Auf Facebook meldet sich Dr. Rainer Koch zu Wort

Erstaunlich, wie sehr BFV.TV, das Internet-TV-Portal des BFV, die Amateurfußballfreunde inzwischen erreicht. Seit gestern Abend wird in München unter vielen Anhängern des TSV 1860 München den ganzen Tag über eine Talksendung von BFV.TV diskutiert, die bislang noch gar keiner kennt, weil sie erst gestern aufgezeichnet und erst in einigen Tagen ausgestrahlt werden wird!

Gestritten und vielfach kritisiert wird, ob BFV.TV den dem Investor Ismaik sehr nahestehenden Journalisten Oliver Griss von dieblaue24.de in einer Talksendung zur Regionalliga Bayern zu Wort kommen lassen durfte. Um es klar zu sagen: “Der BFV (und auch ich als Präsident des BFV) ist ein Verband für alle, er redet mit allen und er bietet Gesprächsforen für alle. Das Löwenmagazin liegt falsch, wenn es meldet “Oliver Griss spricht für den TSV 1860”. Weder hat O. Griss das gestern getan noch würde der BFV derartiges dulden. Aber auch Oliver Griss hat das Recht “über” den TSV 1860 zu sprechen, wenn es um die Vorrunde der Regionalliga Bayern geht. In einer Talkrunde kann grundsätzlich jeder zu Wort kommen, der etwas in der Sache zu sagen hat. Sprachlosigkeit darf grundsätzlich nicht eintreten. Eingeladen war von BFV.TV Daniel Bierofka, der -leider- krankheitsbedingt (gute Besserung) erst ca. 3 Stunden vor der Aufzeichnung absagen musste. Für die BFV.TV-Redaktion war wichtig, schnell einen Gesprächspartner mit Kenntnissen zur Regionalliga Bayern insgesamt zu finden, denn die Sendung hatte die Spitze der Regionalliga Bayern thematisch im Blick, die Lage bei Schweinfurt 05, beim FC Bayern II und bei den Löwen. Die BFV.TV-Redaktion hatte so kurzfristig keine alternativen Angebote und lud deshalb Oliver Griss als intensiven Begleiter der Regionalliga Bayern ein, der dann auch erfreulicherweise schnell zugesagt hat.

Ich denke, die kommende Sendung wird viele Zuschauer haben. Es ist gut für die Regionalliga Bayern, wenn sie im Gespräch ist. Gut ist auch, dass die leider sehr konträr gegenüberstehenden Lager bei 1860 sehen können, dass ich mich als Verbandspräsident von niemandem vereinnahmen lasse, weder von der Vereinsführung, noch von der Geschäftsführung, dem Investor, den Ultras oder den Fans. Meine Rolle und Aufgabe ist eine andere. Ich möchte in enger und guter Zusammenarbeit mit Vereins- und Geschäftsführung ein Verbandspräsident für alle sein und trotzdem eine klare Position zu wichtigen Fragen haben und äußern. Das habe ich auch gestern so gehalten.

Deshalb schon im Vorgriff auf die Sendung und damit erst gar keine falschen Vorstellungen aufkommen: Ich habe anders als O. Griss eine klar positive Haltung zur neuen Vereinsführung und zur Geschäftsführung und insbesondere zu R. Reisinger und M. Fauser und habe das auch in der Talkrunde gestern klar gesagt. Ich habe aber ebenso deutlich auch gestern wieder gesagt, dass die Löwen nur eine erfolgreiche Zukunft werden haben können, wenn alle Seiten aufeinander zugehen und irgendwann wieder gemeinsame Sache machen. Das und nur das ist meine Position und deshalb redet der BFV-Präsident mit allen, auch mit H. Ismaik und O. Griss, und scheut sich auf der anderen Seite aber auch nicht ihnen themenbezogen kritisch in der Diskussion gegenüberzutreten. Vielleicht ist es für 1860 auch gar nicht so schlecht, wenn alle bereit sind, mit dem Verbandspräsidenten zu sprechen.

Noch eine Warnung zum Schluss: Wenn die Sendung online geht, bitte nicht enttäuscht sein. Es geht zu 90% ums Sportliche, um die Regionalliga, um Schweinfurt 05, den FC Bayern II und eben auch um den TSV 1860.”

Quelle: Facebook  https://www.facebook.com/rainer.koch.12


Titelbild: (c) Bayerischer Fußball-Verband, BFV-Präsident Rainer Koch auf dem Kreistag 2014 in Coburg

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

FSepp

Hallo Arik und Kollegen,

mir gefällt das Löwenmagazin sehr gut, und mittlerweile hab ich auch das Gefühl, daß es immer mehr Leser werden.

Aber ich hätte eine Bitte zu solchen Artikeln wie obigen: Es wäre gut, wenn vor dem Zitat vom Dr. Koch zumindest eine kleine Zeile stehen würde, daß nun ein Zitat folgt. Ich hab erst nach ein paar Zeilen im 2. Absatz bemerkt. Weis nicht, ob das mehreren Leuten so ging, oder ob nur ich dafür zu dumm bin.

Ansonsten weiter so, gefällt mir gut.

sechzgemax

Großes Biero-Interview: https://www.tz.de/sport/1860-muenchen/daniel-bierofka-vom-tsv-1860-muenchen-im-grossen-jahresabschlussinterview-9431052.html

Ok so groß ist das Interview auch nicht. Anscheinend hat der Reporter vergessen alle Antworten von Biero einzutragen 😀

banana-joe

Koch ist Politiker, also quasi der Seehofer des bayerischen Amateurfußballs. Er kann dir vorneherum Honig ums Maul schmieren und dir im nächsten Moment das Messer in den Rücken stechen, während du noch damit beschäftigt bis, den Honig aus deinem Bart zu zutzeln!

sechzgemax

Natürlich muss Koch “sein” BFV.TV verteidigen. Vor allem weil viele Löwenfans sich über die Gäste-Auswahl aufgeregt haben.

Der Artikel vom Löwenmagazin war inklusive Überschrift vollkommen in Ordnung und sachlich.

Mich ärgert nur die Reaktion von “dieblaue24”. In deren Artikel kommt es so rüber, als hätte das “Löwenmagazin” aktiv Stimmung gegen diese Einladung gemacht, was einfach nicht der Fall ist.
“Dieblaue24” hat es in meinen Augen nicht hinbekommen zwischen “München ist blau” und “Löwenmagazin” zu trennscharf zu unterscheiden.  arik was sagst du zu diesem Artikel?

alex64

Die Sendung wird am 17. und 20.12.2017 ab 20 Uhr ausgestrahlt.
Nähere Infos siehe mobil.bfv.de

sechzgemax

 arik mach weiter so und lass dich nicht beirren!

Es ist verdammt schwer über die Löwen zu berichten, da hier oft unübersichtliches Chaos herrscht. Du machst das als Fan besser, als mancher ausgebildeter Journalist.

georg-beutlhauser

Die Stellungnahme ist schon okay.
Aber der Koch sollte auch so ehrlich sein, dass dann drei Journalisten eingeladen sein sollten, wobei der OG kein richtiger Journalist ist.
Man hat sich ausgerechnet den ausgesucht, der den Verein am allerwenigsten repräsentiert, sondern ihn fortwährend beschmutzt.
Man hätte unbedingt einen einladen müssen, der für den Verein spricht.
Dabei bleib ich.
Auch dem Koch stünde ein Wort der Selbstkritik gut zu Gesicht.

klothilde

Herr Koch wird auf seiner Facebookseite durch einen Kommentar von O.Griss benutzt und hat, stand jetzt, keinerlei Widerworte dafür übrig.

Zitat Griss:
“Dass ich nicht mit der aktuellen Politik des Vereins zufrieden bin, liegt auf der Hand – Ich bin für ein gemeinsames, aber auch erfolgreiches Sechzig. Dass dies von beiden Seiten angestrebt wird, daran habe ich jedoch erhebliche Zweifel.”
” und nicht ein Stadion im Mittelpunkt sieht”
Dieser Polemik muss man klar was entgegensetzen und das tut Hr. Koch leider nicht.
Die Aussage das Herr Griss, Ismaik nicht “näher steht als jedem anderen 1860-Aktiven” ist an Hohn kaum zu überbieten.
Klar ist, dass er von Ismaik letztes Jahr einen 4stelligen Betrag (für die Abnahme tausender dieblaue24/1860-Fanzines) überwiesen bekommen hat und sich mit ihm für ein Exclusivinterview auf Ibiza traf.
Bis heute bleibt die Frage offen ob Herr Griss von H. Ismaik Geld bekommt?

Auch Herr Koch blieb leider Antworten schuldig.
Hat man beim Verein nach einer Ersatzperson für Bierofka gefragt?
Wen hat man sonst versucht zu kontaktieren?

Tante Tornante

“Hat man beim Verein nach einer Ersatzperson für Bierofka gefragt?
Wen hat man sonst versucht zu kontaktieren?”

Die Frage ist berechtigt, absolut.

Allerdings hätte der Verein, nachdem er mitgeteilt hatte, dass Biero nicht kommen kann (so war es doch, oder?), auch selbst eine Ersatzperson benennen können…aktiv.

Jetzt schaun wir mal was da überhaupt rauskam bei dem Talk, wahrscheinlich eh nur wieder flaches blabla und nicht der Rede wert….

hheinz

Für mich passt die Stellungnahme, man sollte Oliver Griss meiner Meinung nach nicht zum Märtyrer machen.

klothilde

Sehe ich auch so allerding sollte man klar wiedersprechen wenn Falschbehauptungen von Seiten Griss aufgestellt werden.

friedberger

Wie der Camper versucht sich in seinem Kommentar mit vielen Worten herauszureden.. Er und keine Nähe zu Ismaik? Dass ich nicht lache! Und klar, zu den Anti-e.V.-Ex-Spielern hat er natürlich gerne Nähe, schließlich lässt es sich mit solch klanghaften Namen gut hetzen.

Deleted User

This content has been hidden as the member is suspended.

sechzig_ist_kult

Ist ein Text von Diminik Sauter und nicht von Oliver Griss persönlich. Ist das der Dominik Sauter vom Bayernkurier?? ?

Deleted User

This content has been hidden as the member is suspended.

sechzig_ist_kult

Ah danke, schau ich mir gleich mal an…

sechzig_ist_kult

Gerade gelesen: Oha 😉

juergen

mich würde das sehr interessieren

Hab kein Facebook… aus Überzeugung

Deleted User

This content has been hidden as the member is suspended.

strohgelaender

Kannst du’s mir auch senden? Habe auch kein Facebook und die Posts von Koch sind wohl nicht öffentlich, zumindest sehe ich die nicht.

Deleted User

This content has been hidden as the member is suspended.

loewenfan66

bitte mir auch schicken Sebastian
hab auch aus Prinzip kein Facebook

Deleted User

This content has been hidden as the member is suspended.

Deleted User

This content has been hidden as the member is suspended.

juergen

Bin mal gespannt auf die Sendung. Wann wird die live gehen?

Anscheinend hat OG wohl doch die Offiziellen des eV angegangen, wenn Herr Koch seinen Standpunkt klarstellen musste…

sechzig_ist_kult

Schon mal gut, dass es vorwiegend ums Sportliche geht! Ganz ehrlich, das hat unsere Mannschaft und auch die anderen Teams absolut verdient! Dank unserer tollen Mannschaft stehen wir trotz unruhiger Zeiten souverän auf Platz 1 und das sollte auch entsprechend gewürdigt werden…