Die Bedingungen müssen passen. Dann würden auch Genussscheine akzeptiert werden, so Robert Reisinger im Interview mit der Süddeutschen Zeitung. Den Befürwortern eines harten Konsolidierungskurses wird das zwar nicht gefallen. Gegenüber dem Löwenmagazin machte der Präsident am vergangenen Samstag jedoch klar: “Wir haben sehr viele Strömungen und im Prinzip auch viele Lager. Nicht nur zwei. Wir müssen am Ende als Präsidium einen Weg finden, den wir vertreten können und wollen.” Reisinger geht durchaus auf Hasan Ismaik zu. Vorstellen könne er sich eine Million in Genussscheine, sagt er gegenüber der Süddeutschen Zeitung. Allerdings mit Sofortkasse. Eine weitere Million kann er sich in Form eines Sponsorings vorstellen. Darlehen hingegen seien absolut kein Thema.

Wie ist Eure Meinung zu diesem Angebot?

Auch lesenswert:

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei