Spätes Tor durch Weeger: Löwen spielen unentschieden im Testspiel gegen den SV Ried

0

Im ersten Testspiel des TSV 1860 nach der Winterpause ging es heute gegen den SV Ried. Die Partie endete 2:2.

Nachdem zuvor Vizepräsident Hans Sitzberger persönlich beim Freiräumen der Wege am Trainingsgelände geholfen hatte, ging es um Punkt 14:00 Uhr für Sechzig los gegen den österreichischen Zweitligisten.

Schon nach einer Minute gerieten die Löwen in Rückstand. Nach einem Pass von der rechten Seite stand Pecirep fünf Meter vor dem Tor frei und konnte den Ball an Hiller vorbei in den Kasten schieben. Doch 1860 ließ sich davon nicht beeindrucken, es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Torchancen gab es in den nächsten Minuten nach dem 0:1 auf beiden Seiten jedoch nicht. Erst nach 13 Minuten hatten die Löwen durch Bekiroglu die erste Gelegenheit, doch der Torhüter der Gäste konnte halten.

Nur drei Minuten später fiel jedoch das 0:2. Nach einem Fehlpass von Lorenz konnte Wießmeier das zweite Tor für Ried erzielen. Doch 1860 ließ sich nicht beeindrucken. In der 25. Minute gab es nach einem Foul an Mölders einen Elfmeter, den Steinhart zuerst an den Pfosten schoss. Doch der TSV 1860 hatte Glück, der Ball ging ins Tor.

In den nächsten Minuten war es ein offenes Spiel, in dem beide Mannschaften Torchancen hatten. Nach einem Foul an Karger in der 41. Minute hatte der Schiedsrichter bereits auf den Elfmeterpunkt gezeigt, doch der Linienrichter zeigte Abseits an – Pech für die Löwen, es blieb beim 1:2 zur Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte wechselte Bierofka komplett durch. Nun war 1860 überlegen und hatte die besseren Torchancen. Das Spiel fand nun fast ausschließlich in der Hälfte der Gäste statt. Die Gäste konnten den Löwen wenig entgegen setzen. Lediglich die eigene Ungenauigkeit und der Torwart des SV Ried verhinderten das 2:2. Bonmann im Tor des TSV 1860 hatte zunächst wenig zu tun. Erst etwa ab der 70. Minute kamen die Gäste wieder zu Chancen, doch 1860 war weiter überlegen. Das nötige Glück für den Ausgleich fehlte jedoch.

Zumindest bis zur 84. Minute, als Dressel auf der linken Seite frei war. Er passte den Ball zu Weeger, der den längst überfälligen Ausgleich erzielte. Es blieb beim 2:2, mit dem die Gäste vom SV Ried glücklicher sein dürften als die Löwen. Aufgrund der Leistung in der zweiten Halbzeit wäre ein Sieg für die Elf von Daniel Bierofka nicht unverdient gewesen.

1860-Aufstellung 1. Halbzeit: Hiller – Paul, Belkahia, Lorenz, Steinhart – Wein, Lacazette – Willsch, Bekiroglu, Karger – Mölders

1860-Aufstellung 2. Halbzeit: Bonmann – Mauersberger, Weber, Berzel – Köppel, Böhnlein, Dressel, Weeger – Abruscia, Ziereis, Koussou

Tore: 0:1 Pecirep 2., 0:2 Wießmeier 16., 1:2 Steinhart 25., 2:2 Weeger 84.

Am kommenden Samstag geht es für die Löwen ins Trainingslager nach Spanien. Dort sind zwei Testspiele gegen die Zweitligisten Darmstadt 98 (Montag, 14. Januar, 16:00 Uhr) und Arminia Bielefeld (Donnerstag, 17. Januar, 15:30 Uhr) geplant. Nach der Rückkehr aus dem Trainingslager am 19. Januar geht es sechs Tage später mit dem Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Lotte am Freitag, 25. Januar, um 19:00 Uhr, in der Dritten Liga weiter.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: