Sowohl finanzielle Gründe, als auch die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie hat der Eintracht Braunschweig die Entscheidung leicht gemacht – man will heuer kein Winter-Trainingslager durchführen.

Im vergangenen Jahr war die Eintracht Braunschweig in Belek (Türkei) im Wintertrainingslager. An dem Ort, wo auch die Löwen aus München in diesem Jahr die Vorbereitung für die zweite Saisonhälfte planen. Heuer nimmt die Eintracht davon Abstand.

Sport-Geschäftsführer Peter Vollmann: “Zum einen ist ein Wintertrainingslager mit Flügen ins Ausland gerade in der aktuellen Lage ein extrem hoher Kostenfaktor, zum anderen beobachten wir natürlich auch die aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie. Aus unserer Sicht ist es daher weder finanziell noch anderweitig sinnvoll, unvorhersehbare Risiken einzugehen, weshalb wir uns gegen ein Trainingslager entschieden haben. Hinzu kommt, dass die Winterpause in diesem Jahr sehr kurz ausfällt. Wir haben hier am Stadion einen Trainingsplatz mit Rasenheizung und können uns in Braunschweig auf die anstehenden Spiele gut vorbereiten.”

Demnächst dürfte es beim Fachmagazin Kicker oder auch auf der Plattform liga3-online.de eine Übersicht gegen, welche Drittligisten ins Trainingslager fahren und wohin.

Die Pressemitteilung der Eintracht: Löwen verzichten auf Wintertrainingslager

Das Trainingslager des TSV 1860: TSV 1860 München fährt ins Winter-Trainingslager in die Türkei

Titelbild: (Photo by Ronny Hartmann/Getty Images)

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei