Beim TSV 1860 München gehen die Gesellschafter und die Geschäftsführung eigentlich einen gemeinsamen Weg. Ex-Löwe Peter Pacult sieht allerdings Unruhen. Er ist nach eigenen Aussagen über interne Vorgänge weiterhin gut informiert. Gegenüber dem Kicker spricht er über seine Trainertätigkeit, aber auch über die Löwen.

Das Interview des Fachmagazin Kicker mit Peter Pacult dreht sich überwiegend um seine aktuelle Tätigkeit. Der 61-jährige ist Trainer beim österreichischen Aufsteiger Austria Klagenfurt. Doch auch über die Löwen wird gesprochen.

Viel Druck sei 2004 bei den Löwen da gewesen, so Pacult, ab diesem Zeitpunkt ging es dann bergab. Förderlich sei dabei das neue Stadion nicht gewesen. Den damaligen Präsidenten Karl-Heinz Wildmoser für den Abstieg verantwortlich zu machen, dürfe man jedoch nicht: ” Es stehen immer noch die Spieler auf dem Platz”.

Es habe dann einige Zeit wieder besser ausgesehen, “aber jetzt ist erneut Unruhe drin”, so Pacult gegenüber dem Kicker. Und er verrät: “Ich bin noch sehr nah dran an diesem Verein und auch über die internen Vorgänge gut informiert”.

Die Leute müssten bedenken, dass Ismaik den Verein nach wie vor am Leben hält. Er habe zwar Fehler gemacht, er sei jedoch “der Mann, der die finanzielle Basis stellt”. Pacult findet es deshalb nicht in Ordnung, “dass immer gegen ihn geschossen wird”.

Pacult ist der Meinung, dass man sich mit Ismaik arrangieren sollte, um 1860 wieder “dorthin zu bekommen, wo sie in puncto Fanpotential hingehören”. In die 1. Bundesliga. Das wird allerdings schwer, wenn “einige Herren ihr eigenes Spielchen spielen”.

Wie ist Peter Pacult nah dran an Sechzig, fragt der Kicker den 61-jährigen. Es gäbe Kontakte, so Pacult lachend. Auf Nachfrage, wie man das zu verstehen habe , meint der Ex-Löwe: “So, wie ich es sage: Es gibt Kontakte!”.

Das komplette Interview: Der 61-Jährige im exklusiven kicker-Interview

Titelbild: GEPA pictures/ Wolfgang Jannach/ imago

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
99 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

brunnenmeier66
brunnenmeier66(@brunnenmeier66)
Leser
1 Monat her

Lieber Päda wenn du so nahe dran bist bei uns, mußt du doch wissen das es den TSV noch nach dem HI geben wird.

Nofan
Nofan (@guest_60364)
Gast
1 Monat her

Pätä: Nicht in Ordnung, dass dauernd gegen das Präsidium geschossen wird

serkan
serkan(@serkan)
Leser
1 Monat her

Ob die Befragten Pacult, Lauth, Hofmann heißen, ihre oberflächlichen Betrachtungen zum TSV lesen sich immer gleich.

Last edited 1 Monat her by Serkan
dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Serkan
1 Monat her

Glaube die genannten Personen haben aber mehr für 60 geleistet als du ^^

anteater
anteater(@anteater)
Leser
Reply to  Dennis312
1 Monat her

Und deshalb haben sie die Weisheit für sich gepachtet? Interessante Herangehensweise.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  anteater
1 Monat her

Die Weisheit haben sie dadurch nicht mit Löffeln gefressen, aber ich maße mir persönlich nicht an mehr Ahnung als ein lauth oder pacult zu haben, weil ich selbst maximal Bezirksliga spielen kann

anteater
anteater(@anteater)
Leser
Reply to  Dennis312
1 Monat her

Ginge es um fußballerische Belange, würde ich zustimmen. Zum Fußballerischen hat sich Herr Pacult aber im Prinzip nicht geäußert.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  anteater
1 Monat her

Ich bin so oder so gelangweilt von der ewigen Thematik rund um Ismaik.. Man sollte meiner Meinung nach viel mehr über das sportliche reden

anteater
anteater(@anteater)
Leser
Reply to  Dennis312
1 Monat her

Es obliegt Dir doch selbst, Dich nur an Diskussionen über den sportlichen Bereich zu beteiligen. Ignoriere das drumherum doch einfach.

Gut, ist nicht mehr so einfach wie früher, da man durch z.B. das Internet viel mehr von Nachrichten umgeben ist.

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Dennis312
1 Monat her

Du hast irgendwie einen ganz großen Denkschwurbel im Oberstübchen. Diese Fußballer waren für eine Zeit Angestellte und haben Fußball gespielt. Sie haben nun seit Jahren als Fußballer schon ihr Vertragsverhältnis wieder beendet und verdienen wieder woanders ihre Brötchen. Pacult z. B. als Trainer in Österreich. Wo genau steckt jetzt die Logik, dass ein Fußballer, der hier nur Fußball gespielt hat, a) schon zu seiner Zeit als Fußballer und b) erst recht danach, als er andere Arbeitgeber gefunden hat, mehr über den Verein Bescheid weiß als ein Fan? Kann jemand, der Sachbearbeiter oder Ingenieur bei Siemens war und der vor Jahren die Firma gewechselt hat, noch Jahre später profund über die Firmenpolitik Auskunft geben? Da würdest Du doch mir auch zustimmen, dass das natürlich Quatsch sei und kein Mensch auf die Idee käme, solche Leute zur Firmenpolitik zu interviewen. In Fußball scheint man sich um Logik nicht viel zu scheren, Hauptsache die Schlagzeile stimmt. Und weniger eitle Ex-Fußballer, die befragt werden, sagen oft auch völlig zurecht, dass sie zu ihrem Ex-Verein nichts sagen können, weil sie schon zu lange weg seien. Aber leider gibt es natürlich auch die anderen, wie Peter Pacult, die sich aufspielen müssen und von dunklen Quelle fabulieren, was natürlich keiner Ernst nehmen muss, weil a) er sie nicht nennt und b) von daher keiner die Relevanz der Quelle beurteilen kann.

Von daher: Deckel drauf auf das Geschwätz dieses Wichtigtuers. Und nein, er hat nicht mehr Ahnung als Du und ich, auch wenn er früher mal schöne Tore geschossen hat.

Last edited 1 Monat her by Alexander Schlegel
dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  ariksteen
1 Monat her

Ja das stimmt. Wobei man ehrlicherweise auch zugeben muss, dass manche dazu auch keine Chancen bekommen.. So nehme ich es zumindest bei Benny lauth wahr

andi
andi(@andi)
Leser
Reply to  Dennis312
1 Monat her

Was soll lauth denn bei uns machen?

anteater
anteater(@anteater)
Leser
Reply to  Andi
1 Monat her

Hat er eine Qualifikation über “Ex-Fußballspieler” hinaus?

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Andi
1 Monat her

Scout wäre eine Idee.. Da könnte er seine fußballerische expertise einfließen lassen

andi
andi(@andi)
Leser
Reply to  Dennis312
1 Monat her

Hat jedenfalls ein sportmanagent Studium. Scout könnte passen, aber rein theoretisch.

anteater
anteater(@anteater)
Leser
Reply to  Andi
1 Monat her

Mit der Qualifikation ergeben sich in der Tat ein paar Möglichkeiten. Verfolge jetzt seine Laufbahn nicht, aber es wäre ja, sofern er Interesse an einer entsprechenden Beschäftigung hat, durchaus sinnvoll, da auch noch Praxiserfahrung zu erwerben.

serkan
serkan(@serkan)
Leser
Reply to  Dennis312
1 Monat her

Alle drei waren früher für einen bestimmten Zeitraum ihrer Karriere Angestellte beim TSV. Deine Frage nach Leistung ist im Zusammenhang mit ihren späteren Interviews falsch gestellt, denn um geschossene oder verhinderte Tore geht es dabei nicht. Meine Kritik gilt ihren ungezügelten Kommentaren, in denen sie sich als Insider gerieren, dabei aber in jeder Zeile erkennen lassen, wie wenig Ahnung sie tatsächlich haben.

Last edited 1 Monat her by Serkan
chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Serkan
1 Monat her

Ja, stimmt, es sind zwar deren ganz persönlichen Meinungen,
die zwar unter der Meinungsfreiheit zu akzeptieren u. zu respektieren sind, ok, aber noch lange keinen Anspruch u. keine Garantie auf Wahrheit ergeben, weil diese halt häufig auch sehr subjektiv einseitig geprägt u. sachlich objektiv mehr o. weniger nicht richtig bis komplett falsch sein können. Der Wahrheitsgehalt solcher Meinungen ist halt oft sehr zweifelhaft u. kritisch zu betrachten!!!

Hampl
Hampl (@guest_60339)
Gast
1 Monat her

Wenn Ismaik….EGGS hätte, oder gehabt hätte, dann hätte er nicht zugelassen, dass unsre Löwen in die 3. Liga absteigen. Hätte…..hätte…..ich weiß, aber genau das ist die Hilfe, die ich erwartet hätte…….vom Herrn ISMAIK. Denn so hat man manchmal das Gefühl, dass 60 nur eine Geldwaschanlage für Herrn I. ist.

anteater
anteater(@anteater)
Leser
Reply to  Hampl
1 Monat her

Bislang hat er wohl hauptsächlich Geld verbrannt, so wie wohl mit der Mehrzahl seiner Investments.

Hampl
Hampl (@guest_60338)
Gast
1 Monat her

Auf geht’s 60…….kämpfen und Siegen !!

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Hampl
1 Monat her

….ja, “60-Löwen kämpfen u. siegen!!!” , allgemein sowieso, alle Teams, u. unser 1. Profiteam dann halt erst nächste Woche in Saarbrücken wieder!!! Siegen ist in Saarbrücken Pflicht!!! Sagt sich so einfach dahin, wird aber wieder verdammt schwer! Egal, reinhauen, kratzen, beißen, dem Gegner die Löwenzähne u. Löwenkrallen zeigen, kämpfen wie die Löwen u. alles geben, was man an spielerischem u. kämpferischem Potenzial zu bieten hat, dazu noch etwas Spielglück, dann sollte der erste Sieg seit längerem doch endlich gelingen!
Wie heißt es doch so schön in einem bekannten Fußballspruch?: “Wer nicht alles gibt, gibt nichts!!!” In diesem Sinne, viel Glück u. Erfolg Löwen, machts gut u. hauts rein!!!🙏💙🦁💙

tsvmarc
tsvmarc (@guest_60303)
Gast
Reply to  ariksteen
1 Monat her

Dann nenn doch mal Ross und Reiter.

thrueblue
thrueblue(@thrueblue)
Leser
Reply to  ariksteen
1 Monat her

Und weil dem so ist – und unserem Verein offensichtlich die Hände gebunden sind, ist eure Arbeit so wichtig. Und weil das Politische und das Sportliche leider nicht zu trennen sind, müsst ihr leider in den sauren Apfel beißen und nicht nur das sportliches thematisieren. Auch wenn’s zum Hals raushängt 😉

francis-underwood
francis-underwood(@francis-underwood)
Leser
Reply to  Thrueblue
1 Monat her

Ich sehe das nicht so, dass dem Verein da “pauschal” die Hände gebunden sind. Hat man denn schon mal versucht, sich mit den “Störfrieden” zu treffen, zu sprechen, Vereinbarungen zum Wohl von 60 zu treffen usw..!? Ich behaupte mal: NEIN. Wer sollte das auch machen? Pfeifer traue ich das zu, aber was soll der gute (arme) Mann noch alles machen!? Gorenzel wird das nicht als seine Baustelle sehen und übrigens auch nicht können, da Fahne im Wind. HI ist nicht da, Reisinger vermute ich wird sich da zurückhalten, Kreta wird das (bei allem Respekt) nicht im Kreuz haben..
Was uns fehlt ist ein Francis Underwood, der die Rohre frei bläst damit die Scheiße abfließen kann…
Dieser gemeinsam mit Pfeifer würden uns sehr weit bringen

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Francis Underwood
1 Monat her

Wenn dann bei dem, was da so abfließt auch noch eine Leiche schwimmen würde, wäre das jetzt auch nicht weiter tragisch … Wenn der gute Francis mal anfängt zu hobeln … Na, ich weiß ja nicht, ob das so das leuchtende Vorbild wäre … 😀

francis-underwood
francis-underwood(@francis-underwood)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
1 Monat her

Ich finde, er täte uns gut. Doug bzw ein schlechter Abklatsch davon ist ja schon da… 😉 kommst du drauf wen ich meine?

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Francis Underwood
1 Monat her

Uff, jetzt muss ich echt nachdenken. Ich habe nur zwei Staffeln gesehen. Komischerweise habe ich die nicht wieder aufgenommen, nachdem es weiter ging. Obwohl sie mir sehr gut gefallen hatte bis dahin. Der Doug war doch der treue Kumpane an der Seite von Underwood, oder? Und so einen gibt es bei uns? Oder meinst Du das bloß aufs Aussehen bezogen?

francis-underwood
francis-underwood(@francis-underwood)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
1 Monat her

Ja genau das war er.. also eigentlich eher der treudoofe Depp, der abhängig von seinem Chef war und die Drecksarbeit machen musste..
Naja, immer wenn ich Anthony Power sehe muss ich an Doug Stamper denken 😉

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Francis Underwood
1 Monat her

Ja, stimmt … Der Schauspieler spielt ja gerne so leicht zwielichtige Rollen, so z. B. ist er mir noch in Erinnerung als CIA-Agent in “Personal Interest”. Die Rollen spielt er super … Ich meine natürlich den Schauspieler Michael Kelly, nicht den Power Tony …  😉 

Tsvmarc
Tsvmarc (@guest_60324)
Gast
Reply to  Francis Underwood
1 Monat her

Der Held der abendwelt.🤓

francis-underwood
francis-underwood(@francis-underwood)
Leser
1 Monat her

Naja, Pacult wird halt u. a. über seine Zeit bei 60 befragt, ist doch logisch dass er dann auch die aktuelle Lage (oder nicht-Lage) anspricht.

Was wäre eigentlich, wenn Ismaik (rein hypothetisch) die “durch ihn” gemachten Schulden aus der Abstiegssaison begleicht, aussteigt und 60 fortan keinen Investor/Kreditgeber/Gönner/was auch immer hätte? Könnte Pfeifer dann noch ein ausgeglichenes Budget aufstellen? Würden wir dann überleben können und wenn ja, unter welchen Rahmenbedingungen?
Ich persönlich glaube nämlich schon, dass Ismaik die finanzielle Basis stellt (stellen muss). Von daher finde ich die Aussage von Pacult nicht falsch. Was jetzt keine Pro oder Contra Ismaik sein soll sondern einfach ein Fakt.

Ich fände es für die gesamte Diskussion, in allen Foren, Blogs, Magazinen und Co, sehr sehr hilfreich, wenn tatsächlich mehr über das finanzielle Konstrukt bekannt wäre..

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Francis Underwood
1 Monat her

Ehrlich gesagt kann ich Dir die Frage auch nicht beantworten, inwieweit sein die letzten zwei Spielzeiten gewährtes Darlehen als Ausfallsicherung während Corona in Anspruch genommen werden musste. Da gibt es zumindest keine offiziellen Verlautbarungen darüber. Wenn wir jetzt rein hypothetisch die Corona-Zeit hinter uns hätten, Ismaik alle Schulden beglichen und “Servus” sagen würde, könnte ich mir schon vorstellen, dass wir mit dem erwirtschafteten Zahlen, das über Zuschauerzahlen, Sponsoren und Trikotverkäufe rein käme, überleben könnten. Wir hätten ja keine teure Allianz-Arena mehr an der Backe. Aber das ist von meiner Seite auch nur Spekulation.

Was ich aber sicher weiß, ist, dass die Frage, ob man noch von ihm abhängig sei, gar nicht so das Thema ist, sondern die Art von Interview, die Pacult gegeben hat. Seine blöden Andeutungen aus dunklen Quellen kommend und ähnlicher Schwachsinn. Da will sich halt mal wieder einer wichtig machen, der schon lange nicht mehr wichtig ist. Und das nervt die meisten hier.

francis-underwood
francis-underwood(@francis-underwood)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
1 Monat her

Dann sollte ja mit der ersten normalen Saison (also nach Corona) kein Geld von Ismaik benötigt werden. Außer maximal der Betrag, der durch die fehlenden Merch-Einnahmen fehlt..
Ich glaube nicht daran. Ich glaube, wir schreiben ohne externes Geld weiterhin minus..

Beim 2. Absatz bin ich völlig bei Dir. Aber auch das ist leider typisch 60. Mich nervt das auch schon lange, sehr lange sogar. Deswegen überrascht mich aber z .B. auch die ARGE Geschichte nicht. Wer schon ein bisserl länger bei und mit 60 unterwegs ist darf davon nicht überrascht sein.
Auf sechzger.de wird das ja auch noch mal recht gut dargestellt.
Auf was ich hinaus will: Der Verein (nicht der e. V., ich meine 60) schafft es einfach nicht, sich so professionell aufzustellen, dass eben z. B. eine ARGE nicht JAHRELANG so schalten und walten kann, (W A H N S I N N allein schon, wie lang und wieviel Jutta Schnell bei 60 verdient hat…!!), dass nicht jeder “dahergelaufene” über 60 seinen Senf abgibt und “gscheid daherredet”. Klar, jeder kann und darf immer und überall seine Meinung sagen; ABER, bei vielen anderen Vereinen ist einfach viel mehr Ruhe. Und das liegt nicht nur daran, weil es dort keine ehemaligen gibt oder einfach alles in Butter ist…
Allein schon was in der letzten Zeit bei uns im “Marketing” ablief.. Das war brutal! Da hat ja sogar Oliver Griss einen sehr kritischen Artikel geschrieben..

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Francis Underwood
1 Monat her

Ich kann das zu 100% verstehen. Ich saß schon in den 80er-Jahren mit meinem Vater beim Frühstückstisch und da wollte uns so manche Semmel nicht mehr so recht schmecken, wenn wir auf das Thema Sechzig zu sprechen kamen. Vor allem in der Zeit, als er sich als Geschäftsführer mit seinem Boss Roland Holly regelmäßig zum Bierchen traf und der ihm als 60er-Finanzier wieder unglaubliche Geschichten von Ignoranz und Falschspielerei erzählte. Das hört einfach nicht auf in dem Verein. Irgendwie zieht man seit Jahrzehnten solche Leute magnetisch an. Wenn die das Wort Sechzig hören, kommen die aus den Löchern gekrochen wie die Untoten von Walking Dead (um noch mal eine andere Serie ins Spiel zu bringen … )

Ach ja, kleiner Nachtrag noch: Das mit den Schnells ist wirklich unglaublich. Vor allem in Hinblick auf den Verein und wie lange der bei dem Treiben zugesehen hat.

Last edited 1 Monat her by Alexander Schlegel
francis-underwood
francis-underwood(@francis-underwood)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
1 Monat her

So kann man sich schon mal den Start in den Tag versauen, kann ich voll nachvollziehen 😉

Ich bin aber überzeugt davon, dass wir sie auch deswegen so magisch anziehen, weil es eben niemanden gibt der das verhindert…

Ach ja, TWD ist für mich eine der besten Serien, wenn nicht DIE beste! Schaue gerade zum 3. Mal bis zur 10. Staffel, um mir jetzt demnächst Staffel 11 reinzuziehen.. Wobei Fear the walking dead auch wahnsinnig gut ist!!

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Francis Underwood
1 Monat her

Gegenfrage, was u. wie machen es denn dann Vereine wie Union Berlin, Werder Bremen, SC Freiburg, Eintracht Frankfurt, FC St. Pauli, VfL Bochum(???dort weiß ich es allerdings nicht so genau)…die nicht mit Großinvestoren im Boot sitzen u. trotzdem irgendwie über die Runden kommen!? Manche zur Zeit besser bis hervorragend, auch sportlich, wie Union Berlin, SC Freiburg u. St. Pauli, auch Bochum mit dem Aufstieg u. andere weniger, wie Werder Bremen. Aber das ist doch eher o. überhaupt ein vernünftiges Ziel, besser solchen Vereinen nachzueifern, als den kreditgepamperten Investmentclubs wie RB, Hoppenheim, Wolfsburg, Augsburg, Leverkusen…bis hin zu den Roten von der Seitenstraße!?

Dazu kommt bei uns, dass wir aus der Misere der Überschuldung 2016/17, die überwiegend HI initiiert, verschuldet u. verantwortet hat, gut herauskommen würden, wenn HI einen größeren Schuldenschnitt/Entschuldung machen würde u./o. eine Kapitalerhöhung durch zusätzliche Gesellschafter zulassen, d.h. Macht teilen würde…usw., obwohl ich persönlich die Investorenvariante nicht so mag. Aber da kommt bisher von HI eben nichts, außer die unbedingt notwendige Investmentabsicherung, um gerade noch so eine Insolvenz zu verhindern.

So schauts doch aus oder!?
Das ist jedenfalls meine Meinung!

Snoopy.
Snoopy.(@snoopy)
Reply to  Chemieloewe
1 Monat her

Frage: wieso soll Ismaik seine nicht vorhandene Macht mit wem auch immer teilen? Schlussendlich hat – dank 50+1 – der e.V. das Sagen und er ist nur so etwas wie der Statist mit dem Geldbeutel, den er halt öffnet, damit sein Investment für ihn nicht ganz den Bach runter geht. So lange 50+1 vorhanden ist, ist das für ihn doch irrelevant und wenn die Regelung fällt, dann erst recht, weil dann hat er ja das Schlusswort.

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Snoopy.
1 Monat her

…u. solange dümpeln wir im Schuldenmeer so vor uns hin…wie trostlos…wo wir wieder bei dem Für u. Wider einer Insolvenz in 2017 wären. Bloß das ist Schnee von gestern, die Chance ist vorbei. Also, weiter am Rande der Insolvenz herumdümpeln…oder was gäbe es da noch für realistische Auswege aus dem Schlamassel???

Snoopy.
Snoopy.(@snoopy)
Reply to  Chemieloewe
1 Monat her

Für manche ist die realistische Chance ein eigenes Stadion zu bauen, denn nur so ist man konkurrenzfähig, dazu noch etliche Millionen in den Kader pumpen und in die 1. Liga aufsteigen, weil dann lösen sich alle Probleme in Luft auf, erst recht, wenn man als Gründungsmitglied in der Champions-League so richtig Geld macht.

Das mit der Insolvenz war auch 2017 so nicht möglich, gibt’s ja nicht auf Bestellung wie eine Pizza. So lange ein Geldgeber bereit ist, diese Insolvenz abzuwenden, brauchst du gar nicht erst vor das Gericht treten. Und da hab ich damals schon nicht daran geglaubt, dass das eintrifft. Erstens wegen Ismaik, denn dann hätte er alles verloren, zweitens darfst du ja eine Insolvenz auch nicht bewusst herbei führen.

Natürlich hätte man damals mit Hilfe einer Insolvenz die Möglichkeit gehabt, sich den Betonklotz KGaA vom Hals zu schaffen und mittels einer neuen Fußballfirma neu anzufangen. Aber du bist halt auch in Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern, die es im Falle einer Insolvenz vermutlich noch härter getroffen hätte.

Geld zu sparen wäre möglich, wenn man temporär die 2. Mannschaft aus der KGaA heraus nimmt und dem e.V. übergibt. Aber da steht Ismaik im weg. Und in dem man versucht, die Spieler die man hat bzw. bekommen kann, nicht überdurchschnittlich zu bezahlen. Von Ablöse bezahlen brauchen wir gar nicht reden. Aber wir werden irgendwann darüber reden, von welchem Spieler man eine Ablöse bekommen kann.

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Snoopy.
1 Monat her

Ja, klar, ok, HI hätte sicherlich, auch wenn er es verpennt hätte, etwas Insolvenzgefährdendes bilanztechnisch temingetreu zu regeln, zu zahlen…o. umzuwandeln…etc., eine Insolvenz in 2017 höchstwahrscheinlich irgendwie abgewendet…es ist halt nunmal wie es ist.

Der Konsolidierungskurs ist erstmal weiterhin alternativlos u. auch ok, große Schritte erlaubt das uns natürlich nicht. Was mal wirtschaftlich weiter passiert, muss man halt mal abwarten u. hoffen, dass dieser gordische Knoten irgendwann einmal zum Nutzen für Sechzig platzt, wie auch immer. Mit wirtschaftlichen Blockaden u. Hinhalten auf „Existenzminimum“ durch HI werden wir wahrscheinlich nicht gut vorankommen u. durchstarten können, vermute u. befürchte ich, ein dauerhaftes Herumdümpeln auf Sparflamme erscheint mir da schon sehr wahrscheinlich, was zwar ansich, angesichts der schlimmen wirtschaftlichen Situation durch die Überschuldung, für mich jetzt nicht so schlimm u. tragisch ist, wenn wir weiterhin versuchen, aus dieser Situation das maximal Beste für uns herauszuholen, sich für mich aber langfristig für unsere Zukunft doch eher als ziemlich trostlos anfühlt u. darstellt. Aber, hilft nun alles nix, abwarten u. geduldig bleiben, vielleicht ergeben sich über 1…2…3 Jahre gute u. bessere Lösungen u. Wege, um wirtschaftlich aus der Zwickmühle herauszukommen u. besser voranzukommen!?

Last edited 1 Monat her by Chemieloewe
francis-underwood
francis-underwood(@francis-underwood)
Leser
Reply to  Chemieloewe
1 Monat her

Natürlich sollten wir in dieser Hinsicht eher den von Dir erstgenannten Vereinen nacheifern… Was die anders machen? Ja, spannende Frage! Das wird Pfeifer sicherlich auch vergleichen. Vielleicht kommt bei einigen (3. Ligisten) z. B. mit weniger Sport-Budget mindestens das Gleiche Ergebnis raus. Sprich, vielleicht sind unsere Gehälter zu hoch.
Vielleicht ist aber auch unser Verwaltungsapparat (immer noch) zu groß und damit zu teuer. Ganz sicher fehlen uns aber die Merch-Einnahmen (was man HI aber nicht ankreiden kann; das war unser Fehler, er hat nur dankend angenommen). Vielleicht haben wir viel zu viele Altlasten, die uns belasten. Teils HI geschuldet, teils vor seiner Zeit verschuldet. Vielleicht sollte man tatsächlich nochmal über den Betrieb der 2. Mannschaft nachdenken..
Summa Summarum: Wir haben zu hohe Ausgaben .. Und nicht vergessen: Unser Sportbudget ist nicht gerade niedrig..

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Francis Underwood
1 Monat her

Außer, dass wir vielleicht die 2. abmelden könnten, kann ich Deine Aussagen soweit akzeptieren u. teilen, ja, sinnvolle Ausgaben-u. Kostensenkung wo immer möglich. Aber das primäre Problem mit der drückenden Überschuldung bleibt halt als Haupthemmschuh trotzdem bestehen, wenn sich da bei Ismaik nichts bewegt. Neue Kredite ist halt nicht, weil geht nicht…ja, Genusscheine u. sowas vielleicht…Sponsoring halt, auch evtl. spielermäßig vielleicht, z.B. Einzelspielerkostensponsoring, aber ob das so einfach geht???🤔

Last edited 1 Monat her by Chemieloewe
Snoopy.
Snoopy.(@snoopy)
Reply to  Francis Underwood
1 Monat her

Ich denke, man könnte überleben, auch ohne Ismaik. Dazu müssten allerdings diese Schulden aus der Bilanz verschwinden, sprich Schuldenschnitt. Ich würde bei diesem Szenario auch davon ausgehen, dass der eine oder andere Sponsor bzw. Gönner sein Engagement erhöhen, ausweiten würde. Ich denke, die Rahmenbedingungen würden sich jedenfalls nicht verschlechtern, eher noch verbessern. Das sieht man auch daran, wer alles als Partner dazu gekommen ist, wer geblieben ist.

Der Mehrheitseigentümer hat ja im Grunde nur die Zusage erteilt das fehlende Geld auszugleichen. Sprich: er macht das, was er seit seinem Einstieg auch gemacht hat, er gleich das Defizit aus, wenn es eines gibt, das ganze in der Pandemie noch gedeckelt. Er gleicht in Form von Genussscheinen das Minus in der Bilanz aus, so dass man mit einer schwarzen Null sozusagen aus dem Geschäftsjahr geht.

francis-underwood
francis-underwood(@francis-underwood)
Leser
Reply to  Snoopy.
1 Monat her

Ja, da hast Du schon völlig Recht! Mein Ansatz ist da nur: Wenn es erst gar nichts auszugleichen gäbe, bräuchte es ihn nicht… Aber wenn dem so wäre, hätten wir uns damals keinen suchen müssen..
Ich würde wirklich gerne wissen, ob bisher jemand ERNSTHAFT mit HI über z. B. einen Schuldenschnitt gesprochen hat.. Pfeifer hätte das drauf, aber ob er darf/soll?
Die Rechnung ist doch recht einfach, wie von Dir auch schon beschrieben: Ich hole mir Sponsoren, die verbindlich sofort einsteigen, wenn HI einen Schuldenschnitt macht. In Karlsruhe ist z. B. die CG Elementum recht vernünftig eingestiegen. Sowas wäre bei uns durchaus auch möglich; es gäbe meiner Meinung nach sicher gute Chancen auf gute neue Partner

Snoopy.
Snoopy.(@snoopy)
Reply to  Francis Underwood
1 Monat her

Pfeifer ist Geschäftsführer, er kann dem Aufsichtsrat den Vorschlag für einen Schuldenschnitt machen, wie dann der Kreditgeber entscheidet, ist ein anderes Blatt Papier.

Aber: warum sollte Ismaik das machen? Welchen Grund hätte er dazu? Dass seine “Firma” keine Schulden mehr bei ihm hat, bringt ihm nichts, denn sollte die KGaA irgendwie mal in die Gewinnzone rutschen, kann er über die Genussrechte seinen Geldbeutel auffüllen. Und er hätte kein Druckmittel mehr.

Im Moment hat Ismaik kein Druckmittel, denn er weiß mit Sicherheit auch, dass diese 20 Mio. Schulden in einem Jahr seine Firma finanziell an den Abgrund und sportlich in den Abgrund geführt hat. Wenn man jetzt darüber nachdenkt, wie es überhaupt dazu gekommen ist, dann spielen die Schulden, die man über die Jahre seit seinem Einstieg gemacht hat, auch eine Rolle. Sie waren die Basis für den Druck, ihm zu überlassen, was in seiner Firma passiert. 50+1 hat nicht stattgefunden, denn das Druckmittel war: dann gibt’s kein Geld mehr und ihr seid Weg vom Fenster.

Dieses Druckmittel war mit dem Abstieg aus der 2. Liga verpufft, der Schaden war eh schon da und so hat sich das Blatt sozusagen gegen ihn gewendet, die Spielregeln haben sich geändert. Regel Nummer eins: es wird nach den Regeln des e.V. gespielt, der mit der GeschäftsführungsGmbH voll haftbar für die KGaA ist. Regeln Nummer zwei: die Sanierung steht an erster Stelle. Und die zieht der e.V. in Form von Reisinger durch, ohne nach links oder rechts zu schauen oder darauf, was mach ein Journalist meint, was notwendig wäre, damit der Verein wieder da ist wo er hingeträumt wird.

Was ist, wenn Reisinger mal nicht mehr Präsident ist? Wenn ein Peter Pan Casallette Version 2.0 gewählt wird, der Aufgrund des Druck von Mehrheitsgesellschafter wieder so reagiert, dass er bei Ismaik die Mandeln über rektale Kriecherein von hinten sieht? Im Moment hat Ismaik überhaupt keine Veranlassung, mehr zu tun, als seiner Firma eine Rettungsring zuzuwerfen, aber kein Rettungsboot zu schicken. In keinster Weise. Er könnte dem Verein helfen, tut es aber nicht. Hat er nach seinem Einstieg nicht, dafür für eine Menge an Unruhe gesorgt, mit Vorwürfen die er nie belegbar gemacht hat, mit seltsamen Interviews. Diese bringen ihm aber im Moment auch nichts ein, da ist Reisinger resistent dagegen und die Mitglieder des e.V. stehen auch hinter diesem Kurs, wie die letzten Wahlen gezeigt haben.

Ismaik hat in dem Spiel den Vorteil, dass er nichts weiter tun muss als dafür zu sorgen, dass der Stecker nicht gezogen wird, das macht er. Mehr nicht. Muss er nicht. Weder mit einem Schuldenschnitt (was ja zu seinen finanziellen Lasten geht), noch mit irgendwelchen weiteren Gesellschaftern (was ja seine Macht schmälern würde). Und mittels einem Sponsoring seiner Firma zu helfen macht er nicht, denn da kommt dabei nur ein niedrigerer Kontostand heraus ohne dass er das Geld in irgendeiner Form wieder sieht.

francis-underwood
francis-underwood(@francis-underwood)
Leser
Reply to  Snoopy.
1 Monat her

(Leider) alles gut und vor allem richtig beschrieben. Nur bedeutet dieser Zustand aber auch Stillstand für uns. Ich finde den eingeschlagenen Weg (von Reisinger) auch richtig, aber großartig weiter kommen wir damit leider auch nicht. Eine andere (greifbare) Alternative gibt es derzeit nicht, das ist mir auch klar.
Außer Francis J. Underwood Methoden 🙂

Snoopy.
Snoopy.(@snoopy)
Reply to  Francis Underwood
1 Monat her

Ich hab jetzt erst mal Google fragen müssen, wer Francis J. Underwood ist. Jetzt weiß ich es. Aber auch nicht mehr. …

Ich würde das nicht als “Stillstand” bezeichnen. Davon hat man auch in der letzten Saison nicht gesprochen, als man oben mit dabei war.

Natürlich kann man in Sachen Stadion von Stillstand reden. Da hat man so seine Probleme, vor allem, wenn man was größeres Erreichen möchte. Aber da sind wir erst mal weit weg. Auch finanziell sieht es nicht gut aus, vom Hand in den Mund sozusagen. Man kann sich keine Spieler leisten, die einem “sofort helfen” – wovon man im letzten Jahr auch nicht geredet hat. Da war “Aufstieg” das Thema. Jetzt läuft es im Moment nicht.

Für mich ist das ein Prozess, denn man durchmachen muss, kein Stillstand. Und der Weg von Reisiger wird einen auch weiter bringen, nur halt nicht von heute auf morgen, nicht mit weiten Sprüngen sondern Schritt nach Schritt. Und vielleicht geht’s dabei auch mal im Kreis oder zwei Schritte zurück.

francis-underwood
francis-underwood(@francis-underwood)
Leser
Reply to  Snoopy.
1 Monat her

Stillstand habe ich rein auf die finanzielle Situation bezogen. Mit dem Stadion bin ich durchaus zufrieden. Sportlich ist es soweit auch noch in Ordnung. Aber das kann man wohl auch nur so sehen, wenn man nicht der Gruppe angehört hat die meinte dass letzte Saison das non Plus Ultra war..
Alles noch im grünen Bereich sportlich, auch wenn wir uns jetzt langsam mal fangen sollten…

Wie gesagt, ich meine mit Stillstand rein die Struktur hinsichtlich der Finanzen.

House of cards kann ich dir sehr empfehlen.. 😉

serkan
serkan(@serkan)
Leser
Reply to  Francis Underwood
1 Monat her

Antwort auf deine Frage(n) hat der Verein vor zwei Jahren in Form von FAQ gegeben:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von tsv1860.org zu laden.

Inhalt laden

Insbesondere #08

Last edited 1 Monat her by Serkan
3und6zger
3und6zger(@3und6zger)
Leser
1 Monat her

Do red i amoi mim Werner und mim Bloogger und don woas i scho üngfäää, woos loos is…….A geh heerst, miir doch wuurscht wos i soog.

thrueblue
thrueblue(@thrueblue)
Leser
1 Monat her

Diese ARGElistigen Kreaturen nebst Blogwart finden nicht mehr viele Durchlauferhitzer, aber ein paar Einfältige gibt es noch.

cascarino
cascarino(@cascarino)
Leser
1 Monat her

Den mit seinen Kontakten hat es jetzt auch noch gebraucht.
Welche denn ?
Ist doch so ein geradliniger Mensch ( Selbsteinschätzung ), dann raus damit
wen er als Kontakte hat.
Oder einfach a bisserl zündeln…, weil er halt so ist, wie er ist.

Forza Rapid am Wochenende gegen AK.

Last edited 1 Monat her by Cascarino
alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
1 Monat her

Gar nicht ernst nehmen, den Wichtigtuer. Pacult war noch nie die hellste Kerze auf der Löwentorte.

tsvmarc
tsvmarc(@tsvmarc)
Bekannter Leser
1 Monat her

Welche “Herren” machen denn irgendwelche “Spielchen”? Wenn dann sollte man auch Roß und Reiter nennen. Hintenrum ist scheiße.

_Flin_
_Flin_ (@guest_60269)
Gast
1 Monat her

Da kommt der Peter Pacult, und bringt Unruhe rein, in dem er sagt, es g@be Unruhe.

Um es auf Österreichisch zu sagen:
“Geh Scheissn”

stefan-bink
stefan-bink(@kranzberg)
Leser
1 Monat her

Pacults “Kontakte” kennt man ja…

Oskar Dernitzky
Oskar Dernitzky (@guest_60270)
Gast
Reply to  Kranzberg
1 Monat her

ARGE

anteater
anteater(@anteater)
Leser
Reply to  Oskar Dernitzky
1 Monat her

 😮 

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Oskar Dernitzky
1 Monat her

Genau. Wahrscheinlich bekommt er aus dem Eck immer ganz exklusive E-Mails von Absendern, die noch keiner bislang kennengelernt hat … 😉

In dem Zusammenhang kann ich Euch mal die Reihe über die ARGE empfehlen, die gerade auf sechzger.de publiziert wird. Da stehen Euch garantiert auch die Haare zu Berge …

nofan
nofan(@nofan)
Leser
1 Monat her

Peter Pacult wird von den Schwurblern beim Zensurblog hoch gehandelt. Sieht er jetzt eine Chance Herrn Köllner beerben zu können?

Dort wird auch immer kritisiert, dass 1860 keine Ehemaligen alimentiert. Dass diese nicht selten nur ihre eigenen Interessen verfolgen, kann nicht besser bewiesen werden.

Bine1860
Bine1860(@bine1860)
Reply to  nofan
1 Monat her

Und die Aussagen, die Pacult tätigt sind genau die unsäglichen Parolen, die dort immer wieder wiederholt werden.

Snoopy.
Snoopy.(@snoopy)
1 Monat her

Man könnte auf die Idee kommen, beim TSV ist es zu ruhig, auch in der Situation, in der man ist, weshalb sich die Ex-Irgendwas wichtig machen wollen, Unruhe machen wollen. Gegen Ismaik wird seit langem nicht mehr geschossen, da ist es extrem ruhig geworden. Und geschossen hat man eigentlich auch nur deshalb, weil Ismaik über die Medien entsprechend vorgelegt hat.

Das mit dem “eigenen Spiel” liegt wohl auch an der finanziellen Lage, in der nun mal der TSV ist, gerade nach dem letzten Jahr in der Bundesliga. Aber das scheint irgendwie so etwas wie eine Krankheit zu sein, zu glauben, dass man mit Ismaik, seinem Geld und damit seinen Forderungen nach oben kommt, ohne die Firma an sich selbst zu gefährden. Von daher kann ich mir zumindest schon mal “die Kontakte” vorstellen, die es da gibt.

Die Unruhe, von der dieser Mann da redet, ist auf Grund der Tabellensituation geschuldet und bei weitem nicht so schlimm, wie es schon mal war. Das gegenseitige öffentliche Zerfleischen gibt es nicht mehr, Reisinger hält sich da eh raus und von Ismaik kommt auch nichts mehr. Für mich wird diese Unruhe von Außen hineingetragen, zum Teil auch hineininterpretiert, vielleicht auch von einigen wenigen gewünscht.

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
1 Monat her

Der Boulevard hat wieder lange Weile, jetzt werden wieder die Wettbergs, Lorants…u. Pacults…mit irgendwelchem Geschwurbel u. Brandreden in die Medien gebracht, wird wieder die mediale Sau durchs Medienuniversum getrieben, um Wirbel u. Stimmung zu machen u. Leser u. Klicks zu generieren, total bescheuert!!!

Wer bitteschön wettert seit längerem, auch hier, irgendwie gegen Ismaik, Herr Pacult u. die mit ihm das Thema erneut aufbauschenden Medien??? Es herrscht schon länger Burgfrieden u. Entspannung zwischen den Gesellschaftern. Gefällt einigen, besonders einigen Bloggern u. Medien wahrscheinlich nicht, da muss man natürlich wieder dieses kontroverse Thema ausgraben u. hochkochen u. versuchen, draufzuhauen u. Stimmung zu machen. Lassts uns jetzt einfach mal damit in Frieden!!! Und Pacult, kümmere dich um deinen eigenen Kram u. nicht um den Anderer! Wenn man schon das Thema erwähnt, sollte man sich möglichst gut u. richtig damit auskennen, um eine fundierte, realistische u. objektive Meinung äußern zu können, Herr Pacult+….!!! Allles andere ist hohles Geschwätz u. Phrasendrescherei…wie halt bei Peter Pacult zu der Sache. Damit kann der DebilBlogger wieder groß aufmachen, der hatte jetzt erst mal wieder den Lorant am Mikro. …Sie wollen u. können es eben einfach nicht lassen, spalten statt vereinen, Krieg statt Frieden u. Entspannung ist deren Devise, leider, da gibt es eben schon so manche mediale Brandstifter bis Vereinsschädlinge, fern u. unabhängig objektiv u. sachlich fundierter, seriöser Kritik u. Berichterstattung!😖

Last edited 1 Monat her by Chemieloewe
juergen
juergen(@jr1860)
Bekannter Leser
Reply to  Chemieloewe
1 Monat her

den Kicker würd ich jetzt nicht als Boulevard einordnen…

anteater
anteater(@anteater)
Leser
Reply to  jürgen
1 Monat her

Stimmt, aber mir ist er schon negativ aufgefallen, als er praktisch Wahlkampf für Herrn Stimonaridis (sic?) machte…

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  anteater
1 Monat her

Ich habe im Kicker leider auch schon journalistisch sehr einseitig, stark subjektiv u. parteilich gefärbte u. geprägte Beiträge gelesen. Also da ist immer kritische Vorsicht geboten, wenn man da so liest, eigentlich ja immer. Die SZ erscheint mir da in ihren Sportreportagen, so auch speziell zu uns Sechzgern, oft viel ausgewogener u. seriöser, besser, sorgfältiger u. tiefgründiger recherchiert, vielleicht in Kurzform auch der Münchner Wochenanzeiger. Hat eventuell noch jemand andere gute, kostenlose(!!!) Medienquellen, wo man auch noch dementsprechende sehr gute Sportreportagen zu Sechzig lesen kann, außer diesen u. selbstverständlich unserem LM😉???

siggi
siggi(@gscheiderl)
Leser
Reply to  Chemieloewe
1 Monat her

 Chemieloewe sechzger.de

Last edited 1 Monat her by Siggi
chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Siggi
1 Monat her

👍👏Danke, mei Siggi, ja den Blog habe ich auch schon auf dem Schirm, ist auch sehr gut.

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  jürgen
1 Monat her

Das würde ich auch nicht, aber im Kicker kommt es immer drauf an, wen sie drauf ansetzen. Die haben sehr gute Journalisten, aber auch ein paar Ausreißer nach unten,.

stefan-bink
stefan-bink(@kranzberg)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
1 Monat her

Es geht ja auch gar nicht um den kicker, sondern eher darum, welche “Kontakte” er in den Löwen-Kosmos pflegt. Ich hab da so einen Verdacht.

Bine1860
Bine1860(@bine1860)
Reply to  Kranzberg
1 Monat her

Ganz genau, es ist doch offensichtlich, wenn man die Aussagen vergleicht, wer genau der Kontakt ist.

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Bine1860
1 Monat her

Der da wäre??? Hätte da auch so meine Kandidaten…, der “friedenstiftende” Blogger vom 24. blauen Planeten…???

Bine1860
Bine1860(@bine1860)
Reply to  Chemieloewe
1 Monat her

siehst, da bist ohne mich doch glatt selber draufgekommen 😎😊😂

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Bine1860
1 Monat her

…welch Zufall…👍🤣😂🤣das drängt sich ja förmlich auf!?…das “60-muss schnellstens BL-/CL-/neues Löwenzoostadion-…-Netzwerk” der fußballinvestigativen Traumluftschlossphantastenfraktion aus dem blauen Märchenwald…Die haben 60 nicht verdient…bzw. 60 hat die nicht verdient…zumindestens einige von denen, mit denen man nicht vernünftig diskutieren kann, den Realitäts-u. Lernresistenten u. den üblen Brandstiftern u. Spaltern. Träumer sind schon ok, träumen ist schon ok, auch wenns realitätsfern ist, wenn daraus halt keine wilde Hetzjagd auf Trainer, Spieler, Sportdirektor, Präsident….u. Verein entspringt, weil nicht in aller Kürze sportliche Ziele, Aufstieg u. zu hohe Erwartungen erfüllt werden. 😉

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Alexander Schlegel
1 Monat her

Ja, eben, siehe auch meinen anderen Kommentar. Kommt halt auch immer darauf an, wer, welcher Journalist gerade mal eben das Thema auf dem Schirm hat bzw. auf den Schirm bekommt u. welche Gewichtung u. Bedeutung u. welchen journalistischen Aufwand dieser zugebilligt bekommt o. selbst wählt u. betreibt, also wieviel journalistisches Geschick u. Sorgfalt er bei dem jeweiligen Thema betreibt, wenn nicht gar noch eine subjektiv vorgeprägte Meinung des Journalisten zum Thema mit hineininterpretiert wird. Wer was wie u. wie umfangreich, tiefgründig, seriös u. sachlich objektiv richtig zu einem Thema recherchiert u. veröffentlicht, ist halt auch oft von Bedeutung, was wir dann so zu hören u. zu lesen bekommen. “Bild Dir Deine Meinung”, aber besser nicht nur mit der BILD…(nur Ironie, meine nicht Dich o. einen Anderen hier konkret!!!)😉

Last edited 1 Monat her by Chemieloewe
chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  jürgen
1 Monat her

Naja, den Kicker halte ich auch für ein seriöseres Medium u. nicht für Boulevardjournalismus, wie die AZ, BILD…etc.. Ich meine da schon eher die sprichwörtlichen Boulevardmeldungen, die, wenn Leute wie Pacult, Lorant…Wettberg…irgendwas daherreden, deren Aussagen weitestgehend bis komplett unkritisch wiedergeben u. kommentieren, ohne dabei zu versuchen, mehrere Seiten u. kontroverse Meinungen gegenüberzustellen bzw. ohne zu versuchen, objektive Hintergründe u. Zusammenhänge zu dem Thema gut zu recherchieren u. diese zu den Aussagen dieser Personen sachlich richtig darzustellen, wie das im Gegensatz dazu z.B. n.m.M. die SZ ganz gut macht! Das meine ich mit Boulevard! Leider bedienen sich, oft bei Kurzmeldungen, auch seriösere Medien, wie der von Dir erwähnte Kicker, beim Boulevard bzw. übernehmen unkritisch, weitgehend unrecherchiert Boulevardmeldungen u./o. fallen darauf rein, außer, sie wollen das so u. reihen sich so in die Boulevardmeinungsmache mit ein.

Last edited 1 Monat her by Chemieloewe
anteater
anteater(@anteater)
Leser
1 Monat her

Ach Gottchen…

“Die Leute müssten bedenken, dass Ismaik den Verein nach wie vor am Leben hält.”

Der Verein wird primär von den zahlreichen Mitgliedern am Leben gehalten. Wer erklärt es Herrn Pacult?

„der Mann, der die finanzielle Basis stellt“

Nun, vermutlich weiß Herr Ismaik, dass sein komplettes Investment futsch ist, wenn er sich jetzt nicht kooperativ und zurückhaltend zeigt.

„dass immer gegen ihn geschossen wird.“

Mein Eindruck ist eher, dass Herr Ismaik bestenfalls als nebensächliches Thema behandelt wird, so lange er nicht irgendwelchen groben Unfug in die Welt setzt wie zum Beispiel die Behauptung, dass das Präsidum des e.V. aus Rassisten bestünde.

„dorthin zu bekommen, wo sie in puncto Fanpotential hingehören“

Aktuell stehen wir in der 3. Liga einen Punkt vor dem ersten Abstiegsplatz. Ziemlich sinnlos, da von 1. Bundesliga zu fabulieren.

„einige Herren ihr eigenes Spielchen spielen.“

Spielchen wie beispielsweise Herr Pacult in diesem Interview. Sich als Insider hinstellen und vermeintliche Interna publik machen. Eine recht weit unten liegende Schublade.

lustiger_hans
lustiger_hans (@guest_60251)
Gast
Reply to  anteater
1 Monat her

Richtig.

“„dass immer gegen ihn geschossen wird.“

Mein Eindruck ist eher, dass Herr Ismaik bestenfalls als nebensächliches Thema behandelt wird, so lange er nicht irgendwelchen groben Unfug in die Welt setzt wie zum Beispiel die Behauptung, dass das Präsidum des e.V. aus Rassisten bestünde.”

Tja, Verhält er sich wieder wie Hack, bekommt er die Quittung. Das kann Herr Ismaik durchaus selber beeinflussen.

“„einige Herren ihr eigenes Spielchen spielen.“

Spielchen wie beispielsweise Herr Pacult in diesem Interview. Sich als Insider hinstellen und vermeintliche Interna publik machen. Eine recht weit unten liegende Schublade”

Und wie es schon einige Selbstdarsteller immer wieder zum Schaden des Vereins und der KGaA getan haben. Das Spielchen hiess immer wieder: Ich großer Mann, mach euch Bundesliga. Und hinter der großen Klappe sowohl der Personen von Vereinsseite (“Team Profifußball” und Konsorten ganz oben dabei!) also auch von Ismaik wieder kein Plan, sondern nur so viel heisse Luft, dass es ein Wunder ist, dass man im Winter eine Rasenheizung braucht……

aymen1860
aymen1860(@aymen1860)
Leser
Reply to  lustiger_hans
1 Monat her

Genau so ist es!

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  anteater
1 Monat her

👍👏…sehr gut beschrieben u. sachlich fundiert belegt, danke für Deinen sehr guten Kommrntar, stimme ich voll zu!!! Haltlose, falsche Behauptungen rauszuhauen, wie das Herr Pacult macht, der sich offensichtlich nicht mit der Materie auskennt, ist leider weitverbreitet u. ein gefundenes Fressen für die Medien u. Brandstifter, wie in einschlägigen Blogs. Herr Pacult hat einfach keine Ahnung von den Zusammenhängen u. labert einfach blöd drauflos, was ihm gerade zu dem Thema einfällt, einfach heiße Luft, die wieder von den Medien aufgebauscht wird u. für schlechte Stimmung, Unruhe u. Wirbel sorgen soll, nicht mehr u. nicht weniger, Punkt, aus, fertig! Einfach nur schlimm, schrecklich u. entsetzlich das Ganze! Herr Pacult, sie sind diesbezüglich zum Fremdschämen!!!

Last edited 1 Monat her by Chemieloewe
anteater
anteater(@anteater)
Leser
Reply to  Chemieloewe
1 Monat her

Ob es haltlos und falsch ist, kann ich nicht bewerten. Vielleicht gibt es intern den/die ein oder andere/n, der/die kein großer Fan von Herrn Ismaik ist. Allerdings sollte das intern bleiben, denn alles, was Herr Pacult hier macht, ist Unruhe stiften und viel Raum für Spekulationen, wie Du ja auch schreibst. Genau was wir nicht brauchen.

juergen
juergen(@jr1860)
Bekannter Leser
1 Monat her

Immer die gleichen Leute mit der gleichen Leier  😨 
Dabei ist es doch im Moment eher ruhig mit unserem Grosskreditgeber.

Warum müssen immer die Altvorderen (dazu gehören auch Lorant, Wettberg, M. Hofmann … ) sich immer zu Sachen äussern von denen sie keine Ahnung haben

anteater
anteater(@anteater)
Leser
Reply to  jürgen
1 Monat her

Die suchen halt die Aufmerksamkeit und fühlen sich als Inhaber der ultimativen Weisheit.

Badsche
Badsche (@guest_60254)
Gast
Reply to  jürgen
1 Monat her

Die Altvorderen (Lorant, Wettberg, Pacult, …) haben 1860 sportlich nach vorne gebracht. Wenn man sieht wo 1860 inzwischen sportlich steht, könnte es Sinn machen ihre Tipps anzunehmen.

tomandcherry
tomandcherry(@tomandcherry)
Leser
Reply to  Badsche
1 Monat her

Das waren aber noch gänzlich andere Zeiten.

Und warum 60 inzwischen sportlich und finanziell (!) da steht, wo man sich momentan befindet, hat halt schon auch mit völlig überzogenen Ansprüchen und mittelschwerem Realitäsverlust zu tun.

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  tomandcherry
1 Monat her

Ja, genau,  tomandcherry …mit einem u. durch ein, besonders zum Ende hin+AA, gewissermaßen absolutistisches, diktatorisches, größenwahnsinniges Missmanagement u. einer uneingeschränkten Königregentschaft von KHW, die die heutige wirtschaftliche Situation hauptsächlich mitverursacht haben, einschließlich der nachfolgenden Fehlentwicklung mit weiterem Missmanagement u. fatalen Fehlentscheidungen bis 2017.

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Badsche
1 Monat her

Ok, sie haben sie sportlich nach vorne gebracht: Wer genau soll dann jetzt bei ihnen antanzen? Köllner und Mölders, oder wer genau?
Dir ist schon klar, dass zwischen einem Verein führen und einen Elfmeter versenken schon noch ein klitzekleiner Unterschied ist?

Bine1860
Bine1860(@bine1860)
Reply to  Badsche
1 Monat her

Ich habe noch von keinem der genannten irgendeinen sinnvollen Tipp gehört, den man annehmen könnte

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Bine1860
1 Monat her

…die wollen ja auch von “unausweichlichem, notwendigem, alternativlosem Konsolidierungskurs” nichts wissen u. wie es dazu kam, das interessiert diese Herrschaften doch nicht!
Die haben bloß solche Tipps, die so in etwa die Methoden von Barcelona…usw. meinen…, um schnellstens in die BL…u. CL zu kommen, wo 60 nach deren Meinung unbedingt hingehört u. schnellstens durch viel neues Geld dorthingepampert werden müsste….darauf kann u. will ich auf jeden Fall verzichten u. auf derartigen Invstmentclubfußball!!!

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Bine1860
1 Monat her

…da scheint mir der Werner “Beinhart” Lorant u. HI auch nicht sehr weit von Pacult entfernt zu sein…🤣😂🤣😖

Tsvmarc
Tsvmarc (@guest_60314)
Gast
Reply to  Bine1860
1 Monat her

War ja auch vor deiner Zeit. Von daher erklärt sich das von alleine.

Bine1860
Bine1860(@bine1860)
Reply to  Tsvmarc
1 Monat her

haha vor meiner Zeit, danke das du mich für so jung hältst, magst was trinken?

img_20181004_170457.jpg
IMG_20191116_150843.jpg
Bine1860
Bine1860(@bine1860)
Reply to  Tsvmarc
1 Monat her

Jetzt musst du vielleicht googeln, wann Piotr Nowack, Thomas Miller (Fussballgott) und Jens Jeremis für 60 gespielt haben, lieber  tsvmarc

IMG_20211016_085507.jpg
IMG_20211016_085417.jpg
IMG_20211016_085457.jpg
Last edited 1 Monat her by Bine1860
Tsvmarc
Tsvmarc (@guest_60340)
Gast
Reply to  Bine1860
1 Monat her

Hätt ja klappen können🤣. Nix für ungut . Hab ich mich verzockt.🙈
Dann hätten wir uns in Meppen eigentlich über den Weg laufen können. Ich hatte so ne weiß-blaue Mütze auf…..😎

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Badsche
1 Monat her

Mit den Tipps, die Du meinst, sind wir ganz schnell wieder in 2017 bzw. insolvent u. bei der Variante “Aus Schaden nicht klug geworden u. nichts gelernt”!!!😴😖🤯

tomandcherry
tomandcherry(@tomandcherry)
Leser
Reply to  jürgen
1 Monat her

Weil die von Dir so richtig als “Altvordere” bezeichneten Herrschaften mit ihrem Bedeutungsverlust nicht klar kommen?

Vielleicht leidet auch der ein oder andere an einer Profilneurose?

Jedenfalls kann’s uns herzlich egal sein, was die genannten Herrschaften so von sich geben, solange die Verantwortlichen halbwegs in Ruhe arbeiten können.

Noch können sie…