Der Giesinger Berg hat am Montag gebebt – leider nicht so, wie es sich der Löwen-Fan wünscht. Nach dem 2:5-Offenbarungseid des TSV 1860 München ist das Pulverfass Sechzig einmal mehr explodiert. Trainer Michael Köllner hat seinen Kapitän Sascha Mölders suspendiert und damit einen Kampf auf offener Bühne angezettelt. Die Frage ist: Kann er den Kampf überhaupt gewinnen?

Darüber sprechen die Macher des Löwen-Podcasts “Giesinger Bergfest” in ihrer aktuellen Folge, die aufgrund der Aktualität bereits am Dienstag erscheint. Hört gerne rein!

WERBUNG: Erhaltet bei Manscaped jetzt 20% Rabatt und kostenlosen Versand mit dem Code BERGFEST20.

Über das Giesinger Bergfest:

Die drei Gastgeber Florian Weiß, Anja Guder und Alexander Augustin sind Journalisten, die den Löwen in ihrer Laufbahn nicht nur beruflich, sondern auch emotional verfolgt haben und verfolgen. Außerdem haben sie allesamt bereits in anderen Projekten Podcast-Erfahrung gesammelt und bündeln nun ihre Fußball-Leidenschaft beim„Giesinger Bergfest“.Dabei soll den Fans des TSV 1860 ein wöchentlicher, rund 45-minütiger Stammtisch-Talk auf Augenhöhe geboten werden – ganz so, als ob die Hörer selbst mit am Tisch sitzen.

Mehr Infos und alle Folgen gibt’s unter www.giesinger-bergfest.de oder auf den Social-Media-Kanälen des Bergfests – bei Instagram, Twitter und Facebook. Abonniert das Giesinger Bergfest, um keine Folge zu verpassen, und lasst uns gerne eine Bewertung da. Und schaut doch gerne mal bei giesinger-bergfest.de/support vorbei. Jeder Unterstützer erhält von uns Giesinger-Bergfest-Sticker zugeschickt.

Titelbild: (c) imago/OrykHAIST

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 1 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
88 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

leo1
leo1(@leo1)
Leser
1 Monat her

Da geht’s ja drunter und drüber.
Vielleicht können alle Beteiligten in sich gehen und die Tage nochmals miteinander reden…

Kassenwart
Kassenwart (@guest_63640)
Gast
1 Monat her

Vielleicht, ja ganz bestimmt verstehe nur ich die wichtigsten Zusammenhänge immer nur nicht. Aber warum fragt eigentlich keiner der Pressevertreter bei der gerade einberufenen PK Herrn Gorenzel, warum er das Thema nun mir Saschas Berater (!) besprechen muss anstatt mit SM9? Schließlich hat Sascha doch das in den falschen Hals bekommen und nicht der Manager Und Sascha steht auf dem Platz und muss an seiner Fitness arbeiten. Es ging(am Montag zumindest lt. Presseerklärung und dem Statement von GG heute) bisher nur um die zwei Spiele Denkpause und einen neuen Trainingsplan. Muss der Trainingsplan jetzt mit dem Berater abgesprochen werden? Ich dachte bisher, dieser wäre nur für Vertragsdetails zuständig. Und eine Einsatzgarantie wird SM9 wohl nicht in seinem Kontrakt festgeschrieben bekommen haben. Sascha war aber am Montag wohl klar, dass er kaum innerhalb von einigen wenigen Wochen diverse Kilo absprecken und auch wieder zur notwendigen Fittness kommt. Ihm war damit klar, dass es das Ende seiner Laufbahn ist (weil faktisch die Forderung nach Fitness nicht umsetzbar in 6 Monaten). Also die sportiich Verantwortlichen haben wohl formal alles richtig gemacht. “unfair” vielleicht, dass SM9 niemals liefern könnte (einfach, weil er weder Bereitschaft auf Diät hat noch diese sich in der Restvertragslaufzeit noch positiv auswirken würde – er damit auch nicht motiviert wäre, sich in Form zu bringen). Für SM9 war damit klar, er ist raus – auch wenn es formal nicht so ist (und GG somit formal die Wahrheit sagt), es ist die Macht des Faktischen (da selbst im 6 Monaten kaum noch Fitness bei SM9 dazukommen dürfte).

Daher muss man wohl davon ausgehen, dass seit der Pressemeldung vom Montag das Thema von SM9 sehr emotional weiterentwickelt wurde und dass nunmehr doch vertragsrelevante Sachverhalte im Raum stehen (wie evtl. die von mir ins Spiel gebrachte Abmahnung für vereinsschädliches Verhalten). Und daher GG nun mit dem Berater von SM9 sprechen muss.

Es bleibt dabei: Wir werden SM9 nicht mehr auf dem Platz sehen, weil er dazu erstmal seine Wampe absprecken müsste. Da er nicht CR7 ist und sich wie dieser ernährt, ist das das Ende für SM9.

kassenwart
kassenwart (@guest_63616)
Gast
1 Monat her

wow, jetzt arbeitet SM9 auch noch an der fristlosen Kündigung!

Angeblich (hab kein Instagram) hat er da ein Bild gezeigt mit überklebter Version seines Trikots (1860 München abgeklebt).

Kann das jemand bestätigen?

loewenaufsteiger
loewenaufsteiger(@loewenaufsteiger)
Leser
Reply to  kassenwart
1 Monat her

Ja, stimmt (fast) – in der Story ist “München” (schwarzes Shirt) mit “Censored” überklebt 😉

089Loewe
089Loewe (@guest_63618)
Gast
Reply to  kassenwart
1 Monat her

er hat einen post von @kreisligalegende_offiziell geteilt und über dem “München” ist ein “Censored” Sticker … den hat aber der Beitragsersteller schon drüber gelegt.

da-bianga
da-bianga(@dabianga)
Reply to  089Loewe
1 Monat her

Ist aber inzwischen wieder geändert.

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  kassenwart
1 Monat her

Hm, vermutlich keine legitime Begründung für eine fristlose Kündigung.

Aber wer weiß, vielleicht gab es schon die ein oder andere Abmahnung.

Kassenwart
Kassenwart (@guest_63624)
Gast
Reply to  anteater
1 Monat her

vereinsschädigendes Verhalten sollte zumindest für eine arbeitsrechtliche Abmahnung reichen. Das dieses posten oder weiterverteilen vereinsschädliches Verhalten ist, darüber gibt es hoffentlich keine zwei Meinungen.

Spekulation: Will SM9 vielleicht sogar den Rauswurf um damit eine “Dolchstoßlegende” für seine Annalen zu haben als “Opfer”?

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Kassenwart
1 Monat her

Ich habe es nicht gesehen, aber es wirkt so, als würde er wild um sich schlagen, auch wenn man das betrachtet, was seine Frau wohl so treibt.

Also, normale Arbeitnehmer sollten es tunlichst vermeiden, sich öffentlich despektierlich über ihren Arbeitgeber zu äußeren, das weiß ich. Kann jetzt nicht bewerten, ob das hier gegeben ist.

Einig sind wir uns sicherlich dahingehend, dass das kein sehr erwachsenes Verhalten von Sascha ist. Im Prinzip gießt er Öl ins Feuer, das könnte er sich sparen, zumindest, wenn er die noch bestehende Brücke zurück ins Team nicht abbrennen will.

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
1 Monat her

Köllner+Brandl haben nach der Mölders+Beer-Zäsur nur eine Chance: Erfolg…nicht nur in den nächsten/letzten beiden Spielen in diesem Jahr, sondern(wenn das Trainerduo diese Jahr erfolgreich überlebt) dann auch im Januar.

Sollte nach evt. Erfolg gegen Dortmund u. Würzburg u. kurzer Winterpause im Januar wieder ein sportlicher Einbruch kommen, muss unbedingt ein Trainerwechsel erfolgen!

Bin gespannt, wie die Mannschaft auf dieses Erdbeben reagiert u. ob sie jetzt mit voller Kraft u. vollem Einsatz mit den Trainern mitzieht o. nicht!???
Wir werden es bald erleben, wie die Antwort der Mannschaft mit Köllner u. Brandl aussieht. Ich hoffe, absolut positiv!!!🙏😉💙🦁💙

da-bianga
da-bianga(@dabianga)
Reply to  Chemieloewe
1 Monat her

Ich denke dass ein Großteil der Mannschaft das nicht so kritisch sieht wie es in den Sozialen Medien erscheint.

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  da-bianga
1 Monat her

Hoffe auch, die Mannschaft lässt sich von dem ganzen Medienchaos u. Geplärre nicht anstecken u. irritieren. Es wird halt in den Medien gern ein Riesenfass um nichts o. fast nichts aufgemacht u. Mücken zu Elefanten gemacht….

NEA
NEA(@nea1971)
Leser
Reply to  Chemieloewe
1 Monat her

ich sehe das nicht. Die Saison ist im Prinzip gelaufen wenn man davon ausgeht, dass man mit dem Abstieg nichts zu tun haben wird. Eine Alternative, die es wirklich besser kann, sehe ich im Moment nicht und wir wollen doch sicher nicht zu den Zeiten in der 2. Liga zurück, oder?
Aus der Situation kann man nur lernen – Köllner kann gut mit jungen Spielern umgehen und sie entwickeln, dem sollte er auch wieder sein Augenmerk schenken und sich nicht von vermeintlichen Legenden auf der Nase tanzen lassen.

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  NEA
1 Monat her

Da bin ich bei Dir, wenn kein sportlicher Katastrophenkurs anhält u. die Mannschaft nicht zerrüttet ist, d.h., Michael Köllner die Mannschaft erreicht, die Mannschaft mit dem Trainer mitzieht u. Entwicklungsfortschritte zu erkennen sind! Das hoffe ich, wie ich es geschrieben habe. Aber was willst Du machen, wenn der Holperkurs kurz vor der Abstiegszone anhält??? Wenn wir von 5 Spielen 1 überzeugendes Spiel abliefern u. sonst nur Durchschnitt bis ungenügende Leistungen bringen u. damit 1 Sieg+2 o. 3 Remis u. 1 o. 2 Niederlagen bis Mitte/Ende Januar? Wie willst Du dann Michael Köllner noch rechtfertigen, wenn es so läuft??? Da fehlen dann schon die Argumente, denn es sind dann nicht ” nur” 5 bis 10…15 Spiele rum u. es ist genügend Zeit gewesen, die Trendwende zu schaffen, sondern dann sind eben schon 23…25 Spiele rum!!! Und dann muss eine Durststrecke auch mal überwunden sein, ansonsten packt ein Trainer eine sportliche Krise eben mit der Mannschsft nicht. Wenn wir wieder zunehmend besser Fußball spielen, jedoch noch nicht so erfolgreich, uns aber gut im sicheren Mittelfeld halten u. eine positive Entwicklung in der Mannschaft ersichtlich ist, dann würde ich MK auch nicht entlassen. Dann besser eine gute Weiterentwicklung mit ihm fortsetzen u. in der nächsten Saison neu Anlauf nehmen, weiter nach oben zu kommen.

Last edited 1 Monat her by Chemieloewe
NEA
NEA(@nea1971)
Leser
Reply to  Chemieloewe
1 Monat her

ich glaube wir sind da aller gleicher Meinung – wenn die Leistungen noch mehr abfallen und wir in einen Strudel ähnlich Haching vergangene Saison kommen wird man Konsequenzen ziehen müssen. Davon sind wir im Moment aber noch meilenweit weg und die Mannschaft hat auch diese Saison durchaus gezeigt, dass sie für den Abstieg viel zu gut ist – ich bin vielmehr der Meinung, dass man sich in Normalform vor keiner Mannschaft verstecken muss.
Ich habe aber ehrlich ein Problem damit, was hier mal wieder 60-typisch in den Foren abgeht. Hier werden wieder Leute verbal an’s Kreuz genagelt, ohne dass man wirklich weiss, was vorgefallen ist und wie lange das schon geht. Ich will die Details ganz ehrlich auch garnicht wissen und ich bin auch der Meinung, dass das in der Öffentlichkeit nichts zu suchen hat. Von daher finde ich die Vorgehensweise der sportlichen Leitung erstmal nicht grundsätzlich falsch – hier muss sich eher ein Sascha Mölders die Frage gefallen lassen, warum er das in dieser Form in die Öffentlichkeit getragen hat.
An mancher Stelle muss man sich als Aussenstehender ganz einfach damit abfinden, dass (ohne jetzt bestimmte Personen ansprechen zu wollen) manche Menschen nicht miteinander können, dass manche Menschen vielleicht nicht gruppenfähig sind, dass manche Menschen ihr persönliches Ego nicht im Griff haben oder was auch immer. Man betreibt hier einen Mannschaftssport den man nur gemeinsam erfolgreich gestalten kann. Dass hier etwas nicht gestimmt hat war wohl spätestens zu dem Zeitpunkt klar, als Staude gegen Mannheim am 11-Meter-Punkt stand. Ich hoffe doch sehr, dass das Problem jetzt erstmal gelöst ist und wir uns wieder auf den Sport konzentrieren können.

Winterl Josefj
Winterl Josefj (@guest_63605)
Gast
1 Monat her

Der Mölders war überfällig und der Kölner kann auch mitgehen, Kommentare ohne Inhalt so kann man nicht als Trainer arbeiten das ist einfach nur Mist, Regionalligisten lässt grüßen
.

da-bianga
da-bianga(@dabianga)
Reply to  Winterl Josefj
1 Monat her

Auch als Nichtrainer sollte man Kommentare die inhaltslos oder nur Phrasen vermeiden.

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
1 Monat her

Viel schlauer ist man nach diesem Podcast auch nicht. Den Grundsatz “Nichts Genaues weiß man nicht” rührte man einmal nach links und dann wieder nach rechts herum. Dann erfuhr man noch so bewegende Neuigkeiten bzw. Internas, dass sich Michael Köllner gegenüber den Journalisten viel netter gebe, als in der Kabine, wo er oft stur sei. Ja, meine Güte, das gehört doch zur Grund-DNA eines jeden Trainers, dass Du gegenüber 50.000 anderen “Trainern” innerhalb eines großen Vereins wie Sechzig Deinen Standpunkt behaupten musst. Das ist doch normal. Und es liegt in der Natur der Sache, dass bei einem Kader von 25 Leuten ungefähr die Hälfte anders aufstellen würde.

Man stelle sich nur vor, was passieren würde, wenn die Nachricht durchsickern sollte, dass sich Michael Köllner von anderen in seine Aufstellung reinquatschen ließe. Darum hat diese Nachricht für mich jetzt den Erkenntniswert von: Wenn es regnet, wird es nass.

Gut, warten wir mal ab, was noch kommt.

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Alexander Schlegel
1 Monat her

Habe mir erstmals überhaupt was aus dieser Podcastserie angehört. Fand das schon sehr biased und stellenweise wenig reflektiert.

Steinhart ist echt spannend. Will er für Sechzig spielen oder für Familie Mölders?

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  anteater
1 Monat her

Ja, ich fand das auch sehr, sehr dünn, was man da von sich gab. Und zu Steinhart: Das ist doch ein kluger Junge, der weiß, wer ihm die Brötchen finanziert. Fußballer und der große Aufstand: da lachen ja die Hühner … 😉

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Alexander Schlegel
1 Monat her

“Das ist doch ein kluger Junge, der weiß, wer ihm die Brötchen finanziert.”

Meinst?

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  anteater
1 Monat her

Gut, vielleicht hat ja die Therme in Erding die Familie Mölders spendiert und jetzt ist der Junge in einem schweren Loyalitätskonflikt. Wer weiß? Aber der hat bestimmt einen Berater mit Taschenrechner, der ihn auf den rechten Weg wieder führt … Aufstände in der Kabine kommen auch in anderen Profi-Vereinen nicht ganz so gut an …. 😉

da-bianga
da-bianga(@dabianga)
Reply to  anteater
1 Monat her

Da geht es dir wie mir, das erste mal und enttäuscht. Am Wenigsten haben mir die Ausführungen von Anja Guder zugesagt.

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  da-bianga
1 Monat her

So deutlich wollte ich es nicht schreiben, aber ja.

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  da-bianga
1 Monat her

Ging mir auch so: das erste Mal wird auch das letzte Mal gewesen sein. Stimmt, diese Anja neigte gerne mal dazu jede Aussage mehrfach zu wiederholen. Vielleicht war sie der Meinung, dass das Gesagte durch Wiederholung an Substanz gewinnt … 😉

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
1 Monat her

Ich mache es zwar nicht oft, dass ich ihn lobe, aber in dem Fall bringt der Beitrag von Oliver Griss auf der DB24 mit dem Titel “Die Akte Mölders” die Sachlage sehr gut auf den Punkt und deckt sich absolut mit meinen Eindrücken:
https://www.dieblaue24.com/1860/22722-die-akte-moelders

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
1 Monat her

Finde den Artikel auch sehr gut geschrieben vom Oli

Friedrich Hegel
Friedrich Hegel(@leviatan)
Bekannter Leser
Reply to  Alexander Schlegel
1 Monat her

Wolfgang Haidervor einer Minute
Eine 100Gradwendung von OG die man eigentlich nur aus der Politik kennt!
Das ein Mölders (auch wenn er nicht zu 100% fit ist) und auch jeder andere Mittelstürmer darauf angewiesen ist wie brauchbar er angespielt wird hat das Fähnchen im Wind wohl vergessen haben. Mölders war letzte Saison nicht nur der beste Torschütze sondern auch einer der besten Vorlagengeber und das als Mittelstürmer!!! In einer Konditionell und Spielerisch nicht intakten Mannschaft ohne klares Spielsystem bist Du gerade als Mittelstürmer Arm dran. Sicher hat er Fehler gemacht und ist wie gesagt nicht fit!
Aber ein unfitter und Übergewichtiger Mölders ist mit Sicherheit noch wertvoller als die Fehlverpflichtungen von Gorenzel und Mölders.
Der Fisch bei 1860 stinkt vom Kopf und das ist sicher nicht Mölders!
OG jetzt hast Du dich eingereiht , aber leider in der falschen Reihe!!!
ELIL

Friedrich Hegel
Friedrich Hegel(@leviatan)
Bekannter Leser
Reply to  Friedrich Hegel
1 Monat her

Griss hat diese plötzliche Kehrtwende diktiert bekommen, wie er zu Bierofkas Zeiten sich gerne diktieren ließ, was in den Löwenkosmos geblasen werden muss. Wer ihm dies wohl gesteckt hat…?

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Friedrich Hegel
1 Monat her

Ganz ehrlich, ob und was Griss da von wem diktiert bekommen haben sollte, ist mir so was von wurscht. Ich lese nur den Artikel und das ganze Getöse außen rum interessiert mich nicht die Bohne.
Und in meinen Augen gibt es schon signifikante Änderungen im Verhalten von Mölders zur Vorsaison:

  • Wir wissen alle, dass er auch in den letzten Jahren nicht der Musterprofi war. Aber da hat er einfach in dieser Saison den Bogen überspannt, so wie sich sein Trikot zunehmend gespannt hat. Er war zeitweilig so dick geworden, dass er keine schnellen Drehungen mehr machen konnte und deswegen einige Chancen ausließ. Ganz abgesehen davon, dass er bei Kopfbällen nicht mehr hoch kam. Zuletzt zu sehen beim Heimspiel gegen Magdeburg, wo er kläglich versagte im eigenen Strafraum und den Magdeburger nicht mal am Ansatz beim Einköpfen störte, obwohl er daneben stand. Und das war beileibe nicht das erste Mal in der Saison. Er hat, was die Fitness angeht, einfach den Bogen überspannt. Zeitweilig hatte ich sogar den Eindruck, dass er jetzt wieder besser beinander ist, nachdem Köllner ihn auf die Bank beordert hatte, aber die letzten Spiele waren wieder unter aller Kanone.
  • Seine ganzen Nebenjobs hinterließen nicht nur bei mir ein Stirnrunzeln. Günter Gorenzel hat das sogar mal öffentlich gerügt, aber es scheint bei ihm kein Umdenkungsprozess stattgefunden haben.
  • Und Verantwortung möchte er offensichtlich als Kapitän auch keine mehr übernehmen und gibt einfach rotzfrech den Elfmeterball an seinen Kumpel und Ersatzspieler Staude weiter. Ganz ehrlich: spätestens da wären bei mir als Trainer die Lichter ausgegangen. Den hätte ich wegen dieser Disziplinlosigkeiten sofort vom Platz geholt und hochkant rausgeschmissen. Es kann nur einer das Sagen haben bei dem was auf dem Platz geschieht: Und das ist nicht der Co-Trainer, nicht der übergewichtige Sturmtank und nicht der Platzwart, sondern einzig und allein der Trainer. Wer das im Profifußball nicht akzeptieren kann, muss seine Sachen packen. Fertig.

Jetzt kommen wir aber noch zu der anderen Sache. Warum hat Köllner so lange gewartet? Warum hat er Disziplinlosigkeiten so lange hingenommen? Warum baut man auf einen schwierigen Star der Mannschaft für eine neue Saison, wo sich jeder an den 5 Fingern abzählen konnte, dass Mölders mit Sicherheit nicht mehr so performen wird. Warum hat man sich nicht getrennt, wenn es sozusagen am schönsten ist und leitete einen Verjüngungsprozess ein? Mit dem Geld für Mölders hätte man ohne Weiteres zwei hoffnungsvolle Stürmer holen können. Das müssen sich Gorenzel und Köllner absolut ankreiden lassen. Sie haben viel zu kurzfristig gedacht und sind an diesem Chaos auch gehörig mitschuldig. Eigentlich müssten sie auch ihren Hut nehmen.

_flin_
_flin_(@flin)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
1 Monat her

Warum es so lange gedauert hat? Weil SM9 letzte Saison glorreich war. Zu Beginn der Saison nicht. Vor dem Mannheim Spiel hatte er aber in 6 Spielen 6 Scorerpunkte. Um dann gegen Mannheim und Magdeburg maximal wegzutauchen.

Ich bin mir sicher, dass der Plan von Gorenzel und Köllner nicht war, Mölders 38 Spiele 90 Minuten spielen zu lassen. Sondern eher, zu schauen, wie es läuft und ihn auszuphasen. Der Kader ist mit Lex, Bär, Linsbichler, Djayo, Knöferl sowie Neudecker, Biankadi, Tallig, Greilinger, Staude und Cocic – dazu noch Deichmann – offensiv mit 12 Mann für 4-5 Positionen auch nach dem Abgang von Mölders klar strukturiert und ordentlich besetzt. Mit genug Tiefe für Eventualitäten.

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  _Flin_
1 Monat her

Ja, das ist eine mögliche Erklärung. Nur glaube ich nicht, dass man so naiv war zu glauben, dass Mölders sich einfach so auf die Bank setzen würde. Es gab ja anscheinend schon öfters Vorfälle, wo er gegenüber Sturmkollegen eine regelrechte Stutenbissigkeit an den Tag legte. Beide wusste doch um seinen Ehrgeiz (der ja per se nicht schlecht ist) und dass nicht einfach werden würde. Ist man da nicht viel zu naiv vorgegangen?

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Alexander Schlegel
1 Monat her

Hm, ja, nicht schlecht.

Überhaupt erst mein zweiter Click für Griss in meinem Leben. Und wo wir bei der Suche nach Schuldigen sind: Du bist schuld und natürlich nicht ich, der dem Link gefolgt ist 😉

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  anteater
1 Monat her

Klar bin ich schuld. Als Ehemann und Vater kenne ich das eh nicht anders.

bluwe
bluwe(@bluwe)
Leser
Reply to  anteater
1 Monat her

ehrlich, du lässt dich tatsächlich von so einem widerlichen OMG-Link verleiten? Tja 😉

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  bluwe
1 Monat her

Ich wurde in Versuchung geführt…

tsvmarc
tsvmarc(@tsvmarc)
Bekannter Leser
Reply to  anteater
1 Monat her

Also in den Apfel gebissen? 😎 

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  tsvmarc
1 Monat her

Werde ich jetzt aus dem Paradies verwiesen?

da-bianga
da-bianga(@dabianga)
Reply to  anteater
1 Monat her

Sündenfall2.0!
Nicht nur du, es trifft die ganze Menschheit.

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  da-bianga
1 Monat her

Wohl wahr. Darüber könnten wir philosophieren.

juergen
juergen(@jr1860)
Bekannter Leser
Reply to  anteater
1 Monat her

Du bist doch schon in Sachsen  😂 

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  jürgen
1 Monat her

Merke kaum einen Unterschied zu Bayern unter Strauß…

Das Essen ist in Bayern besser und das Bier eh, okay.

da-bianga
da-bianga(@dabianga)
1 Monat her

Ich sehe das komplett anders( als im Podcast ) wer wen übrleben wird.
Ich habe schon vor Monaten geschrieben dass ich die Sonderstellung von SM als eine mögliche Ursache für die Performance der Mannschaft sehe. Seine Leistungen habenm in der letzten Zeit, seinen Stammplatz sehr oft nicht gerechtfertigt. Was dazu noch auf TM an “Insiderwissen” durchgesickert ist bekräftigt nochmal meine bisherige Meinung.
Ich bin gespannt was das Team in Dortmund zeigen wird. Ich bin optimistisch.

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  da-bianga
1 Monat her

Puh, hast Du mal ein paar Zitate oder Links. Auf TM sind zum Thema 1025 Beiträge…

da-bianga
da-bianga(@dabianga)
Reply to  anteater
1 Monat her

Ich glaub das Thema geht auf Seite 97 los. So viel ist das nicht.

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  da-bianga
1 Monat her

Danke.

Interessant, dass da schon welche am Sonntag einen Braten gerochen haben…

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  da-bianga
1 Monat her

Ich stelle hier mal ein paar Zitate rein. Unmöglich einzuschätzen, wie belastbar die jeweiligen Kommentatoren sind, aber es gibt im Löwenkosmos ja schon einige, die z.B. oft beim Training sind und/oder nah dran am Puls der Zeit. TM ist jetzt nicht die Plattform, die man zur Selbstdarstellung wählen würde:

“Auf der anderen Seite haben wir diese Saison auch einen Mölders gesehen, der einen relativ unfitten Eindruck gemacht hat, einen Mölders, der sich mit Salger im Training fast geprügelt hat und einen Mölders, der bei jeder Auswechslung getobt hat, der sich nicht mit der Mannschaft abgeklatscht hat und der auch immer etwas die Diva hat heraushängen lassen.”

Im SM9-Thread, S. 99, #988

“aber wie er mit ein paar Talenten, die oben mitmachen durften, umgegangen ist, war schon grenzwertig und einem Spieler seines Kalibers nicht würdig”

dito, #990

“Mölders hat mehrmals Jugendspieler vor versammelter Mannschaft und in der Kabine massiv „runtergebuttert“ und das nicht wegen Hacke-Spitze-123, sondern einem verlorenen Trainingsspiel etc. Ich weiß von mindestens drei Spielern, die absolut vermeiden wollten, mit ihm in einem Team zu spielen. Dazu hat sich eben schon rausgenommen, die taktischen Vorgaben des Trainers vor versammelter Truppe zu hinterfragen bzw. negativ zu bewerten durch Gestik, Mimik und verbale Kommentare”

S. 101, #1009

S. 102, #1017 ist sehr interessant!

Ganz interessante Diskussion dort! Überwiegend sehr sachlich und differenziert, ganz im Gegensatz zu den wütenden Kommentaren auf Facebook.

Hier der Link zur Transfermarkt-Diskussion:

https://www.transfermarkt.de/sascha-molders-9-/thread/forum/19/thread_id/169652/page/103#anchor_588702

Last edited 1 Monat her by anteater
loewenaufsteiger
loewenaufsteiger(@loewenaufsteiger)
Leser
1 Monat her

Sorry, aber das Ganze erinnert fatal an die Situation 16/17, als erst mal Aigner als Käptn abgesetzt wurde und man fieberhaft versuchte zu retten, was zu retten ist. Nicht ganz vergleichbar, zugegeben!

Aber ich bin sicher: Das ist erst der Anfang und wird werden uns in der Regionalliga wiederfinden! Schade!

tomandcherry
tomandcherry(@tomandcherry)
Leser
Reply to  Loewenaufsteiger
1 Monat her

Wieso werden wir uns in der Regionalliga wiederfinden?

Weil wir nach 18 absolvierten Spieltagen mit aktuell 23 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz stehen?

Weil die letzten beiden Spiele gegen zwei potentielle Aufsteiger sang- und klanglos verloren gingen?

Weil uns nur SM9 “retten” kann?

Weil die Mannschaft – zugegeben ziemlich selten – gezeigt hat, dass sie “an guten Tagen gegen höherklassige Teams (DFB-Pokal) gewinnen kann”?

Weil – typisch für 60 und seine realitätsverweigernden Fans – nach zwei Niederlagen alles Schei*e und nach zwei Siegen alles Super ist?

Weil Du – ebenso wie gefühlt Tausende andere “echte Fans” – den absoluten Durchblick und eine Glaskugel im Schrank hast, in der Du bereits das Saisonende 2021/22 für die 3. Liga siehst?

Mann, ich weiß gar nicht, wieso ich mir z. Zt. mal wieder so oft die Mühe mache, das Tagesgeschehen rund um unseren TSV in halbwegs vernünftige Maßstäbe einzuordnen?

Wenn immer alles “nur schlecht” ist, ausnahmslos alle, angefangen vom Präsidenten über den Geschäftsführer, Trainer, Co.-Trainer, Stammspieler, Ersatzspieler, Tribünen-Hocker, Busfahrer, Rasenpfleger… wirklich ausnahmslos alle (!) jeden Tag ausnahmslos alles falsch machen, wieso tust Du/tut Ihr Euch so etwas noch an???

Versucht doch bitte einfach mal ein bisschen gelassener und nicht ständig so extrem negativ zu sein.

Das Glas ist nicht permanent halb leer.

Schon mal versucht, die Perspektive zu verändern?

Das Glas kann nämlich auch halbvoll sein.

Interessanter Gedankenansatz, stimmt’s?

Also nicht immer “Einmal Löwe, immer Löwe” plärren oder schreiben, sondern diese vier wahren Worte mit der eigenen Grundeinstellung prägen!

Überwiegend negatives Denken sorgt für negatives Handeln entwickelt eine Negativspirale und da kommt man irgendwann überhaupt nicht mehr raus.

Und bitte glaub’ mir:

Ich weiß tatsächlich, von was ich Dir hier schreibe! Stichwort: Depressionen.

Also, locker bleiben und einfach mal meine gut gemeinten Ratschläge annehmen. Es hilft. Wirklich.

Weiß-blaue Löwengrüße vom

Tom(andcherry)

juergen
juergen(@jr1860)
Bekannter Leser
Reply to  tomandcherry
1 Monat her

sehr wahr 🙂

#ELiL

tomandcherry
tomandcherry(@tomandcherry)
Leser
Reply to  jürgen
1 Monat her

Danke, juergen! 😉

bruckbergerloewe
bruckbergerloewe(@bruckbergerloewe)
Leser
Reply to  tomandcherry
1 Monat her

Schönreden hilft auch nichts.Es ist nicht die Frage ob man aussortiert wird, sondern wie.Und da hat man bei Sechzig nichts dazugelernt.
Benehmen und Anstand sind in den Führungsetagen des TSV1860 wohl ein Fremdwort.

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  BruckbergerLoewe
1 Monat her

Um das abschießend beurteilen zu können (Benehmen, Anstand und so), müsste man exakt wissen, was da intern bislang passiert ist. Es ist allerdings richtig, dass wir das nicht wissen, denn die schmutzige Wäsche soll nicht in der Öffentlichkeit gewaschen werden.

Allerdings berichten alle Münchner Tageszeitungen, dass Sascha da intern schön öfter sehr negativ aufgefallen ist.

Offenbar hat man also schon etwas dazugelernt.

da-bianga
da-bianga(@dabianga)
Reply to  BruckbergerLoewe
1 Monat her

Es wurde in dem Podcast gut dargestellt wie die Entwicklung war. Durch seinen Istagram Post hat SM das ganze anscheinend selber hochgeschaukelt.

tomandcherry
tomandcherry(@tomandcherry)
Leser
Reply to  BruckbergerLoewe
1 Monat her

Ich möchte nichts “schönreden”, sondern den Blick auf die – für uns Außenstehende sowieso recht schwierig zu beurteilenden – Tatsachen lenken.

Bei 60 München herrscht traditionell “Dunkelschwarz” (überwiegend) oder “Blütenweiß” (sehr, sehr selten…). Dazwischen gibt’s seit ich denken kann (und ich bin rund 45 Jahre Löwen-Fan) praktisch nichts. Kein “Hell- oder Dunkelgrau” sozusagen.

Man sollte also nicht jetzt schon zum gefühlt hundertsten mal die gleichen Fehler machen und ständig Alles und Jeden als – diplomatisch ausgedrückt – “unfähig einen halbwegs guten Job zu machen” hinstellen.

Weder ist Reisinger unfehlbar, noch haben Köllner und Gorenzel ein Wundermittel parat, um mit wenig Budget und dem vorhandenen Kader eine Truppe von 25 überragenden Aufstiegsfußballern herbei zu zaubern.

Ich bin genausowenig fehlerfrei und vielleicht ein bisschen zu naiv/gutgläubig, wenn ich jetzt, weil der bisherige Saisonverlauf halt enttäuschend war, nach wie vor nicht gleich alles in den dunkelsten Farben ausmale.

Was ist denn bislang großartig daneben gegangen, wenn man von den Spielen gegen bessere Mannschaften wie Magdeburg, Mannheim oder Osnabrück mal absieht?

Gegen Magdeburg und Mannheim haben wir übrigens seinerzeit in der Biero-Ära ebenfalls ziemlich alt ausgesehen. Allerdings waren das damals die Auswärtsspiele, die wir mit 1:5 und 0:4 vergeigt haben.

Fußball ist und bleibt emotionales Tagesgeschäft. Mal läuft’s gut, mal läuft’s besser. 😉

Einfach nicht immer sofort mit dem Hammer draufhauen und den – durchaus verständlichen – Frust an jedem abreagieren, der nicht bei Drei auf einem Baum hockt. 🙂

Wir wollen alle (!), dass unsere (!) Münchner Löwen wieder erfolgreich werden.

Nur über den richtigen Weg dorthin, sind wir uns manchmal nicht ganz einig.

BLAU BLEIBEN! Und nach wie vor gilt sowieso EINMAL LÖWE! IMMER LÖWE!

Klaus60
Klaus60 (@guest_63586)
Gast
Reply to  BruckbergerLoewe
1 Monat her

Das kannst Du doch gar nicht bewerten, Du warst wahrscheinlich in den letzten Tagen und Wochen genausowenig dabei wie ich oder alle anderen, die hier schreiben.

Und sortiere doch mal alles zeitlich ein in den letzten 24 Stunden. Losgetreten hat das doch SM9 selber durch seine Social Media Kampagne. Ausgemacht war sicher was anderes und heute hätte es ein Statement des Vereins gegeben. Dies wäre sicherlich um einiges “netter” und vorteilhafter für SM9 ausgefallen (vllt. als Begründung “zuviele Nebentätigkeiten” oder ähnliches -aber sicherlich nicht, dass er in der Mannschaft angeeckt ist). Ändert zwar an der Tatsache nichts, aber es hätten alle ihr Gesicht gewahrt. Diesen Aufruhr und Spaltung seit gestern hat SM9 mit seinen Äußerungen zu verantworten. Hier sieht man vielleicht auch sein zwiegespaltenes Innenleben: Er wünscht der Mannschaft einerseits alles Gute – andererseits weiß er genau, was es für einen Aufschrei mit seinem Posts geben wird und die Mannschaft dadurch wahrscheinlich (zumindest von Außen) noch mehr unter Druck stehen wird.

Und dann auch noch mit blau-weißen Grüßen; ist vielleicht für die einen eine Lappalie – für andere eben ziemlich wichtig dass es eben weiß-blau ist. So ist eben die Farbenanordnung in der FA. Auch hier unterstelle ich ihm (also reine subjektive Sichtweise von mir) eine gewisse Absicht damit Unruhe reinkommt. Ich kann seine Enttäuschung ebenso verstehen, aber ehrlich: Wer so eine Situation nicht innerhalb der letzten Wochen heraufkommen sieht, muss sehr einfältig sein. Und das ist SM9 mit Sicherheit nicht.

Klaus60
Klaus60 (@guest_63579)
Gast
Reply to  Loewenaufsteiger
1 Monat her

Meines Wissens ist damals Aigner selber als Käptn zurückgetreten und im Nachhinein war es ja nicht mal eine Mannschaft, sondern eine Ansammlung mehrerer guter oder minder begabter Einzelspieler. Und es war auch die Phase, wo auf der Geschäftsstelle Englisch als Alltagssprache angeordnet wurde.

loewenaufsteiger
loewenaufsteiger(@loewenaufsteiger)
Leser
Reply to  Loewenaufsteiger
1 Monat her

Warts ab  tomandcherry !

WEIL….

…die Stimmung Sch… ist und sie jetzt noch schlechter wird
…die Leistung schon seit Wochen nicht mehr stimmt und man jetzt Schuldige sucht
…Trainer und Sportchef zuerst mal andere suchen, aber letztendlich auch gehen müssen
…es keine Aussicht auf Besserung gibt (momentan jedenfalls)
…es nur 6 Punkte bis Platz 17 sind

Nenn es von mir aus Depression, nenn es Glaskugel, aber alles schönreden muss man wirklich nicht!
Das einzig Positive ist, dass es noch 20 Spieltage sind in denen man das Ruden vielleicht noch rumreißen kann.

Alex64
Alex64(@alex64)
Leser
1 Monat her

Da wir über etwas diskutiert, ohne über das wieso und warum informiert zu sein. Einfach mal ins Blaue spekuliert.

Alex64
Alex64(@alex64)
Leser
1 Monat her

Da wird über etwas diskutiert, ohne über das warum und wieso informiert zu sein.

kassenwart
kassenwart (@guest_63539)
Gast
1 Monat her

Wenn sich jemand abgrenzt, ausgrenzt, „sein Ding macht“ wieSM9, dann ist er nicht Teil der Mannschaft (hinter der HI lt seinem Post steht). Da stimmt doch der Post von HI.

Friedrich Hegel
Friedrich Hegel(@leviatan)
Bekannter Leser
1 Monat her

Empfehle allen diesen Podcast, in dem die Rolle Michael Köllners nicht nur zwischen den Zeilen sehr deutlich dargestellt wird.
Vielleicht sollten sich den Podcast vor allem jene Foristen anhören, die mich und andere gestern und nach den Spielen gegen Waldhof und Magdeburg aufs Übelste beschimpft haben, weil wir den völlig uneinsichtigen Köllner als das eigentliche Übel dargestellt und die fahrlässige Haltung der Gesellschafter, ihn nicht in Frage zu stellen, heftig kritisiert haben.
Danke ans “Giesinger Bergfest”!

Last edited 1 Monat her by Friedrich Hegel
arik
arik(@ariksteen)
Reply to  Friedrich Hegel
1 Monat her

Wenn es “üble Beschimpfungen” gibt, dann nutze doch bitte die rote Flagge. Dann gehen wir dem nach.

Friedrich Hegel
Friedrich Hegel(@leviatan)
Bekannter Leser
Reply to  arik
1 Monat her

Ich benütze sie deshalb nicht, weil ich eigentlich völlig beschimpfungsresistent bin und viele der hier schreibenden Fans und Mitglieder verstehe, die in dieser aktuellen Situation, wie ich übrigens aktuell auch, mal verbal die Nerven verlieren bzw. aggressiver schreiben, weil man wütend ist und traurig. Was mich mittlerweile aber hier stört, ist, dass man untereinander ähnlich mies umgeht wie bei OG. Früher durfte man hier eine sehr konträre Meinung vertreten und wurde nicht gleich als “Depp” bezeichnet. Es wurde diskutiert. Dieses “Schwarz-weiß-Weltbild” wie bei Griss gab es hier früher weniger. Aber ich bin dennoch gerne hier und finde Deine Arbeit im übrigen großartig! Danke dafür!

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Friedrich Hegel
1 Monat her

Ich meine, dass ich mich (zunächst) immer sachlich Dir gegenüber verhalten habe.

“und wurde nicht gleich als “Depp” bezeichnet”

Genau das hast Du dann zumindest implizit mit mir gemacht. Und aus meiner Sicht stellst Du Dich jetzt als Opfer hin, finde ich Deiner nicht würdig.

Friedrich Hegel
Friedrich Hegel(@leviatan)
Bekannter Leser
Reply to  anteater
1 Monat her

Lieber antheater: ich habe Dich niemals als Depp bezeichnet, auch nicht “implizit”, also behaupte nicht so etwas. Wenn das Wort “Küchenphilosphie” Deine Ehre gekränkt hat, weiß ich auch nicht mehr, was man noch schreiben darf. Und als Opfer fühle ich mich überhaupt nicht, wie Du herauslesen könntest, wenn Du meine Antwort an Arik ganz genau studieren würdest. Jetzt lassen wir diesen mimosenhaften Krampf beiderseits und gut is! Ich mach mir weniger Sorgen um Dich und mich als um unseren Verein.

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Friedrich Hegel
1 Monat her

Doch, Kollege, hast Du.

Friedrich Hegel
Friedrich Hegel(@leviatan)
Bekannter Leser
Reply to  anteater
1 Monat her

Dann kopiere das Zitat mit Angabe, wann & wo ich es geschrieben haben soll, hier rein, damit ich mich bei Dir und Deiner geschundenen Seele entschuldigen kann.
Das war jetzt nicht ironisch!

Und ich sag es jetzt auch zu Dir zum letzten Mal: streiten ist ok, beleidigen nicht, mimosenhaft auf etwas herumreiten wie Du gerade, ist irgendwie läppisch und auch Deiner nicht würdig.
Im Stadion singst Du sicher auch keine Kirchenlieder… Ich übrigens auch nicht, wirklich nicht!

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Friedrich Hegel
1 Monat her

Einmal hier “Anteater, das ist entsetzliche Küchenpsychologie von einem, der viel mehr drauf hat.”, das war aber nicht der erste deutlich überhebliche, wertende Anwurf Deinerseits.

Die Pressekonferenz nach dem Spiel des TSV 1860 gegen Waldhof Mannheim

“damit ich mich bei Dir und Deiner geschundenen Seele entschuldigen kann.
Das war jetzt nicht ironisch!”

Ist klar. Die Wortwahl ist jetzt nicht gerade deeskalierend.

Es geht nicht um “geschundene Seele”, sondern darum, dass ich Dich (und das habe ich mehrfach getan) um sachliche Diskussion ohne diese spitzen Bemerkungen gebeten habe.

“mimosenhaft auf etwas herumreiten wie Du gerade”

Du wertest für meinen Geschmack zu viel, urteilst (aus meiner Sicht) deutlich überheblich über andere. Finde, dass das schlechter Stil ist.

“ist irgendwie läppisch und auch Deiner nicht würdig”

Schon wieder. Was ist los mir Dir?

“Im Stadion singst Du sicher auch keine Kirchenlieder”

Nein, allerdings singe ich bewusst einige Sachen nicht mit. Und eine halbe Stunde nach dem Spiel bin ich auch wieder auf einem sachlichen Niveau.

Friedrich Hegel
Friedrich Hegel(@leviatan)
Bekannter Leser
Reply to  anteater
1 Monat her

Sorry, jetzt höre ich auf. Soll sich jeder selbst ein Bild machen, ob ich Dich diskreditiert und beleidigt habe. Wünsche Dir eine gute Zeit und unseren Löwen bald wieder bessere Zeiten.
ELIL!

alexk
alexk(@klingone1860)
Leser
Reply to  anteater
1 Monat her

Wie immer bist du der heilige Forumsengel….

arik
arik(@ariksteen)
Reply to  Friedrich Hegel
1 Monat her

Der Umgang resultiert allerdings auch aus der Kombination zwischen der dunklen Zeit, Corona und natürlich auch der frustrierenden Lage bei den Löwen. Ich muss auch viel überlesen.

tomandcherry
tomandcherry(@tomandcherry)
Leser
Reply to  Friedrich Hegel
1 Monat her

Ich fühle mich von Dir zwar nicht angesprochen, weil ich in der Angelegenheit “Köllner/Gorenzel (nicht) raus” mit Dir keine Diskussion geführt hatte, möchte allerdings – da ich mitgelesen habe, was zwischen Dir und anderen Kommentatoren ablief – neutral dazu anmerken, dass auch Deine Wortwahl nicht immer völlig angemessen war.

Oda auf guad boarisch:

Imma aufbassn, wia ma se andere Leid gegenüba aufführt. 😉

Nix füa unguad, Friedrich Hegel.

Friedrich Hegel
Friedrich Hegel(@leviatan)
Bekannter Leser
Reply to  tomandcherry
1 Monat her

Alles klar, tomandcherry. Das mag schon sein, aber beleidigend bin ich ganz sicher nicht geworden, allerdings schon mal ein wenig handfester, weil ich wirklich verärgert, wütend, traurig und enttäuscht bin. Aber Du hast schon recht: ich fahre auch wieder einen Gang runter.
Und trotzdem ist der Podcast super…:-)

hanssteam
hanssteam (@guest_63535)
Gast
1 Monat her

Also sorry, wie hier Kölner der schwarzer Peter zugeschoben wird, kann ich nicht verstehen.

Diese Saison läuft es halt einfach nicht beim Sascha. Dann muss er halt auch mal auf die Bank. Wenn er das nicht mit seinem Ego vereinbaren kann, dann ist das nicht Kölners Schuld.

kassenwart
kassenwart (@guest_63546)
Gast
Reply to  hanssteam
1 Monat her

Stimme Dir zu. Und alle, die jetzt den Kopf vom Trainer fordern (wie hier im sonst immer guten Podcast, den ich heute aber überhaupt 0,0 von der Meinung teilen kann):

Wenn ein Trainer keine eigene klare Linie hat sondern sich alles anhört, von einem Spieler (und zwar nicht im Einzelgespräch sondern in der Kabine) die Meinung gesagt bekommt, dann fliegt jeder Spieler aus der Mannschaft (Ausnahme: Die Mehrheit steht hinter diesem Spieler – dann fliegt anschließend der Trainer und der Spieler wird rehabilitiert). Wir werden also sehen, wie es die nächsten Tage aussieht. Eine Rückkehr von SM9 halte ich für ausgeschlossen.

Für die einen mag MK „uneinsichtig“ sein (Taktik, Auswechselungen), für einen anderen konsequent und standhaft. Schließlich muss er ja seinen Kopf dafür hinhalten. Ich sehe es eher unter Standhaft. Und wenn dann ein Spieler die Linie des Trainers nicht mitzieht, darf man ihn nicht weiter im Mannschaftsgefüge behalten. Denn er gefährdet durch sein Ausscheren den Erfolg. Wie sehr sieht man ja an seinem Instagramm-Post. Er treibt einen Keil durch die Mannschaft+Fanbase mit diesem erfolgsgefährdenden Verhalten. Der Verein wollte SM9 offensichtlich einen Denkzettel verpassen. Dieser geht aber über die Öffentlichkeit und beweist eigentlich nur das, was man ihm intern vorwirft: Stimmungsmache. Daraufhin sieht sich der Verein zu einer Instant-Presseerklärung genötigt.

MK wird sicher das Weihnachtsfest als aktiver Trainer von 60 erleben, wenn SM9 das Problem innerhalb der Mannschaft war. Dabei ist dann im Dezember egal, wie die sportlichen Ergebnisse aussehen. Erst wenn auch die ersten 3-4 Spiele der Rückrunde nicht fruchten würde der Trainer zur Disposition stehen.

Die spannendste Personalie haben weder alle Blogger, Fans in den Foren oder ihr hier auf dem Schirm: Wer rückt bei der Kapitänshierarchie eigentlich nach? Oder wird es komplett neu vergeben? Wer ist also der neue „Vertraute“ des Trainers?

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  kassenwart
1 Monat her

“Wer rückt bei der Kapitänshierarchie eigentlich nach?”

Haben ein paar Leute schon angedacht.

Lex, Willsch -> sportlich und vom Einsatz her sicher vorbildlich, aber zu ruhig.

Dressel -> In der aktuellen Form und mit wohl noch immer gehegtem Wechselwunsch vielleicht keine so gute Idee.

Irgendwie blieb Hiller übrig.

Weitere Vorschläge?

arik
arik(@ariksteen)
Reply to  anteater
1 Monat her

Hiller ist für mich der einzige mit Potential für die Kapitänsbinde. Ansonsten halte ich die Mannschaft aktuell für sehr weich.

arik
arik(@ariksteen)
Reply to  anteater
1 Monat her

Ich könnte mir Deichmann auch vorstellen können. Ist halt nicht so lang dabei. Aber ich denke er wird vom Charakter her unterschätzt. Bisher sehr ruhig. Aber ich glaube der kann führen.

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  arik
1 Monat her

Möglich! Ich bin gespannt, wie die Mannschaft jetzt auftritt! Vielleicht kristallisiert sich das dann raus. Wer übernimmt Verantwortung.

kassenwart
kassenwart (@guest_63556)
Gast
Reply to  arik
1 Monat her

Der Kapitän wird ja von MK bestimmt, nicht vom Team. Daher mein Hinweis.

Auch ob der Mannschaftsrat (Steinhart , Lex, Salger, Moll und
Dressel) verändert wird, wird uns etwas über die innere Struktur der Mannschaft verraten. Hier kann ich mir Hiller durchaus vorstellen.

Spannend wird auch das Auftreten von Steinhart die nächsten Tage sein.

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  kassenwart
1 Monat her

Oh ja, auf Steinhart bin ich auch gespannt. Seine Leistungen sind ja schon stabiler geworden, aber seine Fehlerkultur, zumindest das, was man auf dem Platz sieht, die ist schon ausbaufähig. Könnt Ihr ja mal drauf achten, wie der damit umgeht, wenn er einen groben Bock schlägt. Es sind immer die anderen. Vermutlich ist er auch eher ein Stinkstiefel. Allerdings kann ich mich ja wirklich nur auf das berufen, was ich (über die Zeit) auf dem Platz beobachtet habe und meine eigene Interpretation dazu machen. Kann völlig falsch sein, kann aber auch in die richtige Richtung gehen. Als Kapitän hielte ich ihn so auf jeden Fall für ungeeignet.

juergen
juergen(@jr1860)
Bekannter Leser
Reply to  anteater
1 Monat her

naja… vielleicht hat ja die ehemalige Regionalligatruppe Angst um ihre Pfründe…

Klaus60
Klaus60 (@guest_63590)
Gast
Reply to  anteater
1 Monat her

Ich mahne hier zur Vorsicht – wir haben mit Lehmann und Weigl(?) schon mal zwei sehr junge Spieler mit der Kapitänsbinde verheizt.

In den Mannschaftsrat auf alle Fälle, aber als Kapitän einen erfahrenere Person (das erfahren bezieht sich überhaupt nicht auf das spielerische, sondern ausschließlich auf die Lebenserfahrung). Und warum muss es denn immer der Marktschreier sein? Die beste und erfolgreichste Domina schreit auch nicht rum, sondern wird mit ihren leisen Tönen und Worten gefährlich und dominant. 😀

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Klaus60
1 Monat her

Hm, bei der Domina kann ich nicht mitreden 😉

Ich finde halt schon, dass wir zumindest in der aktuellen Lage jemanden brauchen, der auch mal per Lautstärke die Mitspieler aufweckt, wenn die da auf dem Platz nur rumträumen.

Hiller wird im Februar 25 und ist fast genauso lange bei Sechzig.

kassenwart
kassenwart (@guest_63563)
Gast
Reply to  GiesingerBergfest
1 Monat her

Stimmt, sorry. Ihr habt es nicht explizit gesagt.

Klingt für mich aber immer unterschwellig durch bei diversen Aussagen, nur eine hier genannt z.B. 42:00 „Selbst bei einem Unentschieden in Dortmund ist die Zeit von Michael Köllner abgelaufen – glaube ich“

Wie soll man solche Aussagen anders interpretieren als Zuhörer als dass man dann der Stuhl des Trainers fordert?

Wenn es so nicht gemeint ist bin ich ja fein damit und wir können das Thema beenden.