Christian M. hat von seiner Mutter aus deren Ägypten-Urlaub ein besonderes Mitbringsel bekommen. Eine Flasche mit einem sogenannten Sandbild. Solche Bilder werden von Künstlern in Ägypten gerne gemacht und auch als Souvenir verkauft. Das Besondere an diesem Bild ist das Wappen des TSV 1860 München. Auf der anderen Seite ist ein Dromedar abgebildet, das bereits den Höcker ziemlich hängen lässt. Aufgrund des Transportes, erklärt uns Christian. Das Sechzig-Wappen sei hingegen unverwüstlich. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Derartige Bilder sind aufwendig. Vorsichtig wird mit Trichtern Sand in die Flaschen gefüllt. Mit einer spitzen langen Nadel werden dann die Muster oder eben das Wappen geformt. Definitiv kein Handwerk für Grobmotoriker.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
3 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

banana-joe

Diese Symbolik ?

Deleted User

This content has been hidden as the member is suspended.

Deleted User

This content has been hidden as the member is suspended.