“Die Unternehmer für Sechzig sind seit Jahren ein verlässlicher Partner für den Jugendfußball, aber auch alle sonstigen Abteilungen unseres e.V. Die Initiative wird nicht nur den Junglöwen langfristig helfen – sie ist gleichzeitig auch ein wichtiges Signal: Wenn alle Löwen an einem Strang ziehen, können wir gemeinsam viel Gutes für unseren Herzensverein erreichen. Auch deshalb hoffe ich, dass sich viele Löwenfans, Sponsoren und Sympathisanten der Initiative Gemeinsam stark fürs NLZ anschließen.”

1860-Präsident Reisinger

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr zur Initiative: “Gemeinsam stark fürs NLZ” – die Initiative der Unternehmer für Sechzig

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Richard

Super Aktion. Gemeinsam für Sechzig und seine so wichtige Fussball-Jugendförderung als Basis für erfolgreichere Löwenzukunft. Jedes neue Mitglied der FA fördert bereits mit seinem Mitgliedsbeitrag und seiner Vereinstreue. Weitere zweckgebunden Spenden sind erfreulich.
Für ein echtes Miteinander von e.V. und kgaA und seinen Protagonisten bedarf es zudem allerdings endlich auch mehr Geduld, Einsicht und gelebten Respekt.
Darauf freuen sich sicherlich zehntausende von Fans.

loewenfan66

kann dir nur beipflichten aber wenn man sieht wie auf dem Hetzerblog gegen die Aktion mobil gemacht wird und das nur weil auch RR da auch mit Involviert ist kann ich mir ein Gemeinsam nur sehr schwer vorstellen anscheinend ist es von einer Seite aus nicht gewollt dieses “GEMEINSAM ” für diese Hetzer ist ein Gemeinsam nur wenn RR geht .

3und6zger

Warum sollte man das nicht GEMEINSAM machen. Uf60 und Fans und Mitglieder und alle die bei GEMEINSAM dabei sein wollen, und gleichzeitig der Sekte zeigen, daß es auch ohne sie, ihren Guru und seinen Prediger des Untergangs geht…….

klothilde

Das wird ja vom Betreiber Griss forciert.
Die Leute werden heiss gemacht, durch falsche Behauptungen und populistische Artikel.
Solange es da keinerlei Konsequenzen gibt, wird die Grenze immer weiter ins strafrechtl. relevante verschoben werden, vor allem von den Kommentatoren.
Der Höhepunkt wir dann zur MV erwartet, da darf man dann gerne mit der Lupe raufschauen was dann dort abgeht.
Es wird danach sicher weitergehen und sollte es eine sportl. Schwächeperiode im Herbst geben, ist natürlich nur einer schuld, Robert Reisinger.

loewenfan66

kann dir nur beipflichten aber deswegen muß man auch versuchen diesen Hetzer und seinem gesamten Blog aus dem Löwenumfeld zu entfernen . Es muß doch eine Möglichkeit geben diesem Hetzer und seinem Lügengebilde Einhalt zu gewähren.

klothilde

Ich hoffe da auf die MV.
Es ist ja bekannt, dass Leute Screenshots machen, es wäre eine Möglichkeit zu präsentieren, dass er sowas duldet und diese User nicht dauerhaft sperrt.
Hausverbot und Entziehung der Akkreditierung fürs GWS könnten Konsequenzen sein.
Ihn machen zu lassen ist in meinen Augen keine Lösung.