Mit sofortiger Wirkung wurde der Vertrag zwischen dem TSV 1860 München und Sascha Mölders aufgelöst. Die Missverständnisse wurden ausgeräumt, so der TSV. Die Spielerzeit ist für den Stürmer bei den Löwen damit beendet. Statt Gehalt bis Sommer 2022 bekam er nun eine Abfindung.

80.000 Euro soll es als Abfindung seitens der TSV München von 1860 GmbH & Co KGaA geben. Das ist in etwa das ausstehende Gehalt bis Ende Juni 2021 plus diverse Bonuszahlungen, die Mölders bekommen hätte.

Am heutigen Montag spielen die Löwen zum nun zweiten Mal ohne Ex-Kapitän Mölders. Alle Infos hierzu findet ihr hier: 3. Liga 2021/22, 20. Spieltag: Würzburger Kickers vs. TSV 1860 München

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 1 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
29 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  arik
27 Tage her

Sicherlich nicht

thrueblue
thrueblue(@thrueblue)
Leser
28 Tage her

Sehr schlecht verhandelt von der KGaA.
Nach meinem Verständnis hätte man sich in der Mitte, also bei 40k getroffen.

Bine1860
Bine1860(@bine1860)
Reply to  Thrueblue
28 Tage her

Und dann unterschreibt ers nicht und dann zahlst alles plus Prämien etc..

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Bine1860
28 Tage her

Kein Einsatz = keine Prämie.

lustiger_hans
lustiger_hans (@guest_64645)
Gast
Reply to  Bine1860
28 Tage her

Und? Das haben wir ihm doch jetzt wohl auch bezahlt. Aber eben ohne Gegenleistung.

Wenn man wen abfindet, dann mit weniger, als er in der Zeit verdient hätte, sonst machts ja keinen Sinn. Er hätte halt dann die Alternative gehabt: Nimm die Hälfte oder komm jeden Tag rein und lauf alleine Platzrunden. Das hätte ihm mehr weh getan als uns.

Wenn man bei uns jeden Cent umdrehen muss, dann ist es halt leider so, dass man bei so viel Geld dann doch hart verhandeln muss. Auch wenns jemand ist, der, wie Mölders, für uns viel getan hat.

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  lustiger_hans
28 Tage her

Genau so ist es!

Ich stoße mich sehr an dieser Passage:

Das ist in etwa das ausstehende Gehalt bis Ende Juni 2021 plus diverse Bonuszahlungen, die Mölders bekommen hätte.

Wenn er jetzt noch auf die Schnelle für die Rückrunde bei z.B. einem Regionalligisten unterkommt, dann ist er wirklich der Letzte, der lacht.

Aber Hut ab vor seinem Berater, der da offenbar extrem gut verhandelt hat.

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  anteater
27 Tage her

Der musste nicht hart verhandeln. Er musste immer nur ganz vorsichtig aufs Arbeitsrecht verweisen.

Und das Schlimmste für einen Trainer ist, wenn ein aussortierter Spieler mittrainieren darf, der nach jedem verlorenen Spiel seinen Kollegen sagt: mit mir hätten wir gewonnen, undenkbar

Bitte mal bei Hoffenheim nachfragen, wie das mit Tim Wiese war. In fast jeder PK waren die freigestellten Spieler ein Thema

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Thrueblue
27 Tage her

Verhandeln mit Mölders?…

Sie können davon ausgehen, dass Köllner bzw GG über Wochen wenn nicht Monate mit SM geredet bzw. verhandelt haben. Ergebnis: null Komma null Einsicht

SM beharrte auf seine Maximalforderungen: Einsatzgarantie und eine auf ihn zugeschnittes Spielsystem

uraltloewe
uraltloewe(@uraltloewe)
Leser
28 Tage her

Sollte dies tatsächlich dem Gehalt bis Vertragsende entsprechen, ist das für mich zu teuer erkauft. Da hätte man genau so gut den Vertrag auslaufen lassen können und als Gegenleistung das Erscheinen zum (Einzel-)Training verlangen können. Und dazu noch Bonuszahlungen für Nichtleistung?
Das hätte man besser lösen können/müssen. Immer vorausgesetzt, die Nachricht ist zutreffend.

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Uraltloewe
28 Tage her

Angesichts der knappen Kasse ist die Abfindung sehr ärgerlich.

Nur: Man hätte SM sechs Monate eine Bühne gegeben, sein Geltungsbewußtsein gegenüber den Medien zu präsentieren. Kontakte zu den Mitspielern konnte man ihm auch nicht verbieten. Das hätte nur dazu gedient, den Medien Stories zu liefern

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  nofan
28 Tage her

Was spricht dagegen, einen Spieler außer Form in der Zweiten mitspielen zu lassen.

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  anteater
27 Tage her

damit SM dort seine Launen auslebt, alles andere als eine sofortige Vertragsauflösung wäre noch schlimmer gewesen, als ihn weiter mitspielen lassen.

Dilemmata muss man akzeptieren

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
28 Tage her

Wenn das wirklich sein Gehalt gewesen wäre plus Bonuszahlungen, wie im Artikel steht, dann ist die Abfindung viel zu hoch. Unverständlich, weil man damit auch keinen Ersatz holen kann.

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
28 Tage her

wieso zu hoch? Wenn keine trifftigen Kündigungsgründe vorliegen, ist das der Tarif.

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  nofan
28 Tage her

Warum ist das der Tarif? Das ist doch Verhandlungssache. Und wenn beide Seiten ein Arbeitsverhältnis nicht mehr aufrecht erhalten wollen, dann trifft man sich im Normalfall in der Mitte der noch verbleibenden Vertragslaufzeit. Aber nicht nur, dass er sein komplettes Gehalt ohne Gegenleistung erhält, sondern auch noch Bonuszahlungen? Also, da hörts bei mir auf …

Widto
Widto (@guest_64641)
Gast
Reply to  nofan
28 Tage her

Genau so ist es, wenn da jemand meint es geht anders, der verliert jeden Prozess

lustiger_hans
lustiger_hans (@guest_64646)
Gast
Reply to  Widto
28 Tage her

Wer hätte denn prozessieren sollen? Der Vertrag hat eine Laufzeit. Entweder lässt man ihn laufen, dann bekommt er Geld, muss aber eine Leistung bringen; also täglich erscheinen und irgendwas machen.

Oder man löst den Vertrag auf. Das ist ja wiederum eine neue Abmachung zwischen beiden Vertragsparteien, die handeln beide aus und unterschreiben sie, da ist dann auch nix mit prozessieren (das ginge nur, wenn der Auflösungsvertrag ungültig zu Stande kommen würde). Die macht aber nur Sinn, wenn der Verein sich was spart.

Oder es war wirklich SO SCHLIMM, dass man sich dachte: Hauptsache er ist endlich weg. Ganz so arg schauts von außen aber nicht aus….

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  lustiger_hans
27 Tage her

genau so war, er musste weg, damit ein anderes Spielsystem endlich funktioniert

anteater
anteater(@anteater)
28 Tage her

Das erscheint mir deutlich zu hoch, wenn das von mir aufgeschnappte Gerücht bezüglich seines Gehalts korrekt ist.

Er hätte keine Auflaufprämien bekommen, keine Torprämien, keine Siegprämien.

Heißt für mich, dass er etwa € 13.000 pro Monat “verdient” hat, nicht übel für einen alternden, mäßig fitten, launischen “Star” im Spätherbst seiner Karriere.

Wahrscheinlich war sein Gehalt sogar noch höher, denn üblicherweise bleiben Abfindungen deutlich hinter dem erzielbaren Gehalt.

Last edited 28 Tage her by anteater
nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  anteater
28 Tage her

Diese Abfindung ist ärgerlich. Nur:

Mölders saß eindeutig am längeren Hebel. Wäre SM zum Arbeitsgericht gegangen, hätte er sogar noch mittrainieren dürfen und hätte bis Juni Bezüge bekommen.

Ruhe hat seinen Preis

uraltloewe
uraltloewe(@uraltloewe)
Leser
Reply to  arik
28 Tage her

…und damit ggfs. Grund für eine fristlose Kündigung ohne Abstandszahlungen.

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  arik
28 Tage her

Richtig, aber so begrenzt dürfte kein Berater sein, um die Begründung nicht gleich wieder einkassiert zu haben. Er dürfte sich gegen das Einzeltraining verwahrt haben und das dürfte vertraglich nicht zu beanstanden sein.

1860 wollte Ruhe in die Kabine bekommen und das war nur mit einer Vertragsaufhebung zu erreichen. Ansonsten wäre das Gehalt weiter zu zahlen gewesen und vielleicht auch noch ein Arbeitsgerichtsverfahren von SM initiiert worden, über das sich die Medien sehr gefreut hätten und 1860 wieder als Chaosverein hätte dastehen lassen

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  nofan
28 Tage her

Och, dann hätte er halt mittrainiert. Man findet da schon Aufgaben!

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  anteater
28 Tage her

Hütchen einsammeln, Schuhe ausklopfen, Bälle aufpumpen … etc. … 😉

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Alexander Schlegel
28 Tage her

Genau! Und wenn das noch nicht reicht, dann Rasenpflege mit der Nagelschere.

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  anteater
27 Tage her

und genau das wollte SM doch, wie ungerecht 60 ihn behandelt

Wie OG doch wollte: jeden Tag berichtet die BILD über 60

da-bianga
da-bianga(@dabianga)
28 Tage her

Bonuszahlungen für die selben zu erwartenden Leistungen wie in den letzten Spielen? Scheiß drauf, wir hams ja!