Wie vom Löwenmagazin berichtet, konnte unser frisch gebackenes League of Legends Team PENTA 1860, die beiden ersten Matches der ESL-Meisterschaft gegen DIVIZON für sich entscheiden.

6 Punkte hatten die Online-Löwen somit bereits vor dem zweiten Spieltag auf ihrem Konto.

Am gestrigen Abend ging es dann bereits wieder zur Sache.

Ein Match gegen Mitaufsteiger und leichten Favoriten ad hoc gaming stand auf dem Spielplan.
Nach einem schlechten Beginn im ersten Match konnte der Spielverlauf nicht mehr gedreht werden und so ging Spiel Nummer 1 leider deutlich verloren.

Umso erfreulicher war dann aber die Reaktion und die Leistung von PENTA 1860 im zweiten Spiel, welches nach knapp 45 Minuten gewonnen werden konnte.

Eine Niederlage, ein Sieg …

Ergibt zusammen ein Unentschieden, mit dem Coach “Marhoder” aufgrund der anderen Ergebnisse an diesem Spieltag durchaus leben wird können.

mousesports wie auch EURONICS Gaming holten ebenfalls nur ein Unentschieden und damit 3 Punkte.

Was PENTA 1860, wie auf der Tabelle zu sehen, auch nach dem zweiten Spieltag mit oben dabei bleiben lässt.

Quelle: https://pro.eslgaming.com/deutschland/lol/rangliste/

Nächsten Mittwoch (6. Februar 2019) steigt der 3. Spieltag in der Division 1.

Für PENTA 1860 stehen dann zwei schwierige Spiele gegen die Jungs von SK Prime an, welche momentan ebenfalls mit 9 Punkten dastehen.

Links

Matchdays in der Übersicht

Aktuelle Rangliste

Diskussionsthread zu PENTA 1860

https://loewenmagazin.de/diskussionen/topic/penta-1860-esports

 

 

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

andreas-schaetzke

Die PENTALÖWEN haben erst losgelegt 🙂
Grüße aus Berlin!

strohgelaender

Das Unentschieden ist absolut leistungsgerecht. Im ersten Spiel kam PENTA nicht wirklich in das Spiel und vor allem Lion hat da keine gute Figur abgegeben (er stand am Ende 0/5/0). Auch das zweite Spiel hat schlecht begonnen, ad hoc ging sehr aggressiv in den gegnerischen Jungle und konnte einen kleinen Fehler in den Absprachen zum ersten Kill gegen Hero nutzen. Ad hoc spielte diesen Vorteil gut aus und hat PENTA kaum in den Jungle gelassen. Doch in den Teamfights war man überlegen und konnte über die Zeit das Spiel an sich reißen. Am Ende wurde es nochmal richtig spannend, nachdem ein Kampf entgegen aller Erwartungen doch verloren wurde und ad hoc plötzlich in die Base stürmte. Letztendlich könnte man das Spiel dennoch gewinnen. Hätte ad hoc die Zerstörung des Nexus aber noch ein paar Minuten herauszögern können, so hätte das Spiel (trotz der Überlegenheit von 23:11 auf dem Scoreboard) durchaus noch kippen können. Insgesamt zwei sehr spannende Spiele.

arik

Ja, so seh ich das auch.

DaBrain1860

Wenigstens einer der sich auskennt 😉
Trotzdem gut gemacht…

tami-tes

Das ganze jetzt auf Deutsch bitte… Jungle? Kill? Base?
Oh je ?

Deleted User

This content has been hidden as the member is suspended.

juergen

Ich geh mal die Kinder fragen ?

Deleted User

Ach, dafür hat man Kinder. Und ich bleibe ahnungslos.

tami-tes

„Online-Löwen“ … gefällt mir :).