Bei den ersten Spielen in dieser Saison saß Marco Hiller nur auf der Bank. Doch nach der Verletzung von Hendrik Bonmann absolvierte er alle Spiele von Beginn an. Der tz gegenüber äußerte sich Marco Hiller über die Zeit als Ersatztorwart hinter Hendrik Bonmann und die Dritte Liga.

Hiller stellte fest, dass es für ihn ein Schlag ins Gesicht gewesen sei, in den ersten Spielen nur auf der Bank zu sitzen. „Anfangs war meine Stimmung ziemlich im Keller“, erklärte Hiller dem Reporter. Er hätte sich jedoch davon nicht lange runterziehen lassen.

Seinen Platz im Tor werde er auf keinen Fall kampflos räumen, stellte Hiller klar. „Ich weiß, was ich kann und ich werde dem Trainer die Entscheidung so schwer wie möglich machen“, so Hiller gegenüber der Tageszeitung.

Hiller verdeutlichte, dass in der Dritten Liga im Gegensatz zur Regionalliga jeder Fehler bestraft würde. „Die Stürmer sind abgezockter und du hast bei Rückpässen weniger Zeit, weil immer einer durchläuft“, so Hiller gegenüber der tz München. Das Problem mit den späten Gegentoren hätte man allerdings mittlerweile gut in den Griff bekommen.

Marco Hiller kam im Alter von neun Jahren zu 1860. Letzte Saison war er Stammtorhüter in der ersten Mannschaft und spielte 33-mal für die Löwen in der Regionalliga. Am Beginn der vergangenen Saison wurden seine Leistungen noch kritisiert, doch schon im September 2017 adelte Coach Daniel Bierofka ihn als „Weltklasse“.

In der Dritten Liga war er zunächst nur Ersatz für Hendrik Bonmann, der sich im Duell mit Hiller in der Vorbereitung durchsetzen konnte. Doch durch die Verletzung von Hendrik Bonmann Ende August steht Hiller seit dem siebten Spieltag wieder im Tor des TSV 1860. Erst am Montag lobte ihn Bierofka mit den Worten „Mit seinen 21 Jahren macht er einen super Job!“.

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Kranzberg
Leser

Mir wäre es lieber, er würde dem Trainer die Entscheidung so leicht wie möglich machen – und zwar zu seinen Gunsten.

ArikSteen

Das wollte ich auch schreiben. Die Motivation sollte sein, deutlich besser zu sein.