Nachdem Timo Rost als Trainer für die Saison 2022/23 verpflichtet wurde, hat Absteiger Erzgebirge sich nun weiter verstärkt. In der aktuelle Saison war er noch bei Türkücü München unter Vertrag. Nun kommt Innenverteidiger Alexander Sorge nach Aue.

Alexander Sorge: „Ich denke die Werte des Vereins, wie Leidenschaft, unbändiger Wille und Kampfgeist stimmen mit meinen 100% überein. Und ich brenne darauf, die Atmosphäre im Erzgebirgsstadion kennenzulernen.“

Cheftrainer Timo Rost: „Alex Sorge ist ein Spieler, den wir lange durchleuchtet haben. Mit seinen 1,92 Meter ist er ein großer Spieler, der sich durch eine gewisse Zweikampstärke auszeichnet und er kennt die Liga. Alex hat schon einige Drittligaspiele bestritten und war zum Schluss Kapitän bei Türkgücü München. Seine Erfahrung wird uns weiterhelfen.“

Der 29-jährige Innenverteidiger unterschrieb bei den Veilchen einen Zweijahres-Vertrag, der für die 2. und 3. Liga gültig ist.

Titelbild: IMAGO / Picture Point

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
7 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Siggi

Aue = Aufsteiger?

Cem

Alexander Sorge wird den Erzgebirge Aue gut tuhn top Qualität wir wünschen Alexander viel Erfolg

18SteinAdler60

Herr Sorge, ich mach mir große Sorge um den CO2 Ausstoß von Ihrem schönen Auto. Viel Spaß im Erzgebirge, aber bitte mit der Bahn fahren

Martin schuster

So ein blödsinn schau mal wo er ausgestiegen ist

anteater

Bestimmt ein Rechtslenker.

*duck und weg*