Oliver Beer steht den Pressevertretern vor dem Spiel gegen den Halleschen FC Rede und Antwort. „Ich bin eigentlich guter Dinge, dass es morgen funktionieren wird und wir positiv in das Spiel gehen werden“, meint der Interims-Trainer. Die Mannschaft ist sehr fokusiert. Sie sind heiß auf morgen. Beer kann nicht bestätigen, dass er und Bierofka sich nicht mehr gegrüßt hätten. Solche Gerüchte kamen unlängst auf. Der Abschied von Bierofka war für ihn traurig. „Er ist die Ikone im Verein, er lebt den Verein und natürlich war der Dienstag emotional für mich“, sagt Beer. Die Verabschiedung sei sehr emotional gewesen. Beer hat vorerst die Mannschaft übernommen. Kommende Woche soll dann ein neuer Cheftrainer zu den Löwen stoßen. 20 Jahre kennt er Bierofka schon. Es habe sich viel aufgestaut, er habe aber mit niemandem darüber gesprochen. Sein ehemaliger Cheftrainer sei ein sehr introvertierter Typ.

Auch interessant:

Der nächste Gegner im Visier: Hallescher FC

Die Pressekonferenz des Halleschen FC vor dem Spiel gegen den TSV 1860 München

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

14
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
3 Comment threads
11 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
anteaterSnoopy.bluwejürgen (jr1860)Kai aus der Kiste Recent comment authors

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
jürgen (jr1860)
Leser

OT: Schellenberg ist in Burghausen als Trainer zurückgetreten

anteater
Leser
jürgen (jr1860)
Leser

Danke

anteater
Leser

Muss aber nichts heißen, denn sportlich lief es in Burghausen zuletzt wohl nicht so gut wie erwartet (oder?). Allerdings mit einer, wie ich meine, ausgesprochen jungen Mannschaft (jüngste Mannschaft der Liga, die keine Zweitvertretung ist).

Allerdings ist es schon äußerst ungewöhnlich, einen Tag vor dem nächsten Spiel zurückzutreten. Ob er morgen in Halle im Stadion sein wird?

Snoopy.
Leser

Ich kann mir nur schwer eine Rückkehr im Moment vorstellen, aber wie schon der weise Toyota sagte: nichts ist unmöglich.

anteater
Leser

Wir haben in den letzten Tagen genug Gedankenspiele durchgespielt. Wäre müßig, jetzt noch über die Hintergründe von Schellenbergs Rücktritt zu spekulieren. Belassen wir es bei „interessant“!

Snoopy.
Leser

Ich hab das jetzt mal von der anderen Seite gesehen: wäre Schellenberg ein Kandidat auf den Trainerposten von 1860?

Aber wenn man in Burghausen so plötzlich hinschmeißt um 4 Tage später an seiner alten Wirkungsstätte wieder aufzutauchen … ist auch nicht unbedingt toll.

anteater
Leser

Auf jeden Fall hat er einen deutlich besseren Blick für Talente als irgendwer bei Sechzig, würde ich mal behaupten. Auch in der Spielerentwicklung hat er einen hervorragenden Ruf.

Reicht das für die Leitung einer Drittligamannschaft? Das kann ich nicht beurteilen. Es gibt Beispiele, bei denen das geklappt hat, und Beispiele des Scheiterns.

Weiß nicht. Wenn er das mit den Verantwortlichen dort offen kommuniziert hat, wäre es in Ordnung, oder? Er war wirklich lange bei Sechzig und so wäre es doch verständlich, wenn er sich so eine Chance, die hypothetisch existiert, wahrnehmen möchte. Hat er überhaupt die notwendige Lizenz?

Ah Mist, jetzt spekulieren wir ja doch. Du hast mich reingelegt, Snoopy wink

Snoopy.
Leser

So einfach geht das. … wink

m.W.n. Hat er den Fußballlehrer und er war ja damals, wenn die Gerüchte stimmen, auch nicht uninteressiert an diesem Trainerjob, den dann Bierofka bekommen hat, der Vorteil des Lieblings. Es wurde damals ja auch gesagt, dass dieser Streit um den Trainerposten für sein Ende beim TSV gesorgt haben soll.

Was du jetzt aufgeführt hast, sind genau die Punkte, die ich bei Bierofka einfach nicht so gesehen habe. Entwicklungsarbeit bei jungen Talenten. Damit die anderen irgendwann nach ihnen lächzen. Geschäftsmodell. Er würde in das Schema passen.
edit: da weiß man, was man hat (hätte)

anteater
Leser

Gut, ich habe da auch etwas in Erinnerung von wegen Konflikt. An diese Gerüchte dachte ich auch und habe das außerhalb der Öffentlichkeit vorhin an einen LM-Leser kommuniziert (fragend natürlich). Und Du hast das jetzt aufgelöst.

Montag wissen wir vielleicht mehr…

Snoopy.
Leser

Zufälle gibt’s …

bluwe
Leser

Wie die PK war, genauso sehe ich auch das Wirken auf die Mannschaft:
Im Fokus steht DB und es wird brutal schwer das im Team auszublenden

Kai aus der Kiste
Leser

Für mich wirkte Oliver Beer sehr sachlich und fokussiert auf das Sportliche morgen in Halle, alle Nebengeräusche der Presse zu dem Vergangenen hat er galant auszublenden versucht. Leider ist mal die Verständlichkeit eine Katastrophe!

jürgen (jr1860)
Leser

Die Fragen zu verstehen ist fast unmöglich…