Karsten Wettberg wurde heute 80 Jahre alt. Auch Hans Sitzberger war bei der Feier des “Königs von Giesing” als Vertreter des TSV 1860 München dabei. Im Namen des Präsidiums überreichte er eine Spende in Höhe von 1.860 Euro für das Projekt “Sternstunden”. Wettberg engagiert sich seit Jahren für die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunk.

Seit über 28 Jahren übernimmt das Projekt “Sternstunden” Verantwortung für kranke, behinderte oder in Not geratene Kinder. In Bayern, Deutschland und auch weltweit. Möglichst schnell und unkompliziert. Seit 1993 konnten weit über 3.500 Kinderhilfsprojekte unterstützt werden. Karsten Wettberg setzt sich für die Benefizaktion des BR ebenfalls seit einigen Jahren ein.

Zum 80sten Geburtstag von Karsten Wettberg unterstützen Robert Reisinger, Hans Sitzberger und Heinz Schmidt das Kinderhilfsprojekt “Sternstunden” mit 1.860 Euro. Im Auftrag seiner beiden Vorstandskollegen überreichte Sitzberger das Geschenk heute an Wettberg. Der Vize-Präsident lobt das soziale Engagement des Königs von Giesing. Die Löwen-Führung wollen mit ihrem Geschenk ein Zeichen setzen. Nicht nur das Engagement von Wettberg hervorheben, sondern mit gutem Beispiel vorangehen.

“Wir sind nicht immer einer Meinung”, so Wettberg über seinen Gast, “aber wir sind Freunde.”

Das BR-Sternstunden-Projekt: https://www.sternstunden.de

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 1 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
3 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

serkan
serkan(@serkan)
Leser
2 Monate her

Noble Geste! Die heutigen Auftritte und Interviews Wettbergs erinnern mich leider oft an Altersstarrsinn. Seine seltsame Rede bei der Mitgliederversammlung vor zwei (?) Jahren am Saalmikro hat bei mir eine Mischung aus Mitleid und Missfallen ausgelöst. Mein EIndruck war, der Mann hat sich völlig verstiegen. Eklig finde ich, wenn Medien seine Popularität im Umfeld von 1860 ausnutzen und den Senior für sich und ihr Publikum auf der Bühne tanzen lassen. Wettberg glaubt natürlich, er wäre immer noch voll auf der Höhe. Während Journalisten ihn zu immer krasseren Aussagen animieren. In Wahrheit geben sie ihn der Lächerlichkeit preis. Sowas ärgert mich brutal. Ich wünsche Wettberg noch viele Jahre, in denen er rüstig beim Fußball zuschauern kann und Spaß am Leben hat. Ein Mikrofon braucht er dafür nicht.

Last edited 2 Monate her by Serkan
nofan
nofan(@nofan)
Leser
2 Monate her

Werter Herr Wettberg, Alter schützt nicht vor neuer Weisheit.

Dass Sie den alternativlosen Konsolidierungskurs des Vereinspräsidiums nicht verstanden haben, sei Ihnen gegönnt. Aber müssen Sie sich an solch einem Tag wegen bezahlter Klicks von Berufsopponenten gegen das Präsidium instrumentalisieren lassen?

Und dann werden Sie vom Verein mit einem ehrenwerten Geschenk bedacht. Fällt Ihnen in solch einer Situation nicht besseres ein, als herauszustellen, dass Sie wieder einmal der Meinung sind, alles besser zu wissen als die Vereinsrepräsentanten?

Möge Ihre Meinung weiterhin Bestand haben, dass Herr Sitzberger auch nach dieser erneuten Entgleisung Ihr Freund sein will.

tsvmarc
tsvmarc(@tsvmarc)
Bekannter Leser
Reply to  nofan
2 Monate her

Welche Entgleisung meinst Du?