Der TSV 1860 München setzt weiterhin auf die eigene Jugend. Aus dem Nachwuchsleistungszentrum bekommt der 17-jährige Nathan Wicht nun seinen ersten Profivertrag.

Bei den fünf Spielen des TSV 1860 München in der U17-Bundesliga, die vor der coronabedingten Unterbrechung absolviert wurden, kam der zentrale Mittelfelspieler stets über die volle Spielzeit zum Einsatz. Er erzielte dabei drei Tore. In acht Spielen der Schweizer U17-Nationalmannschaft traf er bislang zwei Mal.

Gorenzel: „Talenten aus unserem NLZ ‚die Bayerische JUNGLÖWEN‘ die Möglichkeit zu geben, im Profifußball Fuß zu fassen, gehört seit Jahrzehnten zur Identität der Löwen. Auch in der abgelaufenen sehr erfolgreichen Spielzeit 2020/2021 konnten wir mehreren Junglöwen aus dem eigenen Haus zum Drittliga-Debüt verhelfen und unseren Talenten die nächsten Entwicklungsschritte ermöglichen. Nathan gehört zur nächsten Generation, welche wir ganz gezielt und langfristig in unser Konzept in der 1. Mannschaft integrieren. Dass wir mit Nathan einen Schweizer U-Na­tionalspieler von unserem Konzept überzeugen konnten, den Weg weiter bei den Löwen zu gehen, spricht für unsere Herangehensweise in der Verzahnung der Arbeit im NLZ ,die Bayerischen JUNGLÖWEN‘ und unserer Profimannschaft.“

Titelbild: (c) imago/Fotostand/Wagner

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 1 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
14 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

drew60
drew60 (@guest_56614)
Gast
4 Monate her

Ohje , ich denke das ich meinen Post anders formulieren hätte sollen. Natürlich soll das keine Kritik an den e.V. und seine Verantwortlichen sein , im Gegenteil ich sehe hier die richtigen Menschen am Werk bei uns im Verein. Das NLZ arbeitet auf hohem Niveau dem zolle ich meinen Respekt und ich weiß das mit meinem Mitgliedsbeitrag richtig und Verantwortungsvoll umgegangen wird . Was mich da hauptsächlich beschäftigt ist wie man das NLZ dauerhaft weiter Fördern und unterstützen könnte mit weiteren finanziellen Mitteln das man nicht nur Talente ausbildet sondern auch mehr Toptalente hervorbringen könnte . Nicht jedes Talent wird bei 1860 bleiben können das man ausbildet oder will in einer anderen Klasse spielen aber wenn uns dann dieses Talent verlässt sollte man da schon dadurch finanziell entsprechend entschädigt werden was sicherlich dem e.V. und der KGaA zu gute kommt . @Arik ich sehe es schon eher so das die KGaA dauerhaft finanziell entlastet werden sollte mit der Rückführung der A-Jugend und der 2 Mannschaft in den e.V. aber natürlich auch sollte er dementsprechend entschädigt werden . Mein Gedanke dreht sich eher darum das weiter Sponsoren Gönner und Förderer gesucht werden eventuell Einnahmen aus Vereins Veranstaltungen des NLZ oder eigene Merchandising Produkte aufgelegt werden um Einnahmen zu generieren , mir würde da sowas wie ein Fond in den Sinn kommen in dem man Einzahlt und langfristig Kapital Erträge dann in das NLZ steckt. Wie gesagt das sollte keine Kritik oder ein Angriff auf unsere Verantwortlichen sein sondern ein Gedanke meinerseits wie man das NLZ langfristig und nachhaltig nicht nur auf hohem Niveau halten sondern auch fördern und weiter ausbauen könnte .

Bine1860
Bine1860 (@bine1860)
Redakteur
Reply to  drew60
4 Monate her

Natürlich dürfte man den EV auch mal kritisieren, wenn was schlecht ist. Aber gerade für das NLZ wird die letzten 3 Jahre so viel gemacht wie lange nicht.

Tami Tes
Tami Tes (@tamites)
Redakteur
4 Monate her

Jawohl… das hab ich erwartet oder darauf gewartet. Gute Entscheidung. Nathan hat in seinen Jugendteams super Leistung abgeliefert, sich weiterentwickelt und sein Team zu vielen Siegen geführt.
Verdient!
Gratuliere!!!

drew60
drew60 (@guest_56598)
Gast
4 Monate her

Es freut mich zu hören das es weiterhin viele Talente den Sprung in den Kader der Profi Mannschaft schaffen. Würde mich aber trotzdem freuen wenn man versucht im e.v. zukünftig Geld Quellen zu erschließen für eine noch bessere Ausbildung der Jugend Spieler um für die KgaA eine größere Rendite zu erwirtschaften in Form von Transfergeldern .

Bine1860
Bine1860 (@bine1860)
Redakteur
Reply to  drew60
4 Monate her

puh, noch mehr? Das hört sich an als täte der Ev da nix, was völlig falsch ist. Du weisst offensichtlich nicht, dass der EV (u. a.) bereits Kosten in nicht unerheblichem Umfang 6-stellig für das NLZ trägt, die eigentlich die KGaA zu zahlen hätte. Zudem nimmt man eh schon durch Sponsoren wie zB die Unternehmer für 60 enorm viel Geld ein. Welche Geldquellen sollen denn da noch erschlossen werden? Die Bayerische zahlt 1Mio für die Namensrechte (an die KGaA).
Es wird schon extrem viel gemacht seitens des EV. Auch wurde der KGaA angeboten, die 2 zur KGaA gehörenden U-Manschaften temporär in den EV zu übertragen, um die KGaA kostenmäsig zu entlasten, was HI ja abgelehnt hat.

Benutze doch hier die Suche nach NLZ, da kannst du viel nachlesen.
https://loewenmagazin.de/initiative-gemeinsam-stark-fuers-nlz-bringt-bislang-120-000-euro/

Walter Eisenschenk
Walter Eisenschenk (@guest_56603)
Gast
Reply to  Arik
4 Monate her

Na ja, wenn die Mitgliedsbeiträge derjenigen Mitglieder die nur wegen dem Fussball Mitglied sind hochgerechnet werden dann kommen da ja auch einige Euro zusammen 🙂

Bine1860
Bine1860 (@bine1860)
Redakteur
Reply to  Walter Eisenschenk
4 Monate her

tja aber das geht halt nicht, die dem Budget für die Profis zukommen zu lassen, allein schon wegen der Gemeinnützigkeit.

Last edited 4 Monate her by Bine1860
Chemieloewe
Chemieloewe (@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Bine1860
4 Monate her

Außerdem treiben bei 60 ja auch noch ein „paar“🤣 Leute in vielen anderen Sportarten Sport, gemäß „TSV“ im buchstäblichen Sinn, was sehr, sehr gut u. schön ist u. worüber wir alle sehr froh u. stolz sein dürfen, was aber natürlich auch einiges an „Kleingeld“ kostet u. entsprechend den Sektionen eingesetzt u. verwendet werden muss, was dementsprechend richtig u. wichtig ist. Und nicht, einfach mal was abzweigen…

Bine1860
Bine1860 (@bine1860)
Redakteur
Reply to  drew60
4 Monate her

Ich zitiere mal aus dem Bericht der letzten Mitgliederversammlung (2019):
„Das Nachwuchsleistungszentrum wird weiterhin gemeinsam vom TSV München von 1860 e.V. und der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA betrieben. Während im Jahr 2018/19 das Budget für das Zentrum ca. 2,3 Mio. Euro betrug (davon kam 1 Million vom e.V.), hat es sich für die Saison 2019/20 verringert. Es stehen dem Nachwuchsleistungszentrum nun 1,8 Millionen zur Verfügung. Der e.V. hat dabei seine finanzielle Mittel von einer Million auf 1,3 Millionen erhöht und finanziert damit den Großteil des NLZ. Leistungen, die bis zur letzten Saison durch die KGaA getragen wurden, werden in diesem Jahr vom e.V. getragen. Die Einahmen durch den Namenssponsors „die Bayerische“ gehen ausschließlich an die KGaA-Mannschaften (U19/U21).

Wie auch letztes Jahr berichtet wurde, hat sich im Bezug auf die Forderungen aus dem Servicevertrag mit der KGaA nichts geändert. Seit 2015/16 wurde von der KGaA die jährliche zugesicherte Summe an den e.V. von 540.000 Euro für die Ausbildung des Nachwuchses nicht bezahlt. Allerdings wurde dieser Betrag teilweise mit der Miete, die der e.V. an die KGaA zahlen sollte (340.000 Euro), verrechnet. In der Summe schuldet damit die KGaA der Fußballabteilung aktuell 800.000 Euro.

Chemieloewe
Chemieloewe (@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Bine1860
4 Monate her

…u. ja, HI könnte da der „Bayerischen“, dem e.V. u. allen weiteren Sponsoren, die das NLZ tatkräftig unterstützen, nacheifern u. sich mit einem angemessenen, ordentlichen Spendenbeitrag als Großsponsor an der Finanzierung des NLZ beteiligen! Oder hat er das mittlerweile schon getan??? Wenn ja, dann herzlichen Dank Hasan!!! Wenn nicht….na dann mal los, wenn Ihnen so viel an 60 u. seinem Nachwuchs liegt, nun bitte nicht länger zögern!!! 😉🌤⏳⏰

Last edited 4 Monate her by Chemieloewe
drew60
drew60 (@guest_56615)
Gast
Reply to  Bine1860
4 Monate her

 Bine1860 das ist mir durchaus alles bekannt. Siehe bitte meinen neuen Post oben .

Chemieloewe
Chemieloewe (@chemieloewe)
Bekannter Leser
4 Monate her

👍👏🤝Klasse, super, löwenstark!!! Das ist der richtige Weg u. sehr wichtig, unseren Nachwuchstalenten den Weg in unser Profiteam zu ermöglichen u. sie langfristig weiter aufzubauen, zu fördern u. an uns zu binden. Das macht vielen talentierten Nachwuchskickern Mut u. spornt sie an, ihren Weg, mit dem Ziel Profiteam, bei Sechzig weiterzugehen u. weiterzuverfolgen. Das ist eine sehr schöne u. gute Geschichte.

Nathan, herzlich Glückwunsch u. herzlich willkommen im Profilöwenrudel, alles Gute, viiiel Glück, Erfolg, Freude u. Spaß auf Deinem weiteren Weg, hoffentlich mit u. bei uns Sechzgern sowie viiiel u. beste Gesundheit u. keine Verletzungen!!! 🙏👍👏🍀🍀🍀🤝Machs gut Junge, wir freuen uns auf Dich!!!

ELIL!!! 💙🦁💙

Last edited 4 Monate her by Chemieloewe