Der TSV 1860 München fährt einen neuen Kurs. Man möchte die Ziele gemeinsam erreichen. Das soll sich auch auf die Kommunikation mit den Journalisten auswirken.

Ursprünglich war nach dem Sponsoring-Deal mit der Bayerischen ein Gespräch zwischen dem Löwenmagazin und Gesellschafter Hasan Ismaik geplant. Die Verantwortlichen im TSV 1860 München planen aktuell jedoch eine andere Kommunikationsstrategie. Das Ganze sei so aufgebaut, dass nur die KGaA nach außen kommuniziert, erklärt Ismaiks Dolmetscher Mutaz Sabbagh. Das sei gut für den Verein und auch für das Umfeld. Es kann durchaus sein, dass sich das irgendwann ändert, erklärt er. Vielleicht komme irgendwann die Zeit, in der die Gesellschafter in Absprache mit der KGaA beziehungsweise durch die KGaA gemeinsam nach außen kommunizieren.

Heißt: es wird zu keinem Gespräch mit dem Löwenmagazin kommen. Was unsererseits jedoch durchaus respektiert wird. Ändert sich die Öffentlichkeitsarbeit tatsächlich in der Weise, dass ausschließlich die TSV München von 1860 GmbH & Co KGaA nach außen kommuniziert, wäre das durchaus hilfreich. Es waren vor allem Kommentare und Veröffentlichungen an der KGaA vorbei, die für Verwirrung und Diskussionen gesorgt haben. Heißt aber auch, dass es wohl in naher Zukunft auch keine Interviews von Gesellschafter Ismaik geben wird.

Wirklich wichtig wäre allerdings tatsächlich ein gemeinsames öffentliches Auftreten beider Gesellschafter. Das würde der aktuellen Strategie noch das i-Tüpfelchen aufsetzen.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
4.2 5 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Blue Power
Leser
Blue Power (@blue-power)
13 Tage her
Last edited 13 Tage her by Blue Power
Chemieloewe
Leser
Chemieloewe (@chemieloewe)
13 Tage her
Reply to  Blue Power

Also, der absolute Wahnsinn, nachmittags sende ich hier meine Wünsche u. abends sind sie erfüllt. Wenn das nicht ein Zeichen u. ein Segen vom Himmel ist!? Gott sei Dank!!! Also, wenn wir so weitermachen, wirtschaftlich, gesllschafterlich, sportlich, mit allen Beteiligten, Förderern, Sponsoren, den Fans u. Mitgliedern(zumindestens des Großteils), dann können wir Sechzga Löwen in Giasing in den nächsten Jahren eine richtig tolle Erfolgsgeschichte schreiben, ja, wenn wir so weitermachen u. nicht wieder abheben…!!! Schön auf dem Teppich bleiben u. solide weitermachen, dann sehe ich sehr optimistisch in die Zukunft!

Auf geht’s Löwen, kämpfen u. siegen!!!
Sechzig ist der geilste Club der Welt!!!
👏👍🦁💙🦁👍✌

Chemieloewe
Leser
Chemieloewe (@chemieloewe)
13 Tage her

Sehr, sehr gut, wenn endlich einheitlich nach außen kommuniziert wird.

Bin gespannt, was sich noch am Kader tut. Finde, es könnten gut u. gerne noch 2 fähige Stürmer/Knipser kommen. Gerade wenn Mölders…Lex… sich mal verletzt, dann sieht es bei uns in der Spitze zappenduster aus. Und ab u. an durchwechseln müssen wir da vorn auch mal, mit Stürmern, die auch Tore schießen können. Außerdem brauchen wir noch eine zweite, erfahrene Spitze neben Sascha, wenn wir mal mit 2 Spitzen spielen. Bin gespannt. 😉😎

Last edited 13 Tage her by Chemieloewe
Serkan
Leser
Serkan (@serkan)
13 Tage her

Heißt das etwa, es gibt keine „lustigen“ FB-Postings mehr von Hasan, in denen er auf Entlassungen besteht, Rücktritte fordert, Sponsoren bepöbelt oder Fans und Vereinsvertreter beleidigt? Die Presse wird am meisten traurig sein darüber.

Landshuter Löwe
Leser
Landshuter Löwe (@landshuter-loewe)
13 Tage her
Reply to  Serkan

Und woanders kommen dünnere Steak-Semmel auf den Tisch…

harie
Leser
harie (@harry-riedl-harie)
13 Tage her

Das wäre in der Tat ein Quantensprung, wenn sich in der Öffentlichkeit zu Themen der KGaA auch nur die jeweiligen Bereichsverantwortlichen der KGaA äußern.