Interview vor dem Lautern-Spiel

Dr. Markus Drees
1860 Verwaltungsrat Dr. Markus Drees

Servus Markus, die Mitgliederversammlung ist vorbei. Gratulation zu Deiner Wiederwahl. Aber aktuell interessiert uns vor allem das Sportliche. Du bist auf der einen Seite Verwaltungsrat des e.V., auf der anderen Seite aber auch Fan. Freust Du Dich auf die Begegnung gegen den 1. FC Kaiserslautern?

Servus. Vielen Dank für die Gratulation zur Wiederwahl. Jetzt kann die Vereinspolitik erstmal in den Hintergrund rutschen, damit man sich endlich aufs Sportliche besinnen kann. Wie jeder Löwe und rote Teufel freue ich mich sehr auf den Auftakt zur stärksten 3. Liga aller Zeiten und dass es doch möglich wurde, bei bestem Sommerwetter bei den Pfälzer Freunden zu beginnen.

Zwei traditionelle Clubs, die nun aus zwei unterschiedlichen Richtungen kommen. Die weiß-blauen Löwen von unten aus der Regionalliga, die roten Teufel aus der 2. Bundesliga. Sind die Lauterer favorisiert?

Auf dem Papier und bei den Wettanbietern ist Lautern als Gastgeber sicher Favorit, aber bei 22 Neuzugängen werden die sich auch erst finden müssen. Unser Team ist eingespielt. Wenn nicht zu Saisonbeginn, wann kann man sonst für Furore sorgen?

Man erwartet 40.000 Zuschauer. Was erwartest Du auf dem Betzenberg stimmungsmäßig?

Eine Wahnsinns-Stimmung! Man nutzt ja bei solchen Gelegenheiten immer das Wort „Bundesliga-Kulisse“. Nachdem in der Bundesliga auch einige Vereine spielen, deren Stadien weniger als 40.000 Zuschauer fassen, würde ich anstelle dieser Bezeichnung eher  “fantastische Stimmung im Hexenkessel Betzenberg” nutzen. Die Anfeuerung für beide Mannschaften wird sicher frenetisch sein, aber auch freundschaftlich-friedlich bleiben. Die Lauterer werden sicher unserer Entwicklung seit dem Doppel-Abstieg Respekt zollen und hoffen, dass sie den Umkehrpunkt jetzt in der 3. Liga in ähnlicher Weise finden.

Haben die Löwen ein Luxus-Problem? Daniel Bierofka kann in diesem Jahr ja durchaus mehr variieren, was den Kader angeht. Wie siehst Du das als Fan?

In der Liga mit 38 Spielen und dem Toto-Pokal tut ein breiter Kader sehr gut. Wenn man dann auch noch taktisch variieren kann, ist man für den Gegner eine Wundertüte, auf die man sich hoffentlich nur schwer einstellen kann.

Die Doppelrolle Bierofkas in dieser Saison wird immer wieder diskutiert. In der vergangenen Saison war ja einer der wesentlichen Elemente, dass Biero allgegenwärtig war und sich oft auch schützend vor seine Mannschaft gestellt hat. Ein Nachteil, dass Biero nicht immer vor Ort sein kann?

Man kann Biero nicht hoch genug anrechnen, was er letzte Saison getan hat. Daher hat er es sich wohl verdient, dass er nun auch für seine Karriere den notwendigen Trainerschein machen kann. Für die Mannschaft gibt es nun keinen uneingeschränkten Biero-Schutz mehr, aber das haben die auch nicht mehr nötig. Ich bin mir sicher, Gorenzel und Biero werden die gemeinsame Betreuung schon so hinbekommen, dass die Mannschaft auch trotz des Fehlens des Chefs weiterentwickelt wird.

In der Presse stapelt Daniel Bierofka oft tief. Und auch ansonsten werden die Erwartungen immer wieder etwas heruntergeschraubt. Wenn man Biero im Trainingslager allerdings hört, klingt das oft anders. Er hat durchaus den Anspruch, ganz oben mitzuspielen. Wie siehst Du die Chancen in der 3. Liga für unsere Löwen, wenn Du ausschließlich Deine Fan-Brille aufsetzt?

Ich erwarte starke Gegner, aber auch wir können uns durch den Teamspirit der letzten Saison sehen lassen und sicher mit vielen Teams mithalten. Auch bei den Absteigern muss man abwarten, wie die sich in der tieferen Liga einleben. Man muss die 3. Liga annehmen, daher bin ich mit einem relativ früh gesicherten Platz im oberen Mittelfeld zufrieden. Wenn mehr geht, sollten wir das natürlich mitnehmen, wenn es irgendwann mal holpert, sollte man aber auch nicht gleich wieder Verzweiflungsaktionen starten.

Was sind Deine drei Favoriten, die Du gerne auf den ersten 3 Plätzen sehen würdest und wen siehst Du eher aus realistischer Sicht dort vorne?

Als Fan mit blauer Brille hätte ich nichts dagegen, wenn wir unter den ersten vier einlaufen (4. Platz = DFB-Pokal-Teilnahme ohne Toto-Pokal-Sieg), aber realistisch würde ich Braunschweig, KSC, Lautern, ggf. Rostock oder auch Wehen dort oben sehen.

Dein Tipp für Samstag?

Entweder einen knappen Sieg für uns (1:2) oder ein torreiches 3:3.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
11 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

tomandcherry

@ Personix

“Aber Punkt, ich mag ihn nicht und das Stadion könnte wegen mir abgerissen werden. Die Bundesliga Kulisse von 40000 werden wir dort nicht haben.”

Weil wir in der AA so häufig “Bundesliga Kulisse von 40.000” hatten… 😉

Wenn’s mir nicht zu aufwändig wäre, dann würde ich mal sämtliche Spiele (einschl. DFB-Pokal und Relegation) raussuchen, bei denen 40.000 oder mehr Zuschauer bei einem Löwen-Heimspiel in der AA waren. Wahrscheinlich wäre das Resultat relativ ernüchternd für die ganzen “Im GWS kann man nicht mehr spielen”-Verfechter.

Und wo würdest Du 60 denn lieber spielen sehen, werter Personix?

In der mittlerweile im FCB-Design runderneuerten Arena? Nicht wirklich, oder? Im Oly? Kaum vorstellbar? Und was gäbe es sonst noch? Das “Hasan-Ismaik-auf-der-grünen-Wiese-hingestellte-50.000-Zuschauer-Stadion”? Da wirst Du noch ein bisschen darauf warten müssen. 😉

Also, Personix: Erst überlegen – dann posten. Erspart so manche Peinlichkeit. 😉

bluelady

Zuschauerschnitt seit dem Bundesliga-Aufstieg laut Transfermarkt.de:
17/18 RL Bayern 18 15 212.000 11.778
16/17 2.Bundesliga 17 0 440.300 25.900
15/16 2.Bundesliga 17 0 397.100 23.359
14/15 2.Bundesliga 17 0 372.600 21.918
13/14 2.Bundesliga 17 0 328.300 19.312
12/13 2.Bundesliga 17 0 396.500 23.324
11/12 2.Bundesliga 17 0 384.660 22.627
10/11 2.Bundesliga 17 0 332.200 19.541
09/10 2.Bundesliga 17 1 373.550 21.974
08/09 2.Bundesliga 17 0 478.300 28.135
07/08 2.Bundesliga 17 0 595.400 35.024
06/07 2.Bundesliga 17 1 615.900 36.229
05/06 2.Bundesliga 17 1 708.442 41.673
04/05 2.Bundesliga 17 2 337.976 19.881
03/04 1.Bundesliga 17 0 479.200 28.188
02/03 1.Bundesliga 17 0 451.300 26.547
01/02 1.Bundesliga 16 1 425.600 26.600
00/01 1.Bundesliga 17 1 475.700 27.982
99/00 1.Bundesliga 17 1 555.400 32.671
98/99 1.Bundesliga 17 1 552.100 32.476
97/98 1.Bundesliga 17 1 571.600 33.624
96/97 1.Bundesliga 17 1 659.500 38.794
95/96 1.Bundesliga 17 0 603.700 35.512
94/95 1.Bundesliga 17 4 520.050 30.591

Die 2. Zahl bedeutet übrigens die Anzahl der ausverkauften Spiele.
Ein Stadion für 25000-30000 Zuschauer wäre also vollkommen ausreichend und hätte den Vorteil, oft ausverkauft zu sein. 🙂
PS: Gratulation Markus, zur Wiederwahl! Lass Dich nicht beirren!

tomandcherry

@ bluelady

Danke für das Recherchieren der sehr interessanten Zahlen. Selbst zu Zeiten unserer Bundesliga-Zugehörigkeit waren die durchschnittlichen Besucherzahlen bei Heimspielen weit unterhalb den von „Personix“ genannten 40.000. Wie überraschend… 😉

Letzten Endes kommt natürlich keine Antwort von Denjenigen, die das GWS ablehnen und dort nicht hingehen wollen, in welcher Alternative sie denn die Heimspiele der Löwen lieber sehen möchten.

Man stelle sich vor, die vom FCB nach deren Vorstellungen umgestaltete AA wäre immer noch das Stadion, in dem wir antreten müssten! Diese Vorstellung ist so grausam, dass ich keine passenden Worte dafür finde…

personix

Ich hab nirgends geschrieben, das ich in der AA oder im OLY spielen möchte.
Ich hab in beiden Stadien gute Spiele der Löwen gesehen.

Man sollte immer richtig lesen, die 40000 kommen nicht von mir sondern die „Bundesliga-Kulisse“ kommt aus dem Artikel. Diese werden wir im GWS nicht erreichen. Nicht mal den Schnitt.

Also  tomandcherry :Erst überlegen – dann posten. Erspart so manche Peinlichkeit. ?

tomandcherry

@ Personix

Du hast nicht geschrieben, dass Du in der AA oder im Oly Löwen-Heimspiele sehen willst, sondern dass man das GWS abreißen könnte. Soweit korrekt?

Also: Wenn das GWS abgerissen würde und somit als Heimspielstätte nicht mehr zur Verfügung stehen könnte, bräuchte man eine Alternative für die Heimspiele. Stimmt‘s?

Diese momentan (!) zur Verfügung stehenden Alternativen könnten unter bestimmten Voraussetzungen nur die AA oder das Oly sein. Oder kannst Du mir eine weitere halbwegs realistische Möglichkeit nennen?

Somit sind wir wieder beim Ausgangspunkt unserer Unterhaltung:

Das GWS ist und bleibt bis auf weiteres die einzige halbwegs realistische Heimspielstätte für 60 München.

War das für Dich soweit nachvollziehbar?

Also immer schön vorsichtig mit der vermeintlichen Retourkutsche, wenn die „Argumente“ so schwachbrüstig sind, dass man am Ende doppelt blamiert dasteht.

Nix für ungut. 😉

United_Sixties

An der Stelle auch nochmals herzlichste Gratulation zur Wiederwahl. Was sich Markus seit dem sog. Scheichlied in widerlichster Weise über sich ergehen lassen musste, war eines wahren Löwen einfach nur unwürdig. Kaum jemand steckt so viel Freizeit und Inbrunst in unseren Verein , was übrigens auch mindestens so viel wert wie geldliche Unterstützung ist. Seine klare Position und moderate Art verdienen deutlich mehr Respekt. Seinen Vorschlag zu einem später kompletten,modernen Neubau der Westkurve ( Baujahr 1958 !) unterstütze ich ebenso. Mein Tipp für Samstag auf dem Betze bleibt ein 0:0 ( aber hab ja auch mehr Ahnung vom Sport …hihi)

personix

Naja man muss schon eine Brille Freunde des Sechz’ger Stadions e.V. auf haben um nicht Rückschlüsse auf Herrn Drees zu ziehen.
Aber egal, er hat es geduldet. Somit hat er alle verbalen Prügel zu recht bezogen.
Nur weil einer viel Freizeit und Inbrunst in den Verein steckt muss das nochlange nicht der Heilsbringer sein. Aber Punkt, ich mag ihn nicht und das Stadion könnte wegen mir abgerissen werden. Die Bundesliga Kulisse von 40000 werden wir dort nicht haben. Aber auch Ok.
Die Vertragsverlängerung von Biero ist nicht sein Verdienst, genauswenig wie der momentane Kader.
Wie gesagt ich mag ihn nicht!
Aber muss ich auch nicht.
Das Entscheidende, ich tippe auf einen Sieg, 3:1 für die Löwen

Löwenmagazin

Herr Drees wurde Ziel nicht nur unqualifizierter sondern straf relevanter Angriffe im sozialen Netzwerk oder Plattformen. Derartige Angriffe verurteilen wir aufs Schärfste. Was Herr Drees geduldet oder nicht geduldet hat, ist irrelevant. Fakt ist: niemand verdient es in irgendeiner Weise denunziert oder beleidigt zu werden.

lionspack

Etwas enttäuscht bin ich ja, dass 6 Personen hier einen “Daumen runter” drücken aber sich nicht auch schriftlich äußern. Klar ist, hier versucht jemand das Niveau herunterzudrücken. Denn die Argumente sind schlichtweg völlig absurd.

Erst einmal interessiert es niemanden ob du Drees magst oder nicht. Er wurde gewählt und das von der Mehrheit der anwesenden Mitglieder. Und bitte keine Argumente, dass wäre nicht die Mehrheit der Mitglieder insgesamt. Dieses Thema ist durch. Jeder hat die Chance zur Wahl zu gehen. Punkt.

Die Vertragsverlängerungen von Daniel Bierofka ist natürlich nicht primär sein Verdienst. Das erwartet aber auch keiner und sagt auch keiner. Was soll diese Aussage hier? Das ist reine Polemik und eigentlich woanders wiederzufinden. Nicht bei der Leserschaft, die hier überwiegend liest und auch kommentiert.

Nein, die Prügel hat er nicht zurecht bezogen. Diese Aussage ist sogar sehr unverschämt. Weil sie impliziert, dass du unrechtmäßige Hetze nicht nur duldest, sondern sie sogar in Ordnung findest, wenn man nicht dagegen vorgeht. Das finde ich eine Frechheit.

Schade, dass Herr Drees nicht einfach mal Fan sein kann und sich als Fan äußern kann.  Personix , vielleicht bist du auf anderen Plattformen besser aufgehoben. Mach dir darüber doch mal deine Gedanken.

baum

Aha. Ist ja dein gutes Recht jemanden nicht zu mögen. Aber deiner Meinung nach hat es Dr. Drees also verdient, dass man ihn aufs übelste auf einem gewissen Blog beleidigt? Dr. Drees hat sich ganz klar (mehrfach) von diesem Lied distanziert, das weder rassistisch, noch sonderlich beleidigend ist (wenn man sich sonst so anhört was in einem Fussballstadion gesungen wird). Und wenn es dir egal wäre, wenn man das Grünwalder Stadion abreißen würde, hast du ja sicher einen Plan in der Tasche, wo man sonst spielen könnte, oder?

bluemuckl

Schade, dass du aufgrund persönlicher Aversionen die Leistungen von Herrn Drees nicht anerkennen kannst.

Das Sechzgerstadion ist übrigens eines der meist genutzten Stadien Deutschlands und wird daher ganz sicher nicht abgerissen. Wie kann man nur den Abriss eines sporthistorisch eminent wichtigen Bauwerkes befürworten? Noch dazu wenn es mit der Geschichte des eigenen Vereins so eng verknüpft ist.