nicht ausreicht um seine tollen Kontakte zu Sponsoren zu nützen, verstehe ich nicht, warum er 1860 seinen Lieblingsverein nennt.

Xaver
Leser

Mir wäre es lieber, man könnte die Beiden mit ihren Stühlen vor die Tür setzen wink

Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Gast
Dr. Klothilde Rumpelschtilz

Sagt mir bescheid wenn der Typ endlich weg ist.

Landshuter Löwe
Leser

Das liest Du dann im anderen Blog: Letzte Hoffnung der Löwen von RR aus Aufsichtsrat gemobbt.