Wie bereits hier im Löwenmagazin mitgeteilt, hat sich der TSV 1860 München seit heute mit dem Verteidiger Dennis Erdmann vom 1. FC Magdeburg verstärkt. Auch wenn es der eine oder andere Pessimist im Löwenanhang nicht hören mag, Dennis Erdmann ist nach Simon Seferings (Mittelfeld / Leihe Ende / VfR Garching), György Hursan (Abwehr / Leihe Ende / Bekescsaba 1912 Elöre SE), Leon Klassen (Abwehr / eigene U19), Fabian Greilinger (Angriff / eigene U19), Niklas Lang (Abwehr / eigene U17) und Marco Metzger (Abwehr / eigene Reserve) bereits der siebte Neuzugang für die anstehende Drittliga-Saison.

„Zur Not foule ich auch den Papst“

Wer ist nun dieser Dennis Erdmann?

„Zur Not foule ich auch den Papst“, soll der 28-jährige Abwehrspieler in einem Interview von sich gegeben haben. Nachdem er in einem Pokalspiel gegen Borussia Dortmund (damals im Dress von Dynamo Dresden) den Nationalspieler Marco Reus umgangssprachlich aus den Schuhen gehauen hatte, schilderte er nach dem Spiel die besagte Szene trocken mit den Worten: „Der ist mir gegen das Knie gelaufen und hat sich einen Pferdekuss geholt“. Was sagt man nicht alles in kurzen Hosen auf dem grünen Rasen, nach einem emotionsgeladenen Fußballspiel?

Ein „Dampfplauderer“, wie man in Bayern so schön sagt, scheint er allerdings nicht zu sein. In der vergangenen Zweitligasaison in Diensten des 1. FC Magdeburg handelte er sich elf gelbe und eine gelb-rote Karte ein und wurde damit für drei Liga-Spiele gesperrt. Ähnlich war die Bilanz in der Drittligasaison davor. Zehnmal hielt ihm die schwarze Zunft den gelben Karton unter die Nase und ahndete damit seine robuste Spielweise mit zwei Spielen Sperre.

Robust und kompromisslos

Wer Dennis Erdmann jetzt als undisziplinierten Spieler abstempelt, liegt aber falsch. Allein die Position des Innenverteidigers verlangt nach einem robusten und kompromisslosen Auftreten auf dem Platz. Dabei ist so manches Foul Mittel zum Zweck, gerade wenn die eigenen Vorderleute gepatzt haben. Und letztendlich ist eine gut stehende Innenverteidigung die Grundlage für jeglichen Erfolg im Fußball.

Mit 28 Jahren ist der 1,88m große Abwehrrecke im besten Fußballeralter. Die Dritte Liga kennt er zudem bestens. In der Saison 2014/15 schnürte er die Fußballschuhe für Dynamo Dresden in dieser Liga. Über die Station bei Hansa Rostock in der Saison 2015\2016 wechselte er ein weiteres Jahr später zum Ligakonkurrenten 1. FC Magdeburg. Mit den Elbstädtern holte er die deutsche Drittligameisterschaft und stieg in die Zweite Bundesliga auf. Nach dem erneuten Abstieg in Liga 3 zieht es den mittlerweile erfahrenen Zweitligaspieler nun zu den Löwen.

Ein Mann, der weiß was er will

Viele im Löwenanhang sahen und sehen im Anbetracht des regen Treibens der Drittligakonkurrenz auf dem Transfermarkt die Fälle des TSV 1860 München schon davon schwimmen. Was bleibt uns noch übrig, wenn die anderen Vereine alle guten Spieler wegholen? Aussortierte, Vereinslose oder Spieler, die im bisherigen Verein nicht überzeugen konnten?

Dennis Erdmann hat trotz Angebot von Magdeburg seinen auslaufenden Vertrag bewusst nicht verlängert. Und trotz Angeboten von Ligakonkurrenten und Vereinen der zweithöchsten englischen Liga hat er bei uns unterschrieben. Der wollte zu uns. So schlecht kann unser Ruf also nicht sein.

Und dass er weiß, was er will, zeigt auch sein bisheriger Werdegang in den Herrenmannschaften. Über den SV Blau-Weiß Kerpen, den SV Brühl, Bergisch Gladbach, die Reserve von Schalke 04, Dynamo Dresden, Hansa Rostock und Magdeburg hatte er nahezu nach jeder Saison den Verein gewechselt, um sich zumeist höherklassig weiterzuentwickeln.

Aus Sicht des Löwenmagazins eine gute Wahl unserer sportlichen Leitung. Der passt zu uns. Willkommen, Dennis Erdmann. Du hast nichts falsch gemacht.


Morgen im Liveticker: TSV 1860 München vs. FC Basel

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
tomandcherry
Leser

Die Erfahrungen der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass überzogene Erwartungshaltungen bzw. Euphorie bei den meisten Neuzugängen nicht gerechtfertigt war.

Ich halte somit den Ball bewusst flach und warte die ersten Arbeitsnachweise von Dennis Erdmann ab.

Nach ein paar Pflichtspielen wird man sehen, wie stark er wirklich ist bzw. ob er „ein Spieler sein kann, der uns sofort weiterhilft“… 😉

Trotzdem gilt selbstverständlich auch für ihn:

Herzlich willkommen beim TSV 1860 München!

Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Leser

Bin skeptisch.
Grund:
Zweikampfquote und wenig brach liegendes Potenzial.
Mann kennt wohl alles was er drauf hat, da wird es wenig überraschendes geben.
Fände leihen von jungen, hungrigen Spielern interessanter, kann aber auch kein innovatives, kostenorientiertes Scouting bei uns erkennen.
Warten wir ab und hoffen das beste.

Konterhoibe
Leser

Lieber die eigenen Jugend weiter bringen als anderen Vereinen die Spieler zu entwickeln! Einzelne Leihen können Sinn machen, wie Lorenz, aber generell brauchen wir einfach ein Gerüst an dem sich unsere eigene Jugend hoch ziehen kann. Da macht dann ein Transfer wie Erdmann Sinn. Der kennt die Liga und hat Erfahrung, ist aber noch in einem Alter in dem er auf Topniveau spielen kann ohne das man befürchten muss das er Stark nachlassen wird.

unvoreingenommen
Leser

Ein neuer Held ist gebohren! Letzte Saison war es Grünwaldi! Und wo is der jetzt ?

tomandcherry
Leser

unvoreingenommen

„Giermaldi“ hat sich von einem Investoren-Verein zu einem anderen verabschiedet.

Nachdem er zuerst einen Dreijahres-Vertrag bei 60 unterzeichnet hatte, war er nach drei (?) Monaten schon wieder weg.

Kein großer Verlust, wenn Du mich fragst.

anteater
Leser

Wer, außer der AZ, hat jemals den Begriff „Grünwaldi“ verwendet?

Ob Erdmann zum Helden bzw. Publikumsliebling wird, das werden wir sehen, auf dem Platz. Aber er hat eine Reputation, die offenbar einigen von uns zusagt, spielerisch wie menschlich. Was ist verkehrt daran?

Konterhoibe
Leser

Der Grünwaldi stammt tatsächlich von Fans, ich weiß sogar von wem, wurde dann halt von den Medien aufgegriffen.

anteater
Leser

Echt?! Ich fands selten platt, aber die Geschmäcker gehen ja bekanntlich auseinander.

Konterhoibe
Leser

Soweit ich weiß war das aus ner Bierlaune raus, entweder im Trainingslager oder iwo bei nem Testspiel. Grimaldi lief vorbei und iwer meinte: Hau di her Grünwaldi

Das ist zumindest die Story die ich dazu kenne.

1860 forever
Leser

Super Deal

Banana Joe
Leser

„Zur Not foule ich auch den Papst“

Also wenn er mal beim Training an der 114 zufällig rumrollende Blogger umgrätscht, zahle ich ihm eine Kneipentour durch Regensburg!

Konterhoibe
Leser

Ich leg ne Kneipentour durch Giesing oben drauf.

tomandcherry
Leser

@Banana Joe

Ersatzweise darfst Du mit mir die erwähnte Kneipentour durch R absolvieren. Ich war schon länger nicht mehr in Deiner schönen Heimatstadt und das „Nightlife“ dort kenne ich auch noch nicht. Also, wie schaut‘s aus, Joe? 🍻

anteater
Leser

Erst den Blogger umgrätschen…

chkk3r
Leser

Jetzt hab ich doch tatsächlich ziemlich laut gelacht. xD

„Zur Not foule ich sogar den O.G. weg!“

Bitte nicht als Aufruf zur Selbstjustiz verstehen! Aber schmunzeln darf man (rein hypothetisch) xD

3und6zger
Leser

Willkommen bei Sechzig, Dennis Erdmann! Schön, dass Du zu uns wolltest. Ich wünsch Dir alles Gute, bleib frei von Verletzungen und schlag genauso so ein, wie der letzte Innenverteidigerzugang letzte Saison!

Christian Resch
Leser

Wie ich mich bereits im vorherigen Kommentar über ihn gemeint habe, dass er sehr wohl zu uns passt. Kann mich durch seinen persönlichen Werdegang 1860% voll intefeziren. Der macht es Beruflich wie ich😅 als Zeitarbeiter der sich seit Jahren nicht übernehmen lassen will, kann ich ihn sehr gut verstehen👍 und es gibt mehr als nur das Geld! Der will vorran kommen, aber nicht zu jedem Preis und auch nicht von der Liga abhängig. Das er sich bewiesen hat kann niemand bestreiten und gute Leute kosten ihr Geld. Wenn er Stürmer wäre würde sich niemand Aufregen, aber Verteidiger Nein!😂
Dennis Erdmann zeig ihnen einfach was du kannst und lass dich niemals verbiegen und noch vor der Rückrunde werden sie dich lieben 💙

anteater
Leser

„Vor ein paar Jahren habe ich schon gesagt: Emotionen gehören zum Fußball dazu. Ich kann nirgendwo anders spielen, wo es ruhig und beschaulich zur Sache geht. (…) Ich brauche keinen Verein, wo Opa und Oma an der Seitenlinie stehen und mit dem Schirm wedeln. Ich brauche Action, ich brauche Trouble, und hier bin ich genau richtig.“

Quelle: https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.neuzugang-des-tsv-1860-dennis-erdmann-ich-brauche-trouble-und-hier-bin-ich-genau-richtig.8c55d9fa-b377-47ac-a6a7-80dc2bb25684.html

Baum
Leser

„Und trotz Angeboten von Ligakonkurrenten und Vereinen der zweithöchsten englischen Liga hat er bei uns unterschrieben. Der wollte zu uns.“

Dank der Aussicht auf ein fürstliches Salär das es zumindest bei der Ligakonkurrenz wohl so nicht gegeben hätte…

Jaja, ich hör ja schon mit der Nörgelei auf. wink

anteater
Leser

Na ja, finanziell hast Du wahrscheinlich recht, siehe auch 27334

anteater
Leser

Und wenn wir ihm einen Vertrag über die Saison hinaus gegeben haben und er nach der Saison höherklassig wechseln möchte, dann würden wir sogar mal eine Transfersumme bekommen.

Bin gespannt, wie viel Spielintelligenz er mitbringt. Für die vielen gelben Karten, die er so kassiert hat, hat er erstaunlich wenig rote Karten bekommen. Entweder wurde er dann immer gleich vom Feld geholt, oder er weiß einfach, wann er sich zurücknehmen muss (Herbert, schau mal). Ist er ein Leader für unsere Hintermannschaft, die bisweilen etwas unorganisiert wirkt? Hoffentlich. Bin wirklich gespannt.