Laut der Polizei München sorgten Fans des FC Hansa Rostock bei dem Heimspiel des FC Bayern München II für Unruhe im Grünwalder Stadion. Auch ein Kiosk im Stadion wurde beschädigt und Getränke sowie Bargeld entwendet.

Am gestrigen Samstag kam es auf Giesings Höhen zur Partie zwischen dem FC Bayern München II, die oft fälschlicherweise als die Bayern-Amateure bezeichnet werden, und dem FC Hansa Rostock. Die Rostocker versäumten dabei, zumindest für einen Tag, an den Löwen vorbeizuziehen. Auch nach dem Spiel haben die Sechzger noch einen Punkt mehr auf dem Konto und können heute nachlegen. Soviel zum Sportlichen. Im Focus gestern jedoch vor allem der polizeiliche Einsatz. Aus Löwensicht vor allem aufgrund der Stadionfrage. Allzu positiv sollen sich Rostocker Fans in Giesing nicht verhalten haben.

In Giesing sorgten Rostock-Fans mit Autos in der Bergstraße für Probleme. Einige Fahrzeuge wurden dort verkehrsbehindernd abgestellt. Die Fahrzeughalter zeigten sich teilweise uneinsichtig, die Polizei sprach Verwarnungen mit Zahlungsaufforderungen aus. Die Bergstraße befindet sich am Giesinger Hang und verläuft vom Giesinger Bräu bis zur Brücke, die zum Stadion und der Westkurve führt.

Zwanzig Minuten vor dem Spiel kam es zu körperlichen Auseinandersetzungen, bei denen die Polizei eingreifen musste. Ein 23jähriger Fan wurde vorläufig festgenommen. Ermittelt wird wegen Beamtenbeleidigung. Die Zeit während des Spiels verbrachte er in Poizeigewahrsam.

Nach Spielbeginn beschädigten Anhänger des FC Hansa Rostock einen Kiosk im Stadion. Sie raubten Getränke und mehrere hundert Euro Bargeld. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Die Polizei setzte dabei zur Unterbindung der Straftaten Pfefferspray ein. Die Ermittlungen wurden noch vor Ort durch die Kriminalpolizei in Zusammenarbeit mit Rostocker Kollegen aufgenommen. Auch Videomaterial soll vorhanden sein.

Auf Giesings Höhen wird der FC Hansa Rostock wieder am 4. April sein. Dann spielt der Fußballclub aus dem Nordosten gegen den TSV 1860 München.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
anteater
Leser

Schön, dass sich hier einige Hansa-Fans einfinden, die offenbar okay im Kopf sind. Auf Liga3-online hingegen ist ein großes Wehklagen angezeigt. Mimi, nur ein paar Aufkleber geklebt, mimimi. Man konnte gestern sehen, was die da geklebt haben. „Heil Hansa“, keine weiteren Fragen, Euer Ehren.

Mario
Gast
Mario

Ich bin auch ein Rostocker und bin Hansa Fan. Mann sollte die gleich in Münchener U-Haft stecken. Ich kann mich an meiner Zeit erinnern da war ich auch wild aber ich habe kein geschlagen geschweige ausgeraubt. Sowas muß hart bestraft werden. Und vor allen schädigen die nur den Verein des FC Hansa Rostock.Mann sollte darauf achten und eine kleinere oder größere Gruppe gleich trennen. Und sollte es Probleme geben dann gleich ein Hausverbot erteilen. Aber trotzdem bin ich etwas entäuscht vom FC Hansa 😔. Die Leistung jeden einzelnen Spieler kommt bei mir nicht rüber.

Brunnenmeier66
Leser

Ja wenn man nur rote Klatschpappen vor sich hat, wird man halt übermütig.
Gsindel halt.

ennomeckpomm
Gast
ennomeckpomm

Es ist einfach nur peinlich, wie sich einige wenige Hansafans benehmen. Leider wird damit der Ruf aller Rostockunterstützer nachhaltig geschädigt. Ich war am Samstag selbst im Grünwalder Stadion und habe meine Kogge unterstützt; leider ohne Erfolg. Für das Verhalten der Chaoten kann ich mich einfach nur schämen. Für so etwas gibt’s keine Rechtfertigung.

Alexander Schlegel
Leser

Vielleicht sollte man bei diesen Spielen zukünftig rund um Giesing Straßensperren aufbauen und einen Intelligenz-Schnelltest durchführen. Und wer dabei der Aufforderung nachkommt drei Kugeln aufeinander zu stapeln, wird die Zufahrt verweigert. Dann wäre das Problem gelöst und die „Ost“-Kurve leer.

DaBrain1860
Leser

Also keine roten mehr in Giasing wink

Sechzig ist der geilste Club der Welt
Ohne Hasan

Blue Power
Leser

Hansa Ostblock 🤮

bluwe
Leser

War gestern um halb 2 im Giasinger Bräu. Unglaublich was des für ein Volk ist (sehr hart gestottene, Dialog mit denen unmöglich und auch viel junge Leute). Im Hof hats ausgesehen wie am Schlachtfeld. Das chaotische Parken in der Bergstraße haben wir auch gesehn. Eigenartig was da alles unterwegs war?!?
Wir waren froh wie die wieder weg waren.

Bertl66
Leser

Solche Arschlöcher……

anteater
Leser

Was für Penner. Aber immerhin bestätigen Sie ihren verdammt schlechten Ruf. Mit dem Auto nach Giesing rein fahren ist aber schon auch jenseits der Cleverness. Parkhaus am Müllberg und dann U-Bahn, was ist so schwer daran.

DjangoNY
Leser

Auto nach Giasing… gaaaanz clever. Aber bei de roten parkt man a net, kiffergarten vieeel besser lol

Loewen1860
Leser

Genau. Direkt an der Müllbergarena! Kostet 1,- Euro! Vielleicht einfach zu teuer, wenn ma sich im Stadion no 3 Bier pro HZ reinzischt…