Seit längerem laboriert Nico Karger an einer hartnäckigen Leistenverletzung. Dies war auch der Grund, warum er bis dato in keinem der Testspiele zum Einsatz gekommen ist. Im Trainingslager sollte er dosiert und behutsam an sein altes Leistungsvermögen herangeführt werden. So absolvierte er die ersten Einheiten individuell.

So kennen ihn die Fans des TSV 1860 München: Nico Karger, linker Außenbahnspieler

Heute morgen hat er das erste Mal im Kreise seiner Mannschaftskollegen mittrainiert. Ob dieser Schritt zu früh erfolgte ist reine Spekulation. Fakt ist: Der Außenbahnspieler hat sich im Vormittagstraining bei einer Schussübung derart verletzt, dass ein Weitertrainieren nicht mehr möglich war. Wie unsere Außenreporter vor Ort berichten können, ist der Unglücksrabe bereits aus Windischgarsten abgereist.

Längerfristiger Ausfall einer weiteren Stammkraft?

Gegenüber der tz teilte Geschäftsführer Günther Gorenzel mit, dass sich Karges in München einer MRT-Untersuchung unterziehen wird. Es wird eine schwere Muskelverletzung vermutet. Bis die Diagnose feststeht ist das allerdings reine Spekulation. Für Daniel Bierofka und seine Planungen zur bevorstehenden Drittliga-Saison wäre ein längerfristiger Ausfall einer weiteren Stammkraft natürlich ein herber Schlag.

Wir wünschen Nico Karger gute Besserung und baldige Rückkehr zur Mannschaft. Warten wir mal die Diagnose ab. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei