Stephanie Dilba ist seit vergangenem Jahr Ehrenrätin des TSV München von 1860 e.V.. Zuvor war sie im Wahlausschuss. Mit dem Podcast „Hörfehler“ spricht sie über ihren Verein und dessen Geschichte.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 vote
Article Rating
11 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Löwe
Leser
Löwe (@loewe)
2 Jahre her

Mir gefällt dieser Podcast überhaupt nicht. Es ist traurig anzuhören wie sich jemand den Abstieg gewünscht hat. Zudem tätigt sie Aussagen, die einfach nicht richtig sind (insbesondere im Zusammenhang mit Ismaik)

Da sie ein Amt bei Sechzig inne hat sollte man sich den Aussagen schon bewusst sein.
Sie sollte sich ehrlich überlegen, ob diese öffentlichen Aussagen klug waren und ob das mit ihrer Funktion als Ehrenrätin vereinbar ist.

HHeinz
Leser
HHeinz (@hheinz)
2 Jahre her
Reply to  Löwe

Der Ehrenrat hat mit der KGaA 0,0% zu tun und er wirkt nach innen. Im übrigen führt sie dieses Interview meiner Meinung nach als Stephanie Dilba und nicht als Vereinsfunktionärin.

Ein großes Geheimnis aus ihrer Haltung hat sie meiner Meinung nach sowieso nie gemacht. Wenn also Vereinsmitglieder meinen dass sie trotzdem für den Ehrenrat geeignet ist dann sollte man das akzeptieren. Zumal der Profbereich ja vor vielen Jahren ausgelagert, und inzwischen ja quasi auch verschleudert wurde.

Ein 2 Stunden Interview auf den Inhalt weniger Minuten zu reduzieren wird dem Ganzen meiner Meinung nach sowieso nicht gerecht.

Ich persönlich würde mich freuen wenn viel mehr Menschen so offen zu ihrer Haltung stehen würden, und selbstverständlich sollte ein Verein welcher gemeinnützige Zwecke verfolgt auch vielleicht nicht ganz so kommerziell orientierte Meinungen aushalten.

Ich ertrage ja auch dass ein Peter Cassalette anscheinend einfach weiter Vereinsmitglied ist, ebenso wie ein Christian Ude.

Deine Meinung möchte ich Dir natürlich nicht nehmen, kann man sicherlich auch so sehen.

Löwe
Leser
Löwe (@loewe)
2 Jahre her
Reply to  HHeinz

Ich möchte ihnen ihre Meinung auch nicht nehmen.

Mich stört es immer ein wenig wenn „Sechzig“ in e.V. und KGaA dividiert wird. Die KGaA ist schließlich einen Tochtergesellschaft und der Profifußball hauptverantwortlich, dass der e.V. so groß ist und so viele Mitglieder hat. Ich kenne die Unterschiede zwischen e.V. und KGaA genau und auch die Aufgaben der verschiedenen Gremien. Mitglieder der Gremien sollten mMn aber professionell mit der Situation umgehen und nicht dem Mitgesellschafter was unterstellen, wie es Frau Dilba gemacht hat. Das hilft nämlich niemanden.

Und wenn man Experten zuhört, ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor immer Zusammenhalt und „an einem Strang ziehen“. Erfolgreiche Unternehmen nutzen lieber Synergien mit Tochterunternehmen als diese auseinander zu dividieren.

HHeinz
Leser
HHeinz (@hheinz)
2 Jahre her
Reply to  Löwe

2 Ligen absteigen ist ein zweifelhafter Erfolgsfaktor und der Profifußball ist eher dafür verantwortlich dass der e.V. inzwischen so klein ist.

Keinen Fußballplatz, keine Turnhalle mehr (hatte man mal), kein Vereinsheim für viele Abteilungen, keine Umkleidekabinen. Der Verein kann inzwischen nicht mal mehr eigene Trikots in weiss-blau mit Löwenlogo verkaufen.

Dein Kommentar ist durchaus ein Beleg dafür dass die Fußballfans, und wegen mir viele Mitglieder der Fußballabteilung, meinen den Verein komplett für sich vereinnahmen zu können weil man meint man könnte Personen welche sich ausschließlich für den eingetragenen Verein engagieren vorschreiben was sie über den Profifußball zu sagen haben (und was nicht).

Wenn es den Profifußball nicht mehr als „Tochtergesellschaft“ gäbe wärst Du vermutlich weg aber die Stephanie vielleicht noch da. Daher ist es für den e.V. überlebenswichtig solche Menschen im Verein zu halten denn dieser lebt ausschliesslich vom Ehrenamt, nicht von Fußballfans. Erst recht wenn man diesen Bereich verscherbelt hat. Was man verkauft gehört einem eben nicht mehr. Wir können nur versuchen das Eigentum zurückzubekommen, oder notfalls irgendwann wieder von vorne anzufangen.

Du bist mit Deiner Meinung nicht alleine. Viele Fans denken mit ihrem Hobby Profifußball könnten sie den eingetragenen Verein komplett vereinnahmen und z.B. Mitgliedern der Bergsportabteilung vorschreiben wie sie über Fußballinvestoren zu denken haben.

Ein Großteil davon ist nicht einmal Vereinsmitglied was die Diskussion nochmal erschwert.

bluwe
Leser
bluwe (@bluwe)
2 Jahre her
Reply to  Löwe

Off topic: Wenn man zurückblickt wie sich Sechzig seit dem Abstieg wiedergefunden hat und sich der Verein langsam wieder stärkt, dann habe ich mir den doppelten Abstieg auch gewünscht. Dazu stehe ich als Vereinsmitglied!
Was war denn vor dem Abstieg besser?

So und wenn Du meinst, dass ehrenamtliche Mitarbeiter, welche einen wesentlichen engeren Bezug zu Sechzig haben als so manche „Internetmaulhelden“, keine eigene Meinung haben dürfen und diese nicht sagen dürfen, dann weiß ich auch nicht mehr.
Umgekehrte Frage, was machst du für den Verein?

Unterfranke
Gast
Unterfranke (@guest_17132)
2 Jahre her

Hallo
ich habe gestern 2 Karten für Wehen-1860 bestellt.
Jetzt soll ich die Karten an der Geschäftsstelle abholen.
Bei der Tickethotline 01805601860 sagte man dasTicketing wäre erst am Mittwoch wieder besetzt.
Hat einer eine Idee wo man da mal anrufen kann und das auf Postzustellung ändern kann.
Holen geht nicht wohne bei Aschaffenburg.
Vielen Dank

3und6zger
Leser
3und6zger (@3und6zger)
2 Jahre her
Reply to  Unterfranke

Ich kann sie Dir Mittwoch abholen und schicken, wenn Du keine andere Möglichkeit hast.
Kumm a aus Unnerfrangge, wohn äwer seit dreisisch Johr in Münsche…..

Unterfranke
Gast
Unterfranke (@guest_17138)
2 Jahre her
Reply to  3und6zger

meinst du das geht ohne Ausweis
ich versuche morgen mal anzurufen auf der Geschäftsstelle
ansonsten müssen wir mal Telefonnummer austausche3n

3und6zger
Leser
3und6zger (@3und6zger)
2 Jahre her
Reply to  ArikSteen

Arik, so etwas wie persönliche Nachricht wie im ehem. Forum gibts jetzt nicht mehr, oder?

Unterfranke
Gast
Unterfranke (@guest_17144)
2 Jahre her
Reply to  3und6zger

du kannst mich ja mal anrufen 0170 9187982