Für den TSV 1860 stand heute das Viertelfinalspiel im Toto-Pokal beim TSV Buchbach auf dem Programm. Sechzig konnte mit 2:0 gewinnen und steht nun im Halbfinale des Toto-Pokals.

Im Gegensatz zum Achtelfinale schickte Daniel Bierofka dieses Mal deutlich mehr Stammspieler aus der Liga im Toto-Pokal auf den Platz. Immerhin sechs Spieler aus der heutigen Startelf standen auch am Sonntag in Meppen in der Startformation.

Gleich nach zwei Minuten hatte Buchbach die erste Chance. Die darauffolgende Ecke konnte Hiller klären. Nach fünf Minuten gab es bereits die dritte Ecke für Buchbach, die jedoch keine Gefahr für das Tor von Hiller darstellte. Mit dem ersten gefährlichen Angriff gingen die Löwen dann in der achten Minute durch Lorenz in Führung.

Danach war 1860 überlegen, konnte allerdings keine gefährlichen Torchancen herausspielen. Doch Buchbach verteidigte nicht nur, sondern suchte auch selbst den Weg nach vorne. Nach rund 18 Minuten wurde es gefährlich für den TSV 1860, doch zum Glück verpasste der Buchbacher Angreifer die Flanke in den Strafraum.

Im Folgenden entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem kein Qualitätsunterschied zwischen beiden Mannschaften zu erkennen war. Torchancen gab es lange Zeit keine, bis Mölders nach 28 Minuten aus kurzer Entfernung am Buchbacher Torwart scheiterte.

Kurz darauf musste Hiller aus kurzer Distanz gegen einen Buchbacher Angreifer retten. In der 38. Minute war es erneut der Torwart, der Sechzig vor dem Ausgleich bewahrte, als er aus kurzer Distanz klärte.

Die Gastgeber waren in dieser Phase das gefährlichere Team und hatten durchaus Chancen auf den Ausgleich. In der 43. Minute hatten die Löwen dann durch einen Distanzschuss von Lacazette die Möglichkeit, die Führung auszubauen. Anschließend ging es mit der durchaus glücklichen 1:0-Führung für die Löwen in die Halbzeitpause.

Die erste Gelegenheit der zweiten Halbzeit hatten die Löwen nach zwei Minuten, doch der Buchbacher Torwart hielt den Ball. In der 50. Minute erzielte Weeger nach einem Konter beinahe das 2:0, doch sein Schuss ging an die Latte.

Buchbach drängte zu Beginn der zweiten Hälfte auf den Ausgleich, ohne jedoch gefährlich zu werden vor dem Tor der Löwen. Die Gastgeber hatten in dieser Phase mehr vom Spiel, 1860 spielte zu unkonzentriert.

Nach 60 Minuten hatte Willsch die nächste Chance für Sechzig. Eine Minute später war Lex vor dem Torwart frei, doch der Keeper konnte den Ball klären. In der 69. Minute erzielte Lex dann das 2:0 für Sechzig.

Allerdings gab Buchbach auch danach nicht auf und drängte auf den Anschlusstreffer. Hiller im Tor des TSV 1860 hielt seinen Kasten allerdings sauber.

Am Ende gewann Sechzig in Buchbach mit 2:0. Auch wenn es keine Glanzleistung war stehen die Löwen damit im Halbfinale des Toto-Pokals.

1860-Aufstellung: Hiller – Weeger, Lorenz, Weber (ab 46. Berzel), Paul – Wein, Lacazette – Willsch, Bekiroglu (ab 87. Böhnlein), Lex – Mölders (ab 74. Grimaldi)

Tore: 0:1 Lorenz 8., 0:2 Lex 69.

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei