In den ersten neun Spielen holte die U17 des TSV 1860 acht Siege und ein Unentschieden. Damit lag sie vor dem Spieltag punktgleich mit der U17 der SpVgg Greuther Fürth auf Platz eins. In der heutigen Partie gegen die zweite U17-Mannschaft des FC Augsburg, die auf Platz vier in der Tabelle liegt, galt es nachzulegen. Durch den vorangegangenen 3:0-Sieg der Fürther mussten die Löwen gewinnen, um auf dem Aufstiegsplatz in die B-Jugend-Bundesliga zu bleiben.

1. Halbzeit: Löwen früh in Führung

Die U17-Löwen zeigten gleich von Beginn an, dass mit ihnen nicht zu spaßen ist. Schon nach vier Minuten gingen sie nach einem Konter in Führung. Auch Augsburg drängte daraufhin nach vorne, doch die Löwen standen hinten sicher. Nach zehn Minuten wäre fast das 2:0 gefallen, doch der Schuss von der linken Seite ging an die Latte. Die Löwen hatten die besseren Chancen in der Anfangsphase.

Die Gäste drängten auf den Ausgleich, hatten jedoch keine gefährlichen Torchancen. 1860 verlegte sich aufs Kontern und hatte durchaus Chancen, die Führung auszubauen. Nach einigen guten Gelegenheiten erzielten die Löwen dann in der 33. Minute das 2:0. Schon drei Minuten später gelang 1860 fast das 3:0, doch der drei Meter vor dem Tor freistehende Löwenspieler verpasste den Ball. In der 38. Minute erzielte Sechzig bereits den dritten Treffer.

2. Halbzeit: 1860 verspielt hohe Führung

Doch offenbar waren drei Tore den Junglöwen noch nicht genug, denn sie stürmten gleich zu Beginn der zweiten Hälfte nach vorne. In der 45. Minute hatten die Augsburger die erste Gelegenheit nach dem Seitenwechsel, doch der Freistoß aus etwa 20 Metern ging knapp über das Tor. Drei Minuten später verpasste 1860 nur knapp den vierten Treffer. Wäre der letzte Pass bei den Löwen öfter angekommen, dann hätten sie noch höher führen können.

In der 56. Minute ließ sich Sechzig auskontern und kassierte dabei das 3:1.  Doch davon ließ sich die Heimmannschaft nicht beeindrucken. Beinahe wäre schon zwei Minuten später nach einem Freistoß das nächste Tor für den TSV 1860 gefallen.

Das Spiel wurde nun zunehmend härter. In der 64. Minute gab es Elfmeter für Augsburg, den der Keeper der Löwen nicht halten konnte. Nun war die Partie wieder offen, die Löwen hatten nur noch ein Tor Vorsprung. Die Löwen hatten in der zweiten Halbzeit ihre Chancen nicht genutzt. Dafür wurden sie in der 72. Minute bestraft, als die Gäste den Ausgleich erzielten.

Die Augsburger konnten sich nun bei ihrem Torwart bedanken, der das vierte Tor der Löwen verhinderte. Sechzig fehlte in der zweiten Halbzeit das Glück vor dem Tor. Mehrfach verpassten sie in der Schlussphase nur knapp das Tor. Somit blieb es beim 3:3.

Zehn Spiele in Folge ungeschlagen – doch Platz 1 ist weg.

Zwar blieben die U17-Löwen auch im zehnten Spiel in Folge ungeschlagen, doch nach dem Spielverlauf dürfte bei Sechzig niemand damit zufrieden sein. Nach dem zehnten von 26 Spieltagen hat 1860 nun zwei Punkte Rückstand auf die erstplatzierte U17 von Greuther Fürth.

Wenn Trainer Peter Ulbricht in den nächsten Wochen an der Chancenverwertung seiner Mannschaft arbeitet, wird mit den Löwen allerdings auf jeden Fall im Kampf um den Aufstieg in die U17-Bundesliga zu rechnen sein.

Es ist Gästen gestattet Kommentare abzugeben. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass diese erst durch einen Moderator freigegeben werden müssen. Mit der Abgabe eines Kommentars willigst du in unsere Regeln für den Kommentarbereich ein. Eine gültige eMail-Adresse ist erforderlich, sonst landet der Kommentar leider im Spam-Ordner. Bei Fragen wendet euch bitte an redaktion@loewenmagazin.de

Eine Übersicht über die letzten Kommentare findet ihr hier: Kommentare
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Tami Tes
Redakteur

Nein. Das ist so ultra bitter.