Die Profimannschaft des TSV 1860 München gratuliert per Youtube dem Gesellschafter und Kreditgeber Hasan Ismaik zum 43ten Geburtstag. Den Beginn macht Sascha Mölders. Auf „boarisch“ macht Stefan Lex dann weiter. Lex wünscht ihm vor allem Gesundheit und er hofft, dass man sich bald wieder im Stadion sieht. „We will be happy to see you again“, so die Botschaft dann auf Englisch. Ein frommer Wunsch. Ismaik war seit dem Doppelabstieg in die Regionalliga nicht mehr bei den Löwenspielen. Man kann gespannt sein, ob der Jordanier den Wunsch erfüllt.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 vote
Article Rating
6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Friedrich Hegel
Leser
Friedrich Hegel (@leviatan)
1 Monat her

Ich finds durch und durch sympathisch.
Seit Michael Köllner ist diese Mannschaft so unpolitisch und wird nicht für dumme politische Spielchen benützt, wie sie Daniel Bierofka und Günter Gorenzel vor Beginn der letzten Saison permanent versucht haben.
Dieser Trainer hat so unendlich viel verändert!
Chapeau Michael Köllner und Happy Birthday Mr. Ismaik:
Nehmen Sie sich ein Beispiel an unserem Trainer und dieser tollen Mannschaft, dann wird es vielleicht doch noch was mit uns…!

bluwe
Leser
bluwe (@bluwe)
1 Monat her

peinlich

Friedrich Hegel
Leser
Friedrich Hegel (@leviatan)
1 Monat her
Reply to  bluwe

Was soll daran peinlich sein? Anstand ist nicht peinlich!

Loewenaufsteiger
Leser
Loewenaufsteiger (@loewenaufsteiger)
1 Monat her
Reply to  bluwe

„Peinlich“ sind nur die Kommentare, die alles als „peinlich“ kennzeichnen!

Matula60
Leser
Matula60 (@matula60)
1 Monat her

Skurril!

Friedrich Hegel
Leser
Friedrich Hegel (@leviatan)
1 Monat her
Reply to  Matula60

Wieso? Höflichkeit und Anstand sind nicht skurril, sondern ein Zeichen von menschlicher Größe.